maennerfrisuren-2016

Es wird Sommer und damit Zeit für ein neues Styling, finden wir. Es muss ja nicht gleich ein Kahlschlag sein, doch etwas frischer Wind könnte schon durchs Haupthaar wehen. Deswegen gehen wir heute der alles entscheidenden Frage nach: Wie sieht es dieses Jahr aus auf gut gestylten Männerköpfen? Wir haben es rausgefunden. Hier im Blogbeitrag erfahrt ihr alles über die Männerfrisuren Trends für den Sommer 2016!

muehle-organic-haarshampooPraktisch, rund und wandelbar – die Männer Frisurentrends im Sommer 2016

Kantig war gestern. Frisuren, die so eckig aussehen wie es selbst der markanteste Männerkiefer nicht schafft, haben im Sommer 2016 ausgedient. Stattdessen geht es fließender zu in Sachen Trendfrisuren. Runder und weicher sind die Konturen der trendigsten Haarschnitte für IHN in diesem Jahr. Und auch der Ponytail, den viele sich mit viel Geduld haben lassen, ist kein absolutes Must-have mehr auf dem Kopf – doch das ist kein Freifahrtschein zum Kahlschlag auf dem Haupt. Denn Kurzhaarfrisuren sind zwar wieder absolut im Kommen (eine erleichternde Nachricht für alle, die das sogenannte Man Bun mit Leidenschaft hassen und sowas von bereit sind für neue Trends an und auf den Köpfen trendbewusster Männer), doch die Ponypartie ist 2016 so geschnitten, dass sie kämmbar bleibt und mit einem Klecks Wacks, einer Portion Wachs oder einem Sprühstoß Haarspray in Nullkommanichts umgestylt werden kann. Wandelbarkeit heißt also das Schlüsselwort, wenn wir die Trendfrisuren 2016 für Herren ins Auge fassen. Von casual zu chic (oder andersherum) in wenigen Handgriffen – eine praktische Nebenwirkung der 2016 angesagten Schnitte, die viele Männer zu schätzen wissen werden.

Mann trägt jetzt Blond – die Trendfarbe der Herrenfrisuren im Sommer 2016

Im Frisurensommer 2016 der Männer geht es allerdings nicht nur um stylische Schnitte und Hair Dos. Genauso heiß her geht es in Sachen Farbe – ganz vorn mit dabei: Blondtöne. Engelsgleich? Von wegen. Coole Typen mit Selbstbewusstsein setzen mit den blonden Trendfrisuren des Sommers 2016 nicht etwa einen Gegenpol zum New Natural Look, der ganz auf Natürlichkeit setzt, sondern treffen hier genau ins Schwarze: Die blonden Strähnen werden in Abstimmung mit der natürlichen Haarfarbe als Highlights in die Haare gefärbt. Besonders in der Sonne wirken die charismatischen blonden Highlights im Haupthaar locker und lässig.

Hipster-Bart und Man Bun haben nun ausgedient… es wird wild und rockig

Klar, Vollbärte und Typen mit Dutt sieht man immer noch allerorts. Und machen wir uns nichts vor, einige von ihnen können diesen Look sehr gut tragen. Doch dieses Jahr werden der Man Bun Trend und der Hipsterbart zum Auslaufmodell, das nach und nach an Popularität einbüßen wird. Doch das unbändige Element, das wir schon im Holzfäller-Look rustikaler Großstadtmänner zu schätzen wussten, bleibt angesagt: Die Frisuren für Männer im Sommer 2016 werden entsprechen rockig und wild – lang darf es in diesen Fällen gern bleiben. Zusammen mit dieser „born to be wild“-Mentalität kommt auch in Sachen Gesichtsbehaarung ein Klassiker wieder zurück auf die Bildfläche: der Dreitagebart ist wieder da und angesagter denn je.

mr-natty-bartpflege-setDreitagebart Tipps – so trägt man ihn gepflegt

Der Dreitagebart gehört zu den absoluten Klassikern in Männergesichtern jeden Alters und jedes Styles. 2016 ist er angesagter denn je. Doch Dreitagebart ist nicht gleich Dreitagebart. Gepflegt muss er aussehen, sonst verliert er ganz schnell seinen lässigen Appeal und Mann wirkt einfach nur ein bisschen mitgenommen aus. Um das zu verhindern muss ER seinen Dreitagebart in Schach halten – mit den richtigen Tools. Allen voran der Trimmer. Mit seiner Hilfe kann der Dreitagebart regelmäßig schnell und einfach auf eine gleichmäßige Länge gebracht werden. Da die Scherlänge in der Regel justierbar ist, kann Mann hier je nach Geschmack und Bartwuchs die Länge des trendigen Dreitagebarts variieren. Doch das ist noch nicht alles. Ebenso unverzichtbar: regelmäßiges Konturen rasieren. Ohne exakte Konturen an Hals und Wangen wirkt der lässige Bart schnell ungepflegt – im Büro und auf dem Date mit der Liebsten. Deswegen unbedingt die Konturen rasieren. Ein Barbier zeigt, wie das passend zur Gesichtsform gelingt. Geübte nutzen ein Rasiermesser, das sorgt für gestochen scharfe Kanten, doch auch der traditionelle Rasierhobel leistet hier gute Dienste.

Vollbart bleibt – doch er wird gebändigt

Dass der Vollbart nun ganz und gar ausgedient hat, kann man nicht behauptet. Aber ihm wird in Sachen Haarlänge ganz klar Einhalt geboten. Das Markenzeichen aller Großstadt-Hipster wird nämlich kürzer und muss seinen Holzfäller-Charme an den Nagel hängen. Vollbart ja, Wildwuchs nein – so diktiert es der Frisurentrend für Männer im Sommer 2016. Als Alternative zum 3-Monats-Vollbart trägt Mann diesen Sommer also eher einen 10-Tage-Bart oder den genauso lässigen Zwei-Wochen-Bart. Den ausgeprägten Bartwuchs zur Schau stellen ist also weiterhin erlaubt und erwünscht, nur zu dicht bewachsen sollte das Gesicht dabei auch nicht sein. Immer mehr Oberlippen freuen sich im Sommer 2016 über einen dichten Pelz, denn der Moustache ist weiterhin im Kommen. Der dichte Schnurrbart auf der Oberlippe kann auf so viele unterschiedliche Arten gestylt werden, dass fast jeder Mann in seinen persönlichen Stil und seinen Lifestyle integrieren kann.

Undercut – der „unten ohne“-Look bekommt 2016 einen Twist

Wie der Vater, so der Sohnemann – Undercuts sind im Sommer 2016 weiterhin bei Männern in jedem Alters ein stylischer Volltreffer:

 

baxter-of-california-clay-pomadeAuch der Undrecut – die originale Hipster Frisur – bleibt weiterhin ein Thema auf gut gestylten Männerköpfen. An den Seiten auf 2 bis 3 mm abrasiert ist der Undercut im Sommer nicht nur leicht zu stylen, sondern lässt an Hals und Hinterkopf auch genug Luft, damit Mann nicht ins Schwitzen kommt. Selbst Frauen haben den Undercut schon für sich entdeckt. Denn er sieht nicht nur umwerfend aus, sondern ist auch in wenigen Minuten vorzeigbar: Einfach die Haare kurz anfönen und mit etwas Styling-Pomade in Form bringen – voilà, fertig! Ob etwas „zupfig“ und leicht unordentlich oder stromlinienförmig glatt, das bleibt jedem selbst überlassen. Im Frisurensommer 2016 ist der Undercut nicht mehr nur etwas für Bad Boys – der verwegene Look steht jedem Mann, wenn er ihn mit Selbstbewusstsein trägt.

So wandelbar wie Mann selbst – Vielfalt pur im Frisurensommer 2016

Individuelles Schnitte, unkompliziertes Styling, kreative Frisuren – die Haartrends für Männer im Frisurensommer 2016 haben für jeden Mann ein passendes Styling-Angebot im Gepäck. Nun, da das Thermometer immer weiter nach oben klettert, wird es doch vielleicht Zeit für einen neuen Style, oder Männer? Nur Mut, traut euch!

Liebe Grüße aus Mainz

eure Karolin

10 new attraktivsten Frisuren für Männer 2016