Makeup TrendsNeue Saison, neue Makeup Trends! Nach Modetrends und Frisurentrends für den Herbst 2015 dürfen natürlich die Makeup Trends nicht fehlen. Lest hier, was man diesen Herbst im Gesicht trägt und wie ihr die Makeup Looks ganz einfach nachschminken könnt.

Die ersten kühlen Herbstvorboten ziehen durch Deutschland. Während manche den heißen Temperaturen des Sommers jetzt schon hinterher trauern, freuen sich andere auf den Herbst mit all seinen bunten Blättern, frischen Brisen und kuscheligen Pullovern und Schals. Der Herbst bringt uns aber nicht nur die wohlverdiente Abkühlung nach dem heißen Sommer, sondern auch tolle neue Makeup Trends. Denn wenn die Temperaturen sinken, darf das Makeup gerne auch etwas intensiver sein. Wir zeigen euch, wie ihr die neusten Makeup Trends nachmachen könnt.

Blumige Liaison: Rosé trifft Rosenholz

Makeup Trend

Sanfte Rosé-Töne bringen die Augen zum Strahlen

Einer der wichtigsten Makeup Trends dieser Saison ist das Zusammenspiel harmonierender Rosé-, Rosa- und Beigenuancen. Dabei beschränken wir uns aber nicht nur auf die Lippen – auch die Augenlider bekommen einen schimmernden Anstrich, der mit der Herbstsonne um die Wette strahlt. Dieser Trend ist aber nicht nur super einfach umzusetzen, sondern auch absolut alltagstauglich! Besonders gut passt der Look zu hellen Hauttypen mit rosa Unterton. Blaue und grüne Augen funkeln wegen der komplementären Farbverteilung durch die Rosé-Töne besonders intensiv. Die Lippen werden bei diesem Makeup Trend mit einem Lippenstift in Rosenholz oder Beige mit rosa Einschlag betont – auf glänzende, glitzernde oder schimmernde Lippenstifte sollte man allerdings verzichten, da die Augenlider bereits intensiv schillern – und davon wollen wir alles, nur nicht ablenken!

So geht’s: Bei diesem Look ist im restlichen Gesicht natürliche Zurückhaltung gefragt. Eine nur leichte Grundierung und ein zartes Rouge reichen vollkommen aus. Das ganze Gesicht sollte weich und nicht angemalt wirken. Auf das Augenlid wird zuerst eine Basis aufgetragen, die den Lidschatten strahlen lässt und haltbarer macht. Die Eye Shadow Base von Jean D’Arcel ist farblos, wodurch sie die Farben des Lidschattens nicht verfälscht und den Schimmer intensiviert. Dann wird ein schimmernder Roséton mit einem flachen, breiten Lidschattenpinsel aufgetragen. Mit der Spitze des Pinsels die Farbe leicht in die Lidfalte verblenden, um einen sanften Übergang zu erhalten.  Die Wimpern mit schwarzer Mascara dezent tuschen und die Augenbrauen mit einem Bürstchen in Form kämmen, bei Bedarf leicht nachziehen.


Tipp: Seid kreativ! Wer keinen roséfarbenen Lidschatten besitzt, kann auch ein zartes Rouge verwenden – schimmern sollte es aber!


 

Very Berry: Dunkle Beerentöne auf den Lippen

Makeup Trend

Einer der wichtigen Makeup Trends in dieser Saison: dunkle Beerentöne

Im Sommer dominieren natürlich glänzende Pink- und Rosanuancen auf den Lippen. Glossy und leicht sind sie der perfekte Begleiter für die heißen Tage und schimmern schön im einfallenden Sonnenlicht. Wenn die Tage im Herbst wieder kürzer werden, darf es aber auch auf den Lippen dunkler zugehen – schicke, dunkle Beerentöne sah man bei den Makeup Trends auf den Models der großen Designer zur Zeit wieder zuhauf auf den Laufstegen. Richtig umgesetzt stehen die Beerentöne jedem Typen und wirken mysteriös. Besonders gut sollte man aber gerade bei dunklen Tönen darauf achten, dass sie akkurat aufgetragen sind und bei Bedarf, zum Beispiel nach einer Mahlzeit, nachgezogen werden. Warme Hauttypen greifen am besten zu Tönen mit leichtem Rot-Unterton, bei kühleren Hauttypen dürfen es gerne lilane Unternuancen sein. Wichtig ist diese Saison, dass die Beerentöne matt bis leicht glänzend sind – Schimmer und Glitzer wirken zu überladen. Auch im restlichen Makeup ist Natürlichkeit Trumpf – die Augen werden nur leicht betont, die Augenbrauen sollten sauber gezupft und zurecht gebürstet sein.

So geht’s: Gerade dunkle Farben ziehen viel Aufmerksamkeit auf die Lippen. Die Lippen sollten also weich und gepflegt sein, mit einem leichten Peeling oder mit einer Zahnbürste lassen sich kleine trockene Stellen leicht beseitigen. Anschließend eine intensive Lippenpflege auftragen und gut einziehen lassen. Ein Lipliner in passender Nuance oder ein transparenter Liner (Ghost Liner von Horst Kirchberger, 17,95€) hilft, die Lippen zu umranden und ein Auslaufen der Farbe zu verhindern. Trägt man den Lipliner auf die gesamte Lippe auf, erhöht dieser die Haltbarkeit des Lippen Makeups. Der dunkle Lippenstift (zum Beispiel Horst Kirchberger Rich Attitude Lipstick No 38, 26,95€) auf die gesamte Lippe geben, perfekte Linien erhält man mit der Unterstützung eines Lippenpinsels, denn dieser kommt in jeden noch so kleinen Winkel. Überschüssige Farbe mit einem Papiertaschentuch sanft abtupfen und die Lippen leicht abpudern, bevor eine zweite Schicht des Lippenstiftes aufgetragen wird. So hält der Lippenstift besonders lange.

Perfekt geformt: Augenbrauen, einer der großen Makeup Trends

Makeup TrendsEgal welche Modenschau man betrachtet: Bei den Makeup Trends stehen die Augenbrauen im Fokus wie nie zuvor. Perfekt gezupfte, in Form gebürstete und aufgefüllte Augenbrauen sind das neue Schönheitsideal. Die Augenbrauen sind ein wichtiger Faktor des Makeups, der gerne vernachlässigt wird – dabei Rahmen sie einen Look ein und geben unglaublich viel Ausdruck. Auch wenn die Makeup Trends zur vollen, breiten Braue geht, sollte man nicht versuchen, seine Brauen stark durch Makeup zu verdichten. Wer von Natur aus eher schmale Augenbrauen hat, kann ihnen durch ein paar Einfache Tricks Ausdruck verleihen, ohne überschminkt oder angemalt zu wirken. Denn balkenartige Augenbrauen wirken nie natürlich! Mit speziellen Seren kann man versuchen, das Wachstum der Brauen, etwa nach einem kleinen Zupf-Unfall, zu beschleunigen und anzuregen. Trotzdem dauert der Prozess, die Brauen nachwachsen zu lassen lange und in der Zwischenzeit werden die Augenbrauen nicht besonders schön aussehen, da sie nicht komplett gleichmäßig wachsen.

So geht’s: Beim Zupfen sollte man darauf achten, die natürliche Form der eigenen Braue beizubehalten. Auch die Länge der Augenbrauen sollte man nicht beeinflussen! Die Härchen dürfen außerdem nur vom unteren Teil der Braue, also dem Teil, der näher zum Augenlid ist, weggezupft werden. Von oben, in Richtung Haaransatz, verzupft man die Form der Braue schnell – im Zweifel sollte man sich die Augenbrauen von einer professionellen Kosmetikerin stylen lassen, denn diese wissen, wie man sie richtig in Szene setzt. In jedem Fall gilt: auf die frisch gezupften Stellen sollte nie Makeup aufgetragen werden! Denn das Herauszupfen der Haare mit Wurzel hinterlässt mikrofeine Verletzungen, die Bakterien einfach Zugang gewähren. Wenn direkt nach dem Zupfen kleine Rötungen abgedeckt werden, riskiert man schmerzhafte Entzündungen des Wuchskanals, die an der empfindlichen Augenregion stark anschwellen können. Wer mehr und ausführlicher zum Thema Augenbrauen stylen und zupfen lesen möchte, findet hier einen interessanten Artikel.

Freut ihr euch auf den Herbst und seine Makeup Trends? Welchen Look werdet ihr einmal ausprobieren? Ich freue mich, eure Kommentare zu lesen!

Liebe Grüße aus Mainz,

Eure Ida