Ganz egal, wie alt wir sind: Wir hegen und pflegen unsere Haut mit Sorgfalt und Hingabe. Nicht nur möchten wir der Haut so alles geben, was sie benötigt, um gesund und strahlend schön zu sein – auch wollen wir Irritationen und fiese Pickel vermeiden. Doch gerade mit voranschreitendem Alter legen wir natürlich auch immer mehr Wert auf das Thema Anti-Aging. Informiert man sich nun über Hyaluronsäure und Co. so ist es ganz leicht zu vergessen, dass wir nicht nur mit unserer täglichen Pflegeroutine ganz direkten Einfluss auf unsere Haut haben. Dabei ist es ganz wichtig, sich dies vor Augen zu führen: Alle Prozesse, die sich im Körper abspielen, beeinflussen auch – früher oder später – unsere Haut. Was im ersten Moment vielleicht erschreckend klingen mag, lässt jedoch auch einen sehr positiven Rückschluss zu. Wir haben nämlich auch außerhalb von Cremes und Seren Tag für Tag die Möglichkeit, der Hautalterung ganz gezielt entgegen zu wirken.

Zu den offensichtliche Dingen, die den Lebensstil negativ prägen, gehören Gewohnheiten wie das Rauchen oder das regelmäßige Trinken von Alkohol. Doch auch die Dinge, die wir täglich mit der Nahrung zu uns nehmen, spielen eine zentrale Rolle. Die falschen Nahrungsmittel etwa können schon früh zu Verfärbungen der Haut oder im schlimmsten Fall sogar zu Problemen mit Akne führen. Dies ist vor allem dann wahrscheinlich, wenn man zu viel Zucker – auch durch Getränke wie etwa Limonaden – aufnimmt. Die richtige Ernährung allerdings kann zu einem wahren Anti-Aging-Booster werden. Antioxidantien, gesunde Fette und genügend Vitamine können feine Linien und Fältchen glätten, unschöne Augenringe aufhellen und dem Gesicht einen gesunden, jugendlichen Glanz verleihen. Das Beste daran: Es ist nie zu früh, um mit der Anti-Aging-Diät zu beginnen. Sie dient sowohl der Prävention als auch der Besserung. So bietet die richtige Ernährung die wertvolle Möglichkeit, langfristig jung auszusehen – und zwar von Innen heraus. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert und auf welche Zutaten Sie setzen können.

1. Nüsse und Samen

Die meisten Nüsse und Samen – etwa von Sonnenblumen – sind wahre Schatzkammern für das eher rare Vitamin E. Dieses ist besonders gut darin, Rötungen und Irritationen der Hautoberfläche zu lindern und auch schwerwiegendere Schäden zu reparieren, die durch zu viel UV-Einstrahlung verursacht wurde. Letzteres ist besonders relevant, da die Sonne ein Faktor ist, der die Hautalterung ganz besonders beschleunigt. Falten entstehen schneller und sind tiefer. Dies kann vor allem dann geschehen, wenn zu viel Zeit auf der Sonnenbank verbracht wurde. Nicht umsonst also bietet diese Extraportion Vitamin E eine begehrenswerte Unterstützung im Kampf gegen die Hautalterung. Pekannüsse, Mandeln und Walnüsse sind hier das Knabberzeug unserer Wahl, die besonders reich an diesem Vitamin sind.

Unser Tipp: Wer es extra leicht haben möchte, der greift zu bereits fertigen Packungen Studentenfutter. Diese beinhalten in vielen Fällen sogar getrocknete Beeren wie etwa Cranberrys oder Himbeeren. Und mit diesem Hinweis wären wir bereits bei Superfood Nummer 2.

2. Beeren

Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren: Viele von uns haben einen auserwählten Favoriten, doch sie alle bringen hervorragende Eigenschaften für die Haut mit sich. Denn Beeren enthalten viele Antioxidantien. Diese bekämpfen die so genannten freien Radikale, die sich schnell und ungeahnt sichtbar auf die Haut auswirken. Mit Hilfe von Beeren kann dies verhindert werden. Die Früchte verleihen einen wunderbaren Glow und helfen, auch andere Toxine rasch aus der Haut abzutransportieren. Eine echt leckere Geheimwaffe!

3. Avocado

Die Avocado ist nicht nur das Trendfood der letzten Jahre, sondern auch ein zuverlässiger Unterstützer in Sachen Anti-Aging. Denn Avocados kombinieren gesunde Fette mit den wichtigen Vitaminen A, C und E. Diese haben einen besonders guten Einfluss auf die Haut, der sich – im wahrsten Sinne des Wortes – sehen lässt. Denn durch diese Vitamine werden nicht bloß etwaige Entzündungsreaktionen im Körper gelindert und die hauteigene Regeneration angeregt; auch wird der Haut dabei geholfen, neues Kollagen zu bilden. Und Kollagen ist ein unerlässlicher Faktor, der zu jugendlicher und straffer Haut führt. Es hat also durchaus seine Berechtigung, dass viele Beauty-Produkte und auch hochwertige Kosmetika mit Avocado-Extrakten angereichert werden. Denn die Avocado ist auch in ihrer ursprünglichen Form nicht nur lecker, sondern hilft auch die Hautalterung zu mildern.

magento sku=“12945,12969,13072″]

Unser Tipp: Vielleicht haben Sie es schon einmal bei Instagram gesehen – Avocado macht sich besonders gut auf einem Frühstücktoast. Wenn Sie sich sonst nicht ganz sicher sind, wie Sie das Superfood mit in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen können, so wagen Sie sich an dieses simple Rezept. Einfach eine Scheibe Toast (am besten Vollkorn) aufwärmen und in der Zeit eine reife Avocadohälfte aushöhlen. Die Masse dann großzügig auf dem Toast verteilen. Anschließend können Sie, ganz nach Geschmack und Belieben, mit Pfeffer und Salz arbeiten. Besonders lecker wird es dann, wenn Sie einige Tropfen frischen Zitronensaft darüber geben. Probieren und genießen!

4. Dunkle Salatblätter

Es gibt eine ganz leichte Regel, die man wohl nie wieder vergisst: Je dunkler die (Salat-)Blätter, desto höher ihr Nährwert. Das macht gerade Spinat und Grünkohl zum perfekten Skinfood. Auch diese so unscheinbar wirkenden Blätter haben einen besonders hohen Antioxidantien-Anteil und versorgen Haut und Körper darüber hinaus mit Magnesium, Eisen und Vitamin B12. So unterstützen Sie nicht nur weiterhin eine natürliche und gesunde Ausstrahlung, sondern sorgen auch für ein wahres Anti-Aging-Treatment für die sonst so empfindliche Augenpartie. Auch hartnäckige Augenringe werden nämlich aufgehellt und sanft aufgepolstert.

5. Fettreicher Fisch

Unabhängige klinische Studien haben herausgefunden, dass besonders fettreicher Fisch – und dazu gehört etwa Wildlachs – bereits erfahrene Sonnenschäden lindern kann. Auch auf diese Weise entstandene Pigmentstörungen und andere Verfärbungen werden ausbalanciert und dem natürlichen Teint angepasst. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren schwächen und lösen außerdem Entzündungen, die den Körper in Schach halten, und stärken die Membranen der Hautzellen. Auch dies hilft dabei, die Haut langanhaltend zu straffen. Übrigens enthält jede Art von Fisch auch eine gesunde Menge an Jod: Dies ist nicht nur gut für die Haut sondern auch hervorragend für den Hormonhaushalt.

Wenn Sie Ihren Körper und ganz besonders Ihre Haut unterstützen wollen, so integrieren Sie diese fünf Nahrungsmittel nach und nach in Ihren Alltag. Vergessen Sie dabei auch nicht, immerzu genügend zu trinken: Denn Wasser versorgt die Haut nicht nur von Innen heraus mit Feuchtigkeit und polstert sie somit auf, sondern transportiert auch schädliche Stoffe und Toxine aus dem Körper. So erstrahlt Ihre Haut schon bald in einem neuen und frischen Glanz.