Hast du schon einmal darüber nachgedacht Lebensmittel in deine Ernährung einzubauen, die das Aussehen deiner Haut sichtlich verbessern? Dass eine gesunde Ernährung dem Körper und der Haut guttun, ist kein Geheimnis. Wusstest du auch, dass bestimmte Lebensmittel einen hohen Gehalt an Hyaluronsäure haben? Und dass du mit ihnen deine Haut praller und strahlender aussehen lassen kannst? Wie das geht, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Die Haut auf natürliche Art und Weise zu verjüngen und zu straffen funktioniert mit der richtigen Ernährung. Besonders Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an Hyaluronsäure haben, sind hier deine besten Freunde. Wenn du diese regelmäßig in deine Mahlzeiten einbaust, wird das einen Effekt auf deine Haut haben. Wir zeigen dir, welche Lebensmittel das sind.

Jungbrunnen Hyaluronsäure

Mit der richtigen Ernährung können wir uns schön essen – Lebensmittel mit Vitamin A und E haben einen riesigen Effekt auf unseren Teint und machen ihn strahlender und schöner. Dasselbe gilt für die Hyaluronsäure, die ein natürlicher Faltenauffüller ist. Die Säure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers und bindet Feuchtigkeit, verbessert die Zellkommunikation und fördert die Kollagenproduktion, was Falten verhindert und die Beschaffenheit der Haut verbessert.

3x Hyaluronsäure – welche Möglichkeiten gibt es?

Der Körper stellt Hyaluronsäure selbst her aber mit zunehmendem Alter verringert sich die Produktion und das wirkt sich negativ auf die Haut aus. Je weniger Hyaluron wir in der Haut haben, desto schneller altern wir. Das zu verhindern ist einfach – es gibt drei Wege, um Hyaluronsäure zu uns zu nehmen.

1.Cremes oder Seren

Cremes oder Seren mit Hyaluronsäure sind mittlerweile überall erhältlich. Regelmäßig angewendet halten sie die Haut jung und mindern Fältchen.

2. Hyaluronsäure-Gel

Hyaluron Pflege-Produkte


Wer tiefe oder sehr störende Falten hat – wie etwa eine Zornesfalte oder die Nasolabialfalte – der kann sich vom Profi die entsprechende Stelle unterspritzen lassen. Die Falten werden dabei entweder direkt unterspritzt oder das umgebende Gewebe wird unterspritzt. In beiden Fällen wird die Stelle aufgepolstert und die Fältchen verschwinden.

3. Lebensmittel

An die Ernährung denken die meisten Menschen als Letztes – wenn überhaupt – wenn es um die Zugabe von Hyaluronsäure geht. Aber gerade unsere Ernährungsgewohnheiten beeinflussen die Hautschönheit enorm. Gleichzeitig ist es sehr einfach uns Hyaluron durch Lebensmittel zuzufügen.

Und weil diese Lebensmittel meist sehr gesund sind und wenige Kalorien haben, schlemmen wir uns gewissermaßen schön und schlank, wenn wir die „Hyaluronsäure-Diät“ durchführen. Die Haut wird prall und glatt und die Fettpölsterchen schwinden gleichermaßen. Wir verraten euch deshalb fünf Lebensmittel, die einen hohen Hyalurongehalt haben und sich einfach in euren täglichen Speiseplan aufnehmen lassen.

Lebensmittel mit hohem Hyaluronsäure-Gehalt

Beim nächsten Gang in den Supermarkt solltest du dir folgende Lebensmittel auf die Einkaufsliste schreiben. Mit ihnen wirst du auf natürliche Art und Weise deiner Haut ein Leuchten geben und jüngere Haut haben ohne dass du zum Beauty-Doc gehen musst.

1. Kartoffeln und Süßkartoffeln

Süßkartoffeln haben einen hohen Gehalt an Hyaluronsäure. Schauspielerin Olivia Munn – unter anderem bekannt aus X-Men: Apokalypse – ist das lebende Beispiel dafür, dass die Haut jünger, straffer und glatter aussieht, wenn man täglich Süßkartoffeln zu sich nimmt. Die Schauspielerin isst jeden Tag japanische Süßkartoffeln, die wir auch in hiesigen Asiamärkten finden können. Auch die gemeine deutsche Kartoffel kann mit Hyaluronsäure punkten – auch wenn es nicht so viel ist wie bei der Süßkartoffel. Weil Kartoffeln aber viel Stärke besitzen, sollte man nicht zu viel essen, wenn man nicht zunehmen will. Das Schöne an der Kartoffel und Süßkartoffel ist, dass sie eine exzellente Beilage zu fast allem ist. Wie wäre es also mit Bratkartoffeln oder Kartoffelgratin zum nächsten Sonntagsessen?

2. Grünes Blattgemüse

Wieder ein guter Grund für einen grünen Smoothie: Blattgemüse, wie zum Beispiel Grünkohl, sind voll von Hyaluronsäure. Außerdem besitzen sie zahlreiche andere gute Wirkstoffe, wie etwa Magnesium, der für die Hyaluronsäure Produktion im Körper wichtig ist. Grünes Blattgemüse lässt sich einfach in einem Smoothie mit Obst zubereiten, wenn dir das lieber als ein Salat ist.

3. Zitrusfrüchte

In Zitrusfrüchten ist Naringenin enthalten, das antioxidativ wirkt, das heißt es fängt freie Radikale ein. Zusätzlich verhindert es den Abbau von Hyaluronsäure im Körper. Grapefruit, Orange oder Zitrone mit ihrem hohen Naringeningehalt und dazu Vitamin C und Magnesium sind Superfoods für die Haut und fürs Abnehmen, denn wer Früchte ist, der hat danach ein geringeres Verlangen nach Süßem.

4. Knochenbrühe

Knochenbrühe gehört zu den besten Lebensmitteln, wenn es um Hyaluronsäure geht. Knochen, die über eine lange Zeit köcheln, geben all ihre Wirkstoffe an das Wasser ab – das schmeckt und tut der Haut gut. Knochenbrühe kann zum Beispiel einfach zu Suppen und Eintöpfe hinzugefügt werden. Es verbessert die Verdauung und erhöhte die Kollagenproduktion im Körper.

5. Lebensmittel aus Soja

Forscher glauben, dass Östrogen im Körper der Hyaluronsäureproduktion förderlich ist. Sojaprodukte wie Tofu, Tempeh oder Edamame – alles Produkte, die aus Sojabohnen bestehen – enthalten alle Östrogen. Darüber hinaus ist Soja eine der besten Quellen für Eiweiß. Auch als überzeugter Fleischliebhaber solltest du also ab und zu Tofu in deinen Speiseplan einbauen. Wer kein Tofu mag, kann stattdessen zu Sojamilch greifen. Die Pflanzenmilch hat einen nussigen Geschmack, der gut zu jedem Müsli passt.

Mit diesen fünf Lebensmitteln wird deine Haut bald prall und glatt erstrahlen. Doch die Liste hört hier nicht auf: Auch Nüsse, wie Cashew-Kerne oder Mandeln, sind gut für die Hyaluronsäureproduktion, da sie unter anderem Magnesium enthalten. Roter Wein, Banane, Mangos, Paprika, rotes Fleisch (das nicht zu sehr durchgegart ist) und dunkle Schokolade enthalten gute Wirkstoffe, die nicht nur der Haut guttun. Das Schöne an diesen Lebensmitteln ist, dass man sie einfach in den täglichen Speiseplan aufnehmen kann. Ein Glas Wein am Abend, eine Handvoll Nüsse als Powerbooster zwischendurch oder ein wenig Paprika im Salat schmecken und sind schnell zur Hand.

Sich schön und schlank essen ist definitiv möglich – baue deinen Speiseplan direkt um und du wirst die Effekte sehr bald bemerken.