Nail-Contouring

Überall hört man nur Contouring. Man sollte fast meinen, mit diesem magischen C-Wort kann man jedes Problem lösen und alle Mängel beheben. Kommt es euch schon zu den Ohren raus? Seit Kim Kardashian und ihre It-Girl-Schwestern uns vorgemacht haben, wie man mit verschiedenfarbigen Makeup Produkten das Gesicht in Form bringen und rahmen kann, spukt dieser Begriff ohne Unterlass durch Beauty Blogs, Magazine und Makeup Tutorials. Erst das Gesicht, dann folgten die Haare und schließlich war auch das Dekolleté dran – alles kann irgendwie konturiert werden. Nun ist die Zeit für die Nägel gekommen. Auch sie werden jetzt konturiert. Wir zeigen euch im Blogbeitrag, wie es geht.

Schnell, einfach, effektiv und schön – der Nail Art Trend Nail Contouring

Zuerst einmal die gute Nachricht: Fürs Contouring der Nägel braucht ihr keine Extraprodukte und Spezialequipment. Es ist super einfach und ihr braucht nur, was ihr zuhause schon im Nagellack-Schränkchen (oder der Schublade) habt. Warum solltet ihr euch am Nail Contouring versuchen, fragt ihr? Nun ja, überzeugt euch selbst, aber wir haben festgestellt: Es macht die Nägel optisch schmaler und schlanker und lässt sie zudem noch länger erscheinen. Wenn ihr also nicht mit den langen, schmalen und wohlgeformten Nägeln ausgestattet seid, die einige Nail Bloggerinnen und Instagram-Nail Artists vorzuweisen haben, dann ist das Nail Contouring vielleicht einen Versuch für euch wert. Und nicht nur das. Je nachdem, welche Nagellacke ihr miteinander kombiniert, ergibt das Nail Contouring auch eine echt schöne Nail Art ab, die mit wenig Aufwand einen großen Wow-Effekt herbeizaubert. Also, nichts wie ran an die Pinsel. Es ist auch wirklich nicht schwer, versprochen. Hier kommt unser Step by Step Guide zum angesagten Nail Contouring.

Wie funktioniert Nail Contouring?

In nur vier einfachen Schritten bist du auf dem Weg zu den konturierten Nägeln.

In Schritt 1 bereitest du deine Nägel auf die Maniküre und den Lack vor. Damit der Nagel gesund bleibt und die Farbe später auch möglichst lange hält, sorgst du erstmal dafür, dass deine Nägel frei von Schmutz, Öl und Lackresten sind. Dafür greife ich gern zu meinem → Treat Collection Nail Polish Remover Nagellackentferner. Er ist acetonfrei und reich an Vitaminen (A, C und E), die die Nägel stärken. Mein Tipp, um schonend Nagellack zu entfernen: Ein Wattepad in dem Treat Collection Nagellackentferner tränken und über jeden Nagel wischen, mit etwas Druck. Das Ganze 30 Sekunden lang einwirken lassen und danach Nagel für Nagel abwischen. So entfernt ihr Nagellack ohne zu viel Rubbeln und Reiben und schont dabei euren Naturnagel. Dann ist der Base Coat dran. Er schützt nicht nur den Nagel, sondern sorgt auch dafür, dass der Farblack oben drüber lang durchhält, ohne zu Splittern. Mein Favorit für unebene Nägel: Der → Treat Collection Super Smooth Base Coat. Er gleicht Unebenheiten aus, so dass später die Maniküre smooth und ebenmäßig wird. Zwei Schichten lackiere ich davon auf meinen nackten Nagel und lasse sie gut durchtrocknen, bevor es weitergeht.

Nun folgt Schritt 2. Stell dir schon mal zwei Nagellack Farben bereit, einen hellen, Weiß oder ein heller Pastellton, und einen dunkleren oder kräftigeren Ton. Schnapp dir zuerst deine Helle Farbe, zum Beispiel den → Good Thing Nagellack von Treat Collection, ein helles Pastellrosa oder → Treat Collection Cocktail Hour – ein schimmerndes Nude. Achte beim Lackieren darauf, dünne Schichten aufzutragen. So trocknet der Lack nicht nur schneller, sondern auch mit einer gleichmäßigen und ebenen Oberfläche. So ein pastell- oder nudefarbener Lack lässt die Nägel etwas länger aussehen, trägt allerdings auch auf, sodass sie zugleich breiter wirken. Deswegen kommt nun der entscheidende Schritt, der aus der normalen Maniküre ein Nail Contouring Meisterwerk macht…

In Schritt 3 ist nämlich der dunklere Lack in deiner Lieblingsfarbe aufgetragen. Hast du als ersten Lack einen schlichten deckenden weißen Lack aufgetragen, ist die Farbe des zweiten Lacks egal, denn Weiß passt ja schließlich zu allen Farben. Hast du einen zarten Pastell- oder Nude-Farbton aufgetragen, dann wähle als zweite Farbe idealerweise einen Lack aus, der farblich zum ersten passt, damit die Mani am Ende stimmig aussieht und man nicht denkt, du hättest blind zweimal in deine Nagellack-Kiste gegriffen. Mit ungefähr zwei Millimetern Abstand zur Nagelhaut an allen Seiten wird der zweite Lack nun in Form eines Us über den ersten Farblack lackiert. Am Ende sollte am Nagelbett und an den Rändern ein gleichmäßiger Rand von zwei Millimetern zu sehen sein, auf dem der erste Lack noch durchblitzt. Durch den Kontrast der beiden Farben wirken die Nägel schmaler.

Mein Nagellack Tipp: Treat Collection – in allen Ecken des Farbkreises lackieren

Ein von @treatcollection gepostetes Foto am

Meine Top Nagellack Favoriten zur Zeit: Das supergrelle Pink → Dance Floor von Treat Collection – eine Signalfarbe mit cremigem Finish. Besonders an sonnigen Tagen ein super Hingucker. Neonalarm! Und:  → Treat Collection Nagellack Mint Julep – ein kräftiger Petrol-Türkis-Mischmasch. Definitiv eine Statementfarbe für Mutige. Wer auf ein metallisches Finish in klassischen Farben steht, dem rate ich zu  → Cherries on Top von Treat Collection – ein kräftiges Kirschrot im glänzenden Metallic Look.

Schritt 4: Nun bleibt nur noch eines übrig, genau: das minimalistische Kunstwerk auf den Nägeln mit einem schützenden Topcoat versiegeln, der mit einem Pinselstrich Glanz und Haltbarkeit beschert. Empfehlung für Eilige: Der Fast Drying Topcoat von Treat Collection. Der schnelltrocknende Überlack verkürzt die Wartezeit bis die Maniküre fest ist enorm. So bist du nach dem Lackieren deiner Nägel nicht so lange außer Gefecht gesetzt.

mehr-von-treat

Ein bunter Beauty-Trend, der die Kreativität fordert

Dieser Trend nennt sich auch „bordered nails“ (dabei wird auch die Spitze noch mit dem Rand versehen, darauf sollte verzichten, wer die nagelverlängernden Effekte des Nail Contouring für sich nutzen möchte) oder „reverse french nails“. Der Look funktioniert natürlich auch umgekehrt – mit der dunklen Farbe als Base und der hellen Farbe on top. Allerdings kann es dann einige Schichten brauchen, bis der helle Ton den dunkleren überdeckt und der Nail Contouring Effekt geht auch etwas verloren. Schön sieht es allerdings trotzdem aus. Wir lieben die tollen Nail Contouring Looks. Gerade Nail Art Fans, deren Nagellack Kollektion ohnehin am überlaufen ist, sind ja froh, wenn sie mehr als eine ihrer vielen, vielen Farben in einer Maniküre unterbringen können.

Der Sommer wird bunt – mit Nail Contouring Manis

Die kreativen Maniküren schmücken diesen Sommer unsere Nägel. Es wird also bunt! Der Kreativität sind beim Bepinseln der Nägel mal wieder keine Grenzen gesetzt. Ich hoffe, ihr habt beim Maniküren genauso viel Spaß wie ich.

Liebe Grüße aus Mainz

Eure Karolin