Auch wenn wir gerade einen seltenen Altweibersommer genießen: Über kurz oder lang steht der Herbst vor der Tür und damit haben wir die Gelegenheit unsere Kleiderschränke mit einigen neuen It-Pieces der Saison zu schmücken. Die Fashion Shows in New York, London, Paris und Mailand haben den Ton für die Modetrends im Herbst 2018 gesetzt. Wir haben für euch die wichtigsten Trends aufbereitet.

Die Blätter färben sich bunt, die Tage werden kürzer – der Herbst naht und für uns damit die Jahreszeit, in der wir uns in dicke Pullover, warme Socken und Schals einkleiden dürfen. Dabei noch stylisch aussehen? Nichts einfacher als das. Mit den fünf wichtigsten Modetrends für den Herbst 2018 wirst du definitiv ein stylischer Hingucker!

Dabei musst du nicht auf jeden Trend setzen, mit dem die Modedesigner uns beglücken. Das Gute an den Herbsttrends 2018 ist, dass sie sehr unterschiedlich sind und damit für jeden Geschmack etwas bereithalten. Auch für dich ist sicher etwas dabei!

Trend Fake Fur”

Diesen Herbst ist Layering angesagt – eine Weste über einer Jacke oder ein Mantel über der Jeansjacke? Kein Problem. Wenn du aber mit einem Statement Piece hervorstechen möchtest, dann investiere in einen Fake Fur-Mantel. Nicht nur bei Stella McCarthy, Givenchy oder Micheal Kors sind Fake Fur-Kreationen gerade höchst beliebt.


Fake Fur oder französisch „Faux Fur“ ist ein Fellbesatz aus künstlichem Pelz. Immer mehr Designer haben es sich zum Credo gemacht auf Tierpelze zu verzichten. Stattdessen benutzen sie Kunstpelz. Das ist in mehr als nur einer Hinsicht lobenswert aber diesen Herbst boomt der Fake Fur-Look auch deshalb weil künstlicher Pelz mittlerweile immer gehobener aussieht – und das auch in günstigen Variationen. Es mag zwar „fake“ heißen, aber die Fake Fur-Kleidung kommt diesen Herbst klassisch hochwertig daher, denn die Technologien haben sich weiterentwickelt und damit auch der Look des Kunstpelzes: Er fühlt sich zum einen echt an und zum anderen sieht er auch noch gut aus. Wer dem Trend noch ein Krönchen aufsetzen will, der sollte unbedingt bunte Fake Fur-Kreationen bevorzugen. Über den Laufsteg liefen besonders Fake Fur-Mäntel in verschiedenen Farbtönen. Wie wäre es also mit einem Fake Fur-Mantel für deinen nächsten Herbstspaziergang?

Trend „Animal-Prints“

Tierisch gut ist dieser Herbst/Winter Trend, denn hier ist fast alles erlaubt. Egal ob Leo, Zebra oder Snake-Print – mit diesen tierischen Begleitern bleibst du diesen Herbst in der Modespur. Kleider, Röcke oder Schuhe im Animal-Print sind in der kommenden Saison in und machen aus der Großstadt einen Dschungel. Die Prints sind dabei entweder knallbunt oder aber sie kommen in gedeckten Naturfarben daher. Ein Hingucker sind sie definitiv immer. Wer fällt nicht auf, wenn er einen Mantel im Tiger-Print trägt?


Wer ein Accessoire oder Kleidungsstück im angesagten Animal-Print trägt, dem ist definitiv ein modischer Auftritt garantiert. Trage zum Beispiel ein Kleid im Leo-Print und kombiniere es mit flachen Schuhen. Noch wilder wird es in kunterbunten Farben, denn auch diese waren auf allen Laufstegen dieses Jahr zu finden. Wer es ein weniger auffällig mag, dem empfehlen wir die klassischen Animal-Prints – oder wie wär’s einfach mit schönen Boots im Snake-Muster? Victoria Beckham, Dolce & Gabbana, Michael Kors und Naeem Khan sind jedenfalls schon längst überzeugt von diesem Trend. Lasse auch du dich von der wilden Schönheit inspirieren und traue dich die wilden Muster auf die Straßen zu bringen.

Trend „Karos“

Karos sind nicht erst diesen Herbst ein Trend – viele haben etwa ein Tartanmuster im Schrank hängen. Ein Klassiker für diesen quadratischen Look ist auch die graue Karo-Hose. Das ist das Schöne an diesem Trend: Er bleibt bemerkenswert zeitlos ohne je altbacken zu wirken.

Auch auf den Modelaufstegen der Welt waren Karos dieses Jahr überall präsent. Aber jetzt geht der Karo-Trend aber noch einen Schritt weiter: Wie die Animal-Prints oder Fake Fur-Klamotten kommen auch die Karos nun knallbunt und vielseitig daher. Wer eine Hose oder einen Blazer in farbigen Karos wählt, hat genauso ein Statement-Piece wie wenn es ein wilder Animal-Print wäre. Der Vorteil bei den Karos ist aber, dass das klassische und traditionelle Muster den Look noch erdet. Natürlich kannst du auch weiterhin zu den traditionellen Karo-Farben greifen aber wäre es nicht schade sich die bunte Vielseitigkeit entgehen zu lassen? Die Farben frischen den Look jedenfalls auf.


Wie du das Ganze stylen kannst? Ganz einfach: Entweder du kombinierst mutig mehrere bunte Karo-Teil miteinander oder – wenn du es nicht ganz so auffällig magst – du kombinierst ein farbiges Karo-Teil mit neutralen Farben. In jedem Fall hast du mit einem karierten Blazer, Rock, Mantel, Kleid oder Hose ein Trend-Kleidungsstück gekauft, dass dir sicher noch lange Freude bereiten wird. Denn das quadratische Muster ist ein Evergreen, dass nicht so schnell das Feld räumen wird – Chanel, Burberry, Versace, Fendi, und Anna Sui haben dies auf ihren Shows bezeugt.

TrendDie Achtziger“

Riesige Schulterpolster a la Joan Collins? Nein, so weit müssen wir dann doch nicht gehen, aber die 80er bleiben definitiv auf unserem Radar im Herbst 2018. Schultern, die dezent betont werden, ohne dass sie breiter erscheinen und schwarzes Leder sind diesen Herbst in. Dabei muss man auch nicht von Kopf bis Fuß im 80er-Jahre-Glam gekleidet sein. Kombiniere zum Beispiel Snake-Print-Boots mit einer Bluse im 80er-Jahre-Stil oder ein Oberteil mit Fransen im angesagten Western-Stil mit einer Lederjacke mit breiten Ärmeln. Der Mix macht den Look modern und lässt ihn nicht in die wahren 80er abrutschen.


Mit dezenten Schulterpolstern oder Color Blocking bist du auf dem richtigen Weg. Und eine Skinny Jeans rettet deinen 80er-Jahre-Retro-Look davor zu authentisch zu werden. Den „neuen“ 80er-Look konnte man unter anderem bei Marc Jacobs, Alexander McQueen oder Isabel Marant beobachten.

Trend Oversized Outerwear

Jeder kennt den Oversize-Trend mittlerweile und es scheint, als würde er uns noch eine Zeit erhalten bleiben. Auch in diesem Herbst gilt das Motto: Je größer, desto besser. Dieser Look ist besonders für den Herbst tauglich denn unter den weiten Oversize-Mänteln lassen sich eine Menge Dinge im Layer-Look tragen. Kalt wird uns so ganz sicher nicht! Egal ob Parka, Jacke, Daunen- oder Wollmantel – Outerwear im Oversize-Stil ist in. Calvin Klein, Balenciaga oder Prada haben es in ihren Fashion Shows vorgemacht. Gerade dieser Trend ist sehr einfach nachzustylen, denn es braucht zum Beispiel nur einen passenden Mantel in Oversize, damit man modisch angepasst durch den Herbst und Winter kommt. Wer besonders mutig ist, kann dabei noch einen Mantel oder Jacke in einer kräftigen Farbe aussuchen statt in den Wintertönen Grau und Schwarz.

Das sind sie – fünf der angesagtesten Trends im Herbst 2018. Wer in diesem Herbst ein modischer Hingucker auf den Straßen sein will, kann sich einen oder mehrere der oben genannten Trends zu Herzen nehmen. Geh ruhig auf die Suche nach deinem Lieblingsteil. Wie schon erwähnt ist gerade die Vielseitigkeit der Trend ein Riesenvorteil, denn es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer lieber auf Animal-Print verzichtet, kann stattdessen zu Karos greifen. Wer betonte Schultern nicht mag, lässt sich auf den Oversize-Trend ein. Die Möglichkeiten sind endlos.


Natürlich gibt es noch etliche weitere Trends, die in diesem Herbst in sind: Auf den Laufstegen der Fashion Shows waren unter anderem auch der Glitzer-Look und der Western-Style angesagt. Gerade der Western-Style lässt sich hervorragend mit den obigen Trends kombinieren. Es muss ja nicht gleich ein Look im Stil von Buffalo Bill sein. Wenn du darüber hinaus bei der Auswahl deines nächsten Partyoutfits an Pailletten, Lamé oder Metallic-Töne denkst, bist du modisch fein raus. Wer es klassischer mag, dem empfehlen wir Tweed. Der Brit Chic ist längst nicht mehr altbacken – wie es Stella McCartney oder Lous Vuitton gezeigt haben. Mit diesen Tipps kommst du in jedem Fall modisch gestylt durch den Herbst!