Was hilft gegen Geheimratsecken? 

©jamiedornan/Instagram

Dieses Problem kennen viele Männer. Manche müssen sich schon früh damit auseinandersetzen, andere ereilt es erst später. Doch verschont bleibt kaum jemand. Denn vier von fünf Männern bekommen irgendwann in ihrem Leben Geheimratsecken. Manche nehmen den nach hinten wandernden Haaransatz hin und stören sich gar nicht daran. Aber besonders jüngere Männer tun sich schwer mit den sich ankündigenden Geheimratsecken. Denn auch Männer sinn natürlich eitel – und wenn die Geheimratsecken womöglich schon ums 20. Lebensjahr herum aufkommen, möchte Mann natürlich etwas dagegen unternehmen. Wir verraten, welche Tipps und Tricks wirklich bei Geheimratsecken helfen.

Geheimratsecken – wodurch werden sie ausgelöst?

Bevor man Geheimratsecken Tipps sucht, mit denen man den lästigen Haarausfall eindämmen kann, muss man erstmal klären, was überhaupt die Ursachen für den schwindenden Haaransatz sein könnten. Die Geheimratsecken sind kein Problem älterer Männer. Häufig stellen sie sich schon zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr ein. Sie sind häufig das erste Anzeichen von erblich oder hormonell bedingtem Haarausfall. Die Ursachen für die Geheimratsecken können dabei unterschiedlich sein, je nach dem, ob der Haarausfall erblich oder hormonell bedingt ist.

Ursachen von Geheimratsecken – daher kommt der Haarausfall

Eine mögliche Ursache für das Entstehen der Geheimratsecken ist ein Hormon mit dem Namen Dihydrotestosteron. Sind die Haarfollikel gegenüber dem Hormon empfindlich, verkürzen sich die Zyklen des Haarwuchses nach und nach, so dass sie erst immer langsamer nachwachsen, bis sie dann schließlich gar nicht mehr wachsen. Diese Überempfindlichkeit dem Hormon gegenüber ist meist eine Sache der Veranlagung.

Stress und Anspannung – Risiko für Geheimratsecken

Viele Experten sind derweil der Meinung, dass auch Anspannung, Stress und eine unausgewogene Lebensweise dazu beitragen können, dass Geheimratsecken entstehen – gerade auch in jungen Jahren mit Anfang 20. Durch diese Anspannung wird auch die Kopfhaut in Mitleidenschaft gezogen. Das kann eben so weit gehen, dass sie nicht mehr richtig durchblutet wird und das Blut in den Schichten der Haut nicht mehr richtig zirkulieren kann.

Schlechte Ernährung als Ursache für Haarausfall

So werden die Haarwurzeln und Follikel nicht mehr ausreichend mit Mineralien und Nährstoffen versorgt. Das Resultat: Geheimratsecken. Begleitet wird dieser Mangel meist von einem Brennen oder Kribbeln auf der Kopfhaut. Dieser beginnende Haarausfall kann auch von schlechter Ernährung ausgelöst werden. Wer nicht genug Nährstoffe mit der Nahrung zu sich nimmt, riskiert auch eine Unterversorgung der Follikel. Auch häufiges Rauchen ist ein echter Risikofaktor für Geheimratsecken und Haarausfall. Denn auch der regelmäßige Nikotinkonsum führt dazu, dass die Durchblutung der Haut sich deutlich verschlechtert.

Die Mesoestetic Tricology Reihe wurde speziell für Männer und Frauen konzipiert, die unter Haarverlust leiden und mit effektiver medizinischer Kosmetik dagegen vorgehen möchten. Das Mesoestetic Tricology Intensive Hair Loss Shampoo ist ein mildes Shampoo, das Kopfhaut und Haare nicht irritiert und zudem hypoallergen ist. Es ist für alle Haartypen geeignet und schafft es mit seiner speziellen Rezeptur, wirksam dem Verlust der Haare vorzubeugen und gesunde Follikel wiederherzustellen. Die komplexe Formel von diesem Shampoo gegen Haarausfall und Geheimratsecken regt die Blutzirkulation der Kopfhaut an und hilft so dabei, dass Nährstoffe, Mineralien und Vitamine wieder effektiv zu den Haarfollikeln geleitet werden können. Dadurch wird das Haar direkt an der Wurzel stimuliert und zudem intensiv hydratisiert. Zusätzlich sind aktive Inhaltsstoffe wie Zink, Vitamin B6 und PP enthalten. Sie wirken sich positiv auf die Gesundheit und Lebensdauer der Haare aus und stärken die Haarstruktur von der Wurzel an.

Welche Mittel helfen gegen Haarausfall und Geheimratsecken?

Genau wie die Ursachen für den Haarausfall mit 20 oder jünger unterschiedlich sein können, gibt es auch zur Bekämpfung oder Vorbeugung unterschiedliche Mittel. Während die Experten und Wissenschaftler sich teilweise uneinig darüber sind, ob Shampoos mit hohem Koffeingehalt wirklich helfen, Haarausfall zu lindern, gibt es genügend Anwender, die auf genau diese Produkte schwören und damit gute Ergebnisse erreichen. Ist der Haarausfall das Resultat einer Mangelernährung oder einer verknappten Nährstoffzufuhr an den Haarwurzeln, steuert man dem Haarausfall und den Geheimratsecken auch mit Nahrungsergänzungsmitteln wirksam entgegen. Denn dann werden die Follikel wieder mit den Mikro-Nährstoffen versorgt, die sie brauchen, um gesunde Haarstrukturen auszubilden.

Der Ogaenics Mr. One-a-Day Multivitamin Komplex Men deckt mit seinen 11 Vitaminen und Mineralien alle Grundbedürfnisse des Körpers ab – und das mit nur einer Kapsel am Tag. Die Inhaltsstoffe im Multivitamin Komplex sind dabei aus Extrakten von Früchten, Pflanzen und Kräutern aus kontrolliert biologischem Anbau gewonnen. Für alle Männer, die einen Energie-Boost in ihrem Alltag brauchen und einen aktiven Lebensstil pflegen. Der enthaltene Zink normalisiert den trägt Testosteronspiegel im Blut und sorgt so für gesunde Haare.

Weitere Maßnahmen gegen Geheimratsecken

In der Wissenschaft sind heute noch drei weitere effektive Mittel bekannt, mit denen man gegen Geheimratsecken vorgehen kann. Mit diesen drei Methoden gegen Geheimratsecken verzeichnet man zuverlässige Erfolge:

  • Regelmäßige Verwendung eines Präparats mit dem Wirkstoff Minoxidil
  • Nahrungsergänzungsmittel, die den Wirkstoff Finasterid enthalten
  • als letzter Ausweg gibt es natürlich immer die Möglichkeit einer Haartransplantation, die gerade auch durch prominente Männer bekannt geworden ist, die sich dieser Prozedur unterzogen haben.

Mittel mit Minoxidil bei Geheimratsecken im jungen Alter

Der Wirkstoff Minoxidil ist eigentlich in Arzneimitteln enthalten, die dafür gedacht sind, den Blutdruck zu senken. In den Studien zu dem medizinischen Wirkstoff kam aber eine Nebenwirkung heraus: Das Mittel fördert verstärkt den Haarwuchs. Damit man diese erwünschte Nebenwirkung isolieren kann, gibt es inzwischen Lösungen und Schaum-Produkte, die man direkt auf die Kopfhaut aufträgt. Dann kann das Minoxidil direkt dort wirken und die betroffene Person muss keine Blutdruck senkenden Mittel einnehmen. Einziges Manko bei diesem Mittel gegen Geheimratsecken: Die Kopfhaut wird ziemlich fies ausgetrocknet und kann jucken.

Finasterid: ein zufälliger Helfer im Geheimratsecken bekämpfen

Ähnlich wie der erste Wirkstoff ist auch das Finasterid mehr oder weniger zufällig entdeckt worden. Der Wirkstoff kam ursprünglich zum Einsatz, um Prostata-Erkrankungen zu behandeln. In bestimmten Dosierungen bewirkt Finasterid im Körper, dass das Hormon Dihydrotestosteron gehemmt wird. Genau dieses Hormon ist beim hormonell bedingten Haarausfall für die Entstehung der Geheimratsecken verantwortlich. Gleichzeitig fördert der Wirkstoff auch noch das Haarwachstum. Win win!

Ein teures Mittel gegen Haarausfall: Die Haartransplantation

Deutlich mehr Geld hinlegen muss man für die letzte Methode gegen Geheimratsecken. Um die 5000 Euro kann die Prozedur kosten. Dabei ist sie allerdings auch eine langfristige Lösung. Vorausgesetzt, der Eingriff gelingt. Meist werden dabei vom Chirurgen Haarteile vom hinteren Teil des Kopfes nach vorne verpflanzt. Das klingt nicht nur schmerzhaft, sondern ist es auch – trotz Betäubung. Und wenn man ganz großes Pech hat, stößt der Körper die neuen Haare ab. Über diese Risiken sollte man sich im Klaren sein, bevor man so tief in die Tasche greift.

Author: Natascha Bauer

Share This Post On