via GIPHY

Nach jeder durchgefeierten Nacht sucht er uns heim: Der Kater. Wer mit einem Hangover morgens aufwacht, denkt erstmal nicht an sein Aussehen. Dabei gilt auch hier: Wer sich schön fühlt, fühlt sich besser. Wie du dich trotz eines Katers besser fühlst, zeigen wir dir mit unseren Tipps.

Die meisten von uns kennen die Übelkeit und die migräneartigen Kopfschmerzen, die mit einem Hangover einhergehen. Wir fühlen uns schlapp, leiden an Durst und Schwindel. Aber neben den körperlichen Symptomen sehen wir mit einem Kater auch ziemlich mies aus. Verquollene Augen und ein fahler Teint gehen mit dem Kater Hand in Hand. Nicht nur, dass wir uns schlecht fühlen – wir sehen auch noch so aus. Aber gerade unser Aussehen kann einiges zu unserem Wohlgefühl beitragen. Erste Hilfe-Maßnahmen gegen den Kater kennt jeder. Aber wie steht’s mit Maßnahmen gegen die Augenringe und den fahlen Teint? Dabei gibt es neben den vielen Hausmittelchen gegen die fiese Alkoholverstimmung am Tag danach ein einfaches Mittel, mit dem du dich direkt besser fühlst – besser auszusehen.

Ein Kater entsteht, weil der Körper damit beschäftigt ist, den konsumierten Alkohol abzubauen. Der Körper ist im Ungleichgewicht, weil wichtige Mineralien wie Magnesium, Kalium und Kalzium durcheinandergeraten sind. Und je mehr du getrunken hast, desto länger ist der Körper mit dem Abbau beschäftigt. Leider lässt sich dieser Alkoholabbau im Körper nicht beschleunigen. Geduld ist hier also eine Tugend. In der Zwischenzeit kannst du aber einiges tun, um dich frischer, schöner – und damit besser zu fühlen.

Saubere und entgiftete Haut – mit einer belebenden Dusche

Auch wenn man sich mit einem Kater am liebsten den ganzen Tag im Bett verkriechen will. Für den Kreislauf ist das definitiv nicht das Beste. Auch bei einem Hangover gilt: Raus aus dem Bett und unter die Dusche. Eine lauwarme Dusche erfrischt Körper und Geist. Benutze dazu noch ein belebendes Duschgel und du wirst sehen, wie du regelrecht aufblühst! Rosmarin und Zitrone sind gute Aromen für die Dusche nach einer Partynacht.

Um den Kreislauf zusätzlich in Schwung zu bringen, empfehlen wir dir dich am Ende mit kaltem Wasser abzubrausen. Lass den Duschstrahl von unten nach oben wandern. Danach wird jede Müdigkeit verflogen sein, denn das kalte Wasser erhöht die Durchblutung des Körpers. Deshalb nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf, transportiert leichter Giftstoffe ab und die Müdigkeit verfliegt sofort! Unter der Dusche kannst du auch deiner Haut etwas Gutes tun, indem du mit einem Peeling die Auswirkungen der durchfeierten Nacht abschrubbst. Nutze dazu ein Peeling, dass die Haut effektiv reinigt und ihr zusätzlich Feuchtigkeit spendet.

Produktempfehlungen für den Hangover

  • Swiss Estetic - Hyaluron Ampullen

    Swiss Estetic - Hyaluron Ampullen

    Die einzigartigen Hyaluron Ampullen spenden der Haut intensive Feuchtigkeit. Die Hyaluronsäure wird mittels einem speziellen Herstellungs- verfahren gewonnen ohne jegliche Zusätze von Säuren oder Konservierungsmittel.  Derzeit einzigstes Produkt auf dem Markt, welches naturkosmetikkonform ist.  

  • Swiss Estetic - Ultralift Eyepads

    Swiss Estetic - Ultralift Eyepads

    Die einzigartige Augenmaske wirkt sofort straffend, spendet intensive Feuchtigkeit und lässt die Augenpartie frischer und jünger aussehen. 

  • Mesoestetic - Mesocaps Age Repair

    Mesoestetic - Mesocaps Age Repair

    Hilft die Anzeichen der Haut-alterung zu reparieren Multivitamin- Komplex: A, B, C, D und E. Inositol, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Zink, Kupfer, Selen und Molybdän Mehr von Mesoestetic

Tipps gegen fahle Haut

Alkohol schadet unserem Körper natürlich. Da bildet die Haut leider keine Ausnahme. Kein Wunder also, dass nach einer durchzechten Nacht die Haut fahl, schlapp und müde aussieht. Das liegt neben den Giftstoffen im Alkohol auch daran, dass Alkohol unserer Haut die Feuchtigkeit entzieht. Wenn du morgens mit einem Hangover in den Spiegel schaust, siehst du wahrscheinlich mehr Falten im Gesicht. Wer regelmäßig viel Alkohol konsumiert, bekommt schneller Falten. Deshalb ist es gerade bei einem Kater so wichtig sich intensiv um die Haut zu kümmern. Neben einem erfrischenden und feuchtigkeitsspendenden Peeling unter der Dusche, empfehlen wir euch auch eine Feuchtigkeitsmaske aufzutragen. Lass diese eine Viertelstunde einwirken und spüle sie dann mit lauwarmem Wasser ab. Zum Schluss kommt eine revitalisierende Creme mit vielen Antioxidantien auf die Haut. Tipp: Nutze für die Augenpartie eine spezielle Augencreme und klopfe diese sanft ein. Das regt die Durchblutung der empfindlichen und dünnen Haut unter dem Auge zusätzlich an. Noch besser sind kühle Augenpads, die die Augenringe vertreiben.

Das Anti-Kater-Frühstück zum Wohlfühlen

Es muss nicht gleich der berühmt-berüchtigte Rollmops zum Frühstück sein oder das rohe Ei mit Worcestershiresauce und Tomatensaft. Aber ein herzhaftes Frühstück nach einer langen Partynacht ist dennoch eines der besten Mittel, um sich direkt besser zu fühlen. Der Körper braucht jetzt Elektrolyte, wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Wem speiübel ist, kann zum bewährten Zwieback oder zu einem Ingwertee greifen. Beides beruhigt den Magen. In jedem Fall sollte das Kater-Frühstück nicht zu fettig sein. Lieber ein Müsli mit Obst oder ein mit Radieschen und Tomaten belegtes Vollkornbrot. Ein Geheimtipp sind auch Getränke mit Elektrolyten. Das gleicht den Mineralverlust aus. Hier kannst du zu Sportgetränken oder Kokoswasser greifen.

Tipps gegen den Hangover

Bei der nächsten Feier kannst du den Kater minimieren oder sogar ganz vermeiden, wenn du einige einfache Tipps beherzigst. Denn: Die nächste Party kommt bestimmt! Damit du nicht wieder mit einem Brummschädel aufwachst, empfehlen wir dir unter anderem zwischen den alkoholischen Getränken auch öfter mal zu einem Glas Wasser zu greifen. Alkohol führt meist zu einer Dehydrierung des Körpers – und das kann zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen. Das bedeutet, dass du schon während der Party das Wassertrinken nicht verschmähen solltest. Trinke ein großes Glas Wasser vor dem Schlafengehen und direkt nach dem Aufstehen. Das kann schon erhebliche Erleichterung verschaffen.

Am besten ist es natürlich so wenig wie möglich an Alkohol zu sich zu nehmen. Nur, wo bleibt da der Spaß? Wer nicht auf Alkohol verzichten will, dem seien Drinks mit weniger Kongeneren ans Herz gelegt. Kongenere sind ein Nebenprodukt des in alkoholischen Getränken enthaltenen Ethanols. Das ist nach zahlreichen Studien eine der Hauptursachen für die miese Katerstimmung am Tag danach. Vermeide also lieber zu viele Drinks mit diesem Wirkstoff. Darunter zählen zum Beispiel Brandy, Rotwein oder Whisky. In Weißwein, Wodka oder Gin sind viel weniger Kongenere. Aber Achtung: Wer es auch hier übertreibt, der muss sich nicht über den Hangover danach wundern.

Der fiese Kater lässt sich gut bekämpfen aber ganz vermeiden lässt er sich oft nicht. Mit den obigen Tipps linderst du nicht nur die Auswirkungen deines Hangovers. Du tust deinem Körper auch viel Gutes, indem du ihn hegst und pflegst. Das trägt erheblich zu deinem Wohlgefühl bei – und das ist mit oder ohne Kater eine gute Idee. So wird aus einem verkaterten, miesen Tag ein Mini-Wellness-Tag. Du wirst sehen – das Wohlgefühl stellt sich dann ganz von allein ein.