ISTOCK

Natürlich kennen Sie Ihr eigenes Gesicht. Sie kennen auch die üblichen und bereits vertrauten Fältchen, die sich dort in den letzten Jahren gebildet haben. Nach der letzten langen Nacht  allerdings können Sie diese jedoch einfach nicht mehr übersehen? Schlaffe Wangen, ungewöhnlich markante Falten oder müde Augen – ganz egal, ob es eine unvergessliche Party war, die Ihnen den Schlaf geraubt hat, die wichtige Präsentation für die Arbeit oder das Kind zuhause, das einen Albtraum hatte. Die unangenehme Überraschung, die der morgendliche Blick in den Spiegel mit sich bringt, hat wohl jeder schon einmal erlebt. Vielleicht sind die Krähenfüße heute besonders auffällig, vielleicht ist der Teint grau und farblos. Die potentiellen Gründe, warum wir uns plötzlich so unwohl fühlen, sind vielfältig. Und ganz egal, ob unser Umfeld uns sagt, dass es doch gar nicht so schlimm ist: Es ist niemals schön, sich nicht ganz wohl in seinem Körper zu fühlen. Die gute Nachricht allerdings lautet: Es gibt schnelle Abhilfe. Damit Sie rasch wieder so jung aussehen wie Sie sich fühlen, haben wir für Sie die fünf besten (Make-Up-)Tipps zusammengestellt. Die Ergebnisse lassen nicht lange auf sich warten und diese kleinen Tricks sind überraschend effektiv. Ran an die Pinsel!

1. Die Basis ist alles

Wenn wir uns schon nicht frisch fühlen, so sollte es unsere Haut doch zumindest tun. Und dafür braucht sie ein hohes Maß an Feuchtigkeit. Denn ohne eine ausreichend und gesund hydrierte Haut setzen sich Foundation und Concealer gerne in den kleinsten Fältchen ab. Anstatt zu kaschieren werden unsere ungeliebten Makel nur noch deutlicher hervorgehoben. Dies geschieht besonders schnell in der Augenpartie, weil sie so ausdrucksstark ist. Das ernüchternde Ergebnis ist, dass wir trotz unserer Mühen bloß älter wirken als zuvor. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Sie am Morgen zunächst zu einem leichten Feuchtigkeitsserum greifen. Dieses kann mit einer Tagespflege ergänzt werden, um eine perfekte Grundlage für das spätere Make-Up zu schaffen.

Unser Tipp: Auf keinen Fall die Augenpartie vergessen! Es gibt spezielle und kühlende Augencremes die nicht nur abschwellend wirken, sondern auch die kleinen Fältchen um die Augen auffüllen können.

  • Cell Premium - Icon Eye Cream

    Cell Premium - Icon Eye Cream

    Produktfeatures Antioxidant, feuchtigkeitsspendend, glättend, reichhaltig, reparierend, revitalisierend, straffend. Anwendung Ein- bis zweimal täglich sanft auf die gereinigte Augenpartie auftragen und leicht einklopfen, danach wie gewohnt mit der Pflege oder einem Make-up fortfahren. Mehr von Cell Premium     CellPremium im Blog

  • Susanne Kaufmann - Augencreme Linie A

    Susanne Kaufmann - Augencreme Linie A

    Die Anti Aging Augencreme Linie A verwöhnt die feine Augenpartie mit hautglättenden Substanzen. Die straffende Creme wirkt abschwellend, vermindert Augenringe  Mehr von Susanne Kaufmann

  • MBR - Pure Perfection Eye Cream Smooth

    MBR - Pure Perfection Eye Cream Smooth

    MBR Pure Perfection 100 Eye Cream Smooth, verbessert das Erscheinungsbild, mildert dunkle Augenringe, lässt die Augenpartie abschwellen Mehr von MBR

2. Brauen: Darf’s ein wenig mehr sein?

Die dichten und besonders natürlich wirkenden Augenbrauen liegen nicht nur voll im Trend – sie lassen Sie auch sofort jünger wirken. Denn mit zunehmenden Alter lässt die Haardichte nicht nur beim Haupthaar, sondern auch bei den Brauen nach. Oftmals erscheinen die Augen dadurch blass und weniger ausdrucksstark. Wer dem entgegen wirken möchte, greift am besten zu einem Brow Styler, die es auch als vollständiges Kit zu kaufen gibt. Mit einer Bürste werden die Härchen zuerst in Richtung des Auges, also nach unten, gekämmt. Dann werden die Härchen mit einem Brauenstift nachgezeichnet. Wichtig: Dies muss in Wuchsrichtung geschehen. Wenn die Brauen wieder in Form gebürstet worden sind, darf noch mit einem gefärbten Brauengel nachgeholfen werden. Hier aber unbedingt aufpassen, dass die Farbe nicht zu dunkel ist für Ihren Teint! Wenige Bürstenstriche reichen aus, damit die Brauen fülliger und deutlicher wirken als zuvor. Dies verleiht Ihrem Gesicht eine neue und natürliche Ausdruckskraft.

3. Rouge und Bronzer: Aber bitte mit Creme

Die Kombination von Rouge und Bronze verleiht problemlos ein jugendliches und gesundes Aussehen. Was viele dabei allerdings nicht beachten, ist die richtige Konsistenz. Puder-Varianten besitzen häufiger eine deutlich höhere Farbintensität und sind schwieriger aufzutragen. So wirkt die Schminke im schlimmsten Fall nicht mehr verjüngend und subtil, sondern zu bunt und aufgesetzt. Wer Bronze und Rouge – zwei wichtige Make-Up-Basics – allerdings im Cremeformat nutzt, hat die richtige Wahl getroffen. So lassen sie sich ganz einfach mit den Fingerkuppen auftragen und sogar verblenden, ohne andere Tools dafür nutzen zu müssen. Hier zählt nur das Fingerspitzengefühl!

4. Die richtige Wahl für die Lippen

Für einen schönen Kussmund gibt es nur zwei grundlegende Regeln. Damit der Lieblingslippenstift nicht unschön in die feinen Fältchen verläuft, die sich mit fortschreitendem Alter um die Lippen bilden, sollte zunächst unbedingt ein Lipliner benutzt werden. Damit einfach sanft die Form der Lippen nachziehen und darauf achten, dass die Farbe auch dem Lippenstift entspricht. Die zweite Regel: Finger weg von matten Nude-Farben! Sie lassen den Mund schmaler und farbloser wirken. Auch der Teint leidet unter dieser Auswahl. Deswegen lieber auf auffälligere Lippenstiftfarben setzen. Es darf gerne das klassische Rot sein, das Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Trauen Sie sich!

Unser Tipp: Nach dem Auftragen des Lipliners können die Lippen vorsichtig mit Puder bestäubt werden. Dieses wirkt wie ein Primer und garantiert einen längeren Halt von Lipliner und Lippenstift!

5. Für mehr Jugend im Alltag

Doch Make-Up ist natürlich nicht alles. Zu einem jüngeren Auftreten gehört mehr als nur der richtige Look. Kein großer Geheimtipp ist es dass es sich lohnt, mehr zu schlafen. Mindestens acht Stunden pro Nacht sollten Pflicht sein. Der Körper hat so mehr Zeit, um sich zu regenerieren, und die Haut ist weniger schlaff. Auch die Augen sind nicht so schnell geschwollen und strahlen auf eine ganz natürliche Art und Weise, die sich nur schwer mit Make-Up nachahmen lässt.

Um die Feuchtigkeitsversorgung Ihrer Haut und somit auch ihre anhaltende Regeneration zu unterstützen, gilt außerdem: Viel trinken. Die Haut behält länger ihre Spannkraft bei und Fältchen zeigen sich nicht so deutlich. Außerdem hilft genug Wasser, den Kreislauf in Schwung zu halten und Giftstoffe aller Art schneller aus dem Körper abzutransportieren. Wer Schwierigkeiten hat, mindestens zwei Liter am Tag zu trinken, darf natürlich auch gesund schummeln. Etwa mit ein wenig frischem Obst im Wasser – Himbeeren oder Zitronenscheiben eignen sich besonders gut – oder vielleicht mit leckerem, zuckerfreien Tee. Letzterer ist übrigens auch eine gesunde Alternative zu Kaffee!

Zu guter Letzt: Geben Sie sich jung. Lachen Sie viel und genießen Sie Ihr Leben. Machen Sie die Dinge nicht ernster und komplizierter, als sie wirklich sind. Lächeln Sie Ihrem Gegenüber ins Gesicht, seien Sie natürlich und selbstbewusst. Anders gesagt: Seien Sie ganz und gar Sie selbst! Es gibt wohl kein Mittel und keine einzige Maßnahme, die Sie jünger wirken lässt als das.