Pretty mit Mr. Natty – Herrenpflege aus UK

mr-natty

Die Herrenpflege Mr. Natty von Mr. Natty aus England ist das Beste, was Mann sich vorstellen kann: Bartpflege und Haarstyling feinster Qualität. Der Meisterbarbier und Hairstylist Matt Raine alias Mr. Natty hat all sein Know-how und Herzblut in die Sache gesteckt. Was muss Mann darüber wissen, vor allem über die Bartpflege und die Rasurpflege – Mr. Natty’s Steckenpferde?

Mr. Natty – very british

Den Exportschlager aus England, Mr. Bean, kennt jeder, aber Mr. Natty startet jetzt erst richtig durch. Welcome to Germany, Mr. Natty! Alle Männer sind sehr erfreut, dich aus England in ihren Badezimmern begrüßen zu dürfen! Denn sie machen das Leben des Mannes leichter und schöner. Die Mr. Natty Herrenpflegeprodukte sind vor allem für die haarigen Angelegenheiten des Mannes gemacht. Das heißt, Haarstyling, Bartpflege, Rasur und Bartstyling sind die Fachgebiete von Mr. Natty. Woher kommt eigentlich der Name der Herrenpflegeprodukte? Mr. Natty heißt der Erfinder der Produkte. Auf Deutsch: Mr. Schick. Sein richtiger Name jedoch lautet Matt Raine. Er ist der Meister der Männerhaare. Eine Barbershop-Legende, die auch unter den Vips beliebt ist. Ob auf dem Kopf oder im Gesicht, er rückt ihnen alle auf den Pelz – als passionierter Barbier und Hairstylist. Es lag nach jahrelanger Erfahrung und endlosen Erfolgserlebnissen auf der Hand, dass das Wissen und das Geschick nicht nur in Natty’s Londoner Barber Shop zum Tragen kommen. Selbst kreierte spezielle Produkte made in England sollen auch allen, die es nicht in seinen Laden schaffen, bei dem täglichen Pflege- und Rasurritual helfen und Freude machen. Der britische Einschlag hat eine Vorreiterrolle und sorgt für die nötige Internationalität, die heute immer normaler ist.


It’s a man’s world

Die Mr. Natty Produkte sind wirklich nur für den Mann, also liebe Mädels: Finger weg von seinen Lieblingen! Lasst ihm doch seinen Spaß. Männer brauchen ihre eigenen Pflegeprodukte, die einfach sind, zuverlässig und stark, so wie sie selbst sind. Schließlich sollen diese Sachen, die man täglich in die Hand nimmt auch zu einem passen. Wenn man sich mit den Produkten identifiziert, macht das regelmäßige Pflegen und Rasieren viel mehr Spaß. Und da Männerhaut und Männerhaar andere Eigenschaften und Bedürfnisse haben als Haut und Haar des weiblichen Geschlechts, sollten auch spezielle Mittel zum Einsatz kommen. Genauso das bietet uns Mr. Natty. Die Philosophie von Matt Raine und seine hochwertigen Produkte wollen, dass man auch zu Hause seinen Haar- und Bartwuchs professionell in den Griff bekommen kann. Das ist nämlich nicht unmöglich. Vielleicht dachtet ihr das nur bislang, weil ihr die falschen Produkte hattet. Außerdem drücken die Produkte einen coolen, modernen Lifestyle aus, den man eben im 21. Jahrhundert bevorzugt. Den kann man leben, ohne auf altbewährte Pflege- und Stylingprodukte zu verzichten. Schließlich sind Rasieröl, Bartöl oder Haarpomade traditionelle Produkte, sie seit Jahrzehnten (wenn nicht sogar seit Jahrhunderten schon) weit verbreitet sind. Sie wurden von Raine eben nur angepasst an unsere heutige Zeit, an die Erkenntnisse der besten Barbiers der Welt und aus der besten Herrenkosmetik. Und an unser Ästhetikverständnis.

Alle lieben Natty

Warum ist die Herrenpflege Mr. Natty im Vereinigten Königreich so beliebt? So beliebt, dass der anhaltende Mr. Natty-Trend auf die USA und die EU überschwappt. Zum Einen, weil jeder Mann, egal welchen Alters oder welcher Herkunft, gute Rasierartikel und Pflege braucht. Und das jeden Tag. Auch Stylingprodukte sind ein Muss geworden, wenn man auf ein gepflegtes Erscheinungsbild achtet. Wenn man Mr. Natty verwendet, spielt es keine Rolle, ob man Anfänger ist oder Fortgeschrittener, ob Büromensch oder Handwerker, ob Schnauzbartträger oder glatt rasiert. Ein Trendbewusstsein, das mit Mr. Natty gegeben ist, kann jedem wichtig sein. Schon wenn man einen Mr. Natty in der Hand dreht und wendet, vielleicht erst testet und beschnuppert, macht es Laune. Der männliche Duft passt genauso wie die praktische Handhabung. Der Spagat zwischen Traditionalität und Revolution ist hier gelungen. Die englischen Aufschriften sind cool und zum Schmunzeln. Dadurch kommt ein Gefühl dafür auf, was Charme bedeutet. Und genau das strahlt man nach der Anwendung selbst aus. Liebt man Natty, liebt man sich selbst. Das ist die Basis für ein zufriedenes Durch-die-Welt-laufen. Leute, es steckt so viel mehr in Herrenkosmetik, als manch einer denkt. Es kommt nämlich immer darauf an, was ihr nach außen trägt.

Harte Kerle, weiche Bärte

shutterstock_235066564

Genug philosophiert. Kommen wir nochmal darauf zurück, was man konkret mit der Mr. Natty Palette alles anfangen kann. Neben Hautpflege, Lippenpflege und Haarstyling wäre da die Bartpflege, die heute mehr denn je gefragt ist, weil der Bart top modern ist. Er macht einen Mann häufig erst zum Mann. Ein krasseres Markenzeichen kann es kaum geben. Und die meisten Frauen stehen auf kernige Typen oder „harte Kerle“, an denen was dran ist (nicht nur im Gesicht). Wer also da was stehen hat, der sollte auch Acht drauf geben und es hegen und pflegen. Ansonsten sieht’s nämlich doof aus. Wie gewollt und nicht gekonnt. Und die Konkurrenz schläft bekanntlich nie. Gegen krause, störrische Barthaare gibt es deshalb von Mr. Natty Bartöle oder auch Beardelixir genannt. Sie pflegen das Haar und sorgen für den richtigen Sitz. Man will dann ständig drüber streicheln, aber Vorsicht: Bitte keine seltsamen Bart-Streichel-Ticks entwickeln! Die Anwendung eines natty Beardelixirs geht ganz schnell, da man nur einige Tropfen aus dem Zauberfläschchen braucht. Einreiben, zupfen und richten – fertig. Für die Reinigung davor gibt es extra eine ebenso wohl duftende Bartshampoo-Seife in der Dose, das für die Gesichtshaut des Mannes und seine Gesichtsbehaarung entwickelt wurde. Auch, wenn ihr mal zwischendurch die Kahlschlagmethode wählt, könnt ihr diese Seife weiterhin verwenden.

Und täglich grüßt das Stoppeltier

Es kommt natürlich auf eure Bartfrisur an, ob und wie viel ihr so rasiert. Oft betrifft die Rasur auch nur die Bartkonturen. Gerade die müsst ihr aber drauf haben, sonst wird das alles nix. Außer einer ruhigen Hand braucht ihr gutes Rasierzeug. Hoch im Kurs steht das Mr. Natty Rasieröl, weil es besonders schonend zur Haut ist und während der Rasur aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe pflegt. Rasieröl hat einen guten Ruf, weil es eine zuverlässige Schutzbarriere zwischen Rasierklinge(n) und Gesichtshaut aufbaut. Auch hier braucht man nur sehr wenig, was die Pipette schon verrät. Auf feuchter Haut einreiben und wie ein Mann rasieren! Die Haut ist nach der Rasur besonders weich. Mit von der Rasierpartie ist auch die Mr. Natty Rasierseife Silver Label Shave Soap, mit echten Seidenfasern angereichert. Es ist Geschmackssache, ob ihr lieber eine Rasierseife oder ein Rasieröl verwendet. Rasierseife sollte man vorher aufschäumen, wozu es spezielle Rasierpinsel gibt. Wenn ihr das gerne zelebriert, auch gut. Von guter und stylischer Qualität sind beide Rasurprodukte. Berichtet mir doch, was ihr so bevorzugt und warum.

Ich denke, ihr habt jetzt einen guten, ersten Einblick in die schöne Welt von Mr. Natty bekommen, besonders in die Rasur- und Bartpflege. Leider kann ich hier heute nicht alles einzeln vorstellen, aber deshalb gibt es ja auch unsere Onlineparfümerie und unsere Online Kosmetik auf meinduft.de, wo ihr hier alles von Mr. Natty finden könnt. Viel Spaß beim Aussuchen! Die Herren-Kosmetik online kaufen erspart Zeit. Der Kauf auf Rechnung ist kein Problem. Außerdem gibt es Mr. Natty exlusiv nur in einigen wenigen Shops. Falls ihr mal in unser Day Spa in Mainz kommen könnt, gibt es alles auch vor Ort.

Welche Artikel von Mr. Natty gefallen euch am besten und warum? Welche offenen Fragen rund um Bartpflege und Rasurpflege darf ich euch beantworten?

Such a pleasure to meet you, Mr. Natty!

Liebe Grüße aus Mainz, eure Lucy

Author: Karolin Fischer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.