Shine bright like a diamond – mit Glitzernagellack

glitzerlack-bild

Im Moment ist das Wetter ja eher trist. Klar, der Januar, wenn er uns nicht gerade ein schön aussehendes „Winter Wonderland“ vor die Tür zaubert, das uns auch lange nach Weihnachten noch dazu einladen will, mit einer Tasse Tee, einem guten Buch und unserer liebsten Kuscheldecke ausgerüstet behagliche Stimmung in den eigenen vier Wänden zu zelebrieren, ist ziemlich trist. Und statt Rückzugsstimmung brauchen wir eher einen Stimmungsaufheller, um erfolgreich im neuen Jahr anzukommen und all unsere Projekte mit Schwung und Elan angehen zu können. Und was bringt uns mehr in Fahrt als eine feierliche Portion Glitzer auf den Nägeln?

Wir haben die schönsten Glitzerlacke und Nageldesigns für dich herausgesucht:

glitzer nagellack kaufen

Von links nach rechts funkeln auf dem obigen Bild um die Wette:

  • NCLA Black Diamond
  • NCLA Above The City Lights
  • NCLA Glitter Riot
  • NCLA Hollywood Hills Hot Number
  • NCLA Miss Sunset Strip

Die glitzernden Schätzchen von NCLA sind jetzt im Kosmetik Online Shop meinduft im Sale zu haben. Wer sich also einen der Nagellack-Superstars sichern will, schlägt besser schnell zu und spart um die 50 Prozent.

DIY Glitzernägel – eine Beauty-Queen findet überall Hilfsmittel

nagel-bildWer den richtigen Glitzer für sich nicht in der Nagellackflasche findet, der kann sich auch ganz leicht aus dem liebsten Glitzer Lidschatten oder gewöhnlichem Glitzerstaub aus dem Bastelladen ein glitzerndes Nageldesign der Extraklasse zaubern. Was man dafür braucht? Nur einen Klar- oder Farblack als „Hintergrundfarbe“, deinen liebsten Glitzerlidschatten (loses Pigment, nicht gepresst) oder eben den Glitzer deiner Wahl, ob aus dem Bastel- oder Beauty-Geschäft, spielt keine Rolle, und einen schnelltrocknenden Überlack zum Versiegeln des Designs. Als erstes trägt man eine Schicht des Unterlacks auf. Hier kannst du zum farblosen Lack greifen, um den Glitzer allein ins Rampenlicht deines Nageldesigns zu stellen, oder du greifst zu einem farblich auf den Glitzerlidschatten abgestimmten Farblack – verführerisch sieht zum Beispiel roter Glitzer auf schwarzem Lack aus.

Hast du dich für eine Farbe entschieden, trägst du sie in gewohnter Manier auf deinen Nagel auf. Bevor der Lack antrocknet, dippst du den Nagel in deinen vorbereiteten Glitzer, der am gerade aufgepinselten Lack klebenbleibt. Damit das Glitzerfest nicht ausartet, kann man auch nur einen Nagel mit dem funkelnden Design versehen oder nur die Spitze mit Glitzer verzieren – so erhält man eine Art French Look, bei dem die Spitze der Nägel statt weiß eben im schönsten Glitzer erstrahlt.

Zum Abschluss wird über das Glitzerkunstwerk eine Schicht schnell trocknender Topcoat lackiert. So ist das tolle Design versiegelt und haltbar.

DIY Nagellack – next level Beauty-Werkstatt

Wer nicht nur ein einmaliges Glitzerdesign auf die Nägel zaubern will, sondern gleich einen ganz eigenen und damit garantiert einzigartigen Glitzerlack im heimischen „Beauty Labor“ herstellen will, braucht auch nicht viel Equipment. Zunächst einmal muss ein Klarlack her, als Base für den späteren Glitzerlack. Ein günstiger farbloser Lack aus der Drogerie reicht vollkommen aus, gerade für die ersten Glitzerlack Gehversuche. Tipp: Hier unbedingt einen Lack auswählen, der diese zwei Metallkügelchen in der Flasche hat, die helfen später beim Mischen, wenn der Lack geschüttelt wird. Dann geht die spannende Kreation erst richtig in die erste Runde: Der Lack erhält seine Farbe durch losen pudrigen Lidschatten, den wir in das Fläschchen mit Klarlack hineinmixen. Hier kann, um dem Lack Farbe zu geben, etwas „normaler“ Farblidschatten eingemixt werden, bevor die Glitzerpartikel hinzukommen. Hier kann man auch Glitzerpuder aus dem Bastelladen verwenden. Doch Vorsicht: Lieber feinere Glitzerpartikel mit staubartiger Beschaffenheit wählen, zu grobe Partikel stechen später beim Auftrag auf dem Nagel aus dem Lack hervor.

nägel-laptopNun geht es los: Eine kleine Menge, so etwa einen Viertel Teelöffel, Farbpuder wird in den Klarlack gerieselt. Dafür baue ich mir immer gern einen Trichter aus Papier. Vielleicht habt ihr ja schon einen kleinen Trichter zuhause, den ihr benutzen könnt. Jetzt wird es etwas „messy“. Zunächst verrühre ich grob mit einem Zahnstocher die bunte Angelegenheit. Ich achte darauf, dass auf den Rändern des Flaschenhalses kein Pulver klebt, dann drehe ich die Flasche zu und schüttle, was das Zeug hält. Das kann durchaus eine Weile dauern, bis sich die Farbpigmente des Lidschattens in der Lackmasse verteilt haben. Ist die gewünschte Farbverteilung erreicht, kannst du die Flasche wieder öffnen und den Schritt von eben noch einmal wiederholen – diesmal mit Glitzer. Dann heißt es noch einmal beim Schütteln alles geben – und voila – fertig ist der hausgemachte Glitzerlack, den so garantiert keine andere hat. Sollte die Konsistenz des Lackes durch die Zugabe von Pulver etwas eingedickt sein, keine Sorge. Hier kann man mit ein paar Tropfen Nagellackverdünner die gewünschte Konsistenz für den perfekten Lackauftrag wiederherstellen.

Beim Lackieren gilt wie immer:

Als erstes auf den fett- und ölfreien Nagel eine großzügige Schicht Basecoat als Unterlack lackieren. Der schützt und stärkt den Nagel und beugt Verfärbungen am Naturnagel vor. Nachdem diese erste Schicht getrocknet ist, darf der neue DIY Glitzerlack drankommen. Zwei dünne Schichten sollten ausreichen, um ihn deckend zu bekommen. Wenn der Lack sich noch nicht gut mit dem Pinsel verteilen lässt, braucht dein Lack noch eine Ladung Nagellackverdünner. Er sollte sich wie ein ganz gewöhnlicher Lack problemlos mit dem Pinsel auf dem Nagel verteilen lassen. Zum Abschluss darf natürlich eine Schicht Überlack nicht fehlen. Sie versiegelt deinen Glitzerlack und sorgt nicht nur für strahlenden Glanz, sondern auch für größtmögliche Haltbarkeit. Nicht nur zu einem besonderen Fest ein absoluter Hingucker!

Designideen ohne Grenzen

Wem zehn Nägel voller Glitzer zu viel des Guten sind, der kann natürlich auch den klassischen Akzentnagel designen. Dabei werden die Nägel mit einem glitzerfreien Creme Lack lackiert und nur der Ringfinger (manchmal auch noch der Daumen) wird mit einem Glitzerlack geschmückt. Wer lieber an allen Nägeln Gleichberechtigung bevorzugt, streicht über den getrockneten Farblack mit dem gut abgestreiften Pinsel aus der Glitzerlackflasche – und zwar vom Nagelbett aus nach oben. Dadurch entsteht ein feiner Glitzerverlauf an den Nägeln, der dezent und edel funkelt, ohne übertrieben auszusehen. Das sind nur einige Ideen, beim Nail Design sind der Fantasie ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe, eure Nägel strahlen genauso schön wie meine!

Liebe Grüße aus Mainz

Eure Karolin.

Author: Karolin Fischer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest