©INSTAGRAM/okyarisandi

Die Haut optimal zu pflegen, ist gerade im Herbst und Winter wichtig. Doch genau in diesen kalten Monaten des Jahres ist die gesunde Hautpflege auch die größte Herausforderung. Denn genau in dieser Zeit ist unsere Haut oft am empfindlichsten und braucht die hingebungsvollste Pflegeroutine. Denn zwischen der kalten Luft draußen und der warmen und trockenen Heizungsluft drinnen hat unsere Haut nicht viel Zeit zum Entspannen. Die Extraportion Pflege, die unsere Haut in dieser kritischen Zeit benötigt, greifen wir im Herbst und Winter bei der Hautpflege besonders gern zu Naturkosmetik. Die Inhaltsstoffe sind besonders sanft zur Haut, irritieren sie nicht und liefern ihr die besten Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien aus der Natur. Im Blogbeitrag zu Hautpflege und Naturkosmetik haben wir heute unsere 8 Favoriten für Haut und Haare ausgewählt, um sie euch zu zeigen.


Gesichtspflege durch die kalte Jahreszeit – mit reichhaltiger Naturkosmetik

Leichte Gels und Fluide sind im Sommer der heilige Gral der Hautpflege, lassen bei kalten Temperaturen draußen allerdings einiges zu wünschen übrig. Es muss unbedingt etwas Reichhaltigeres her, was in der Gesichtspflege Routine dafür sorgt, dass eben nicht nur Feuchtigkeit in die Haut geschleust wird, sondern auch Feuchtigkeit eingeschlossen und am Entweichen gehindert wird. Die kalte Winterluft ist nämlich sehr daran interessiert, die Feuchtigkeit aus unserer Haut zu ziehen. Hindern wir sie nicht mit einer reichhaltigen Creme daran, verdunstet die Feuchtigkeit, die wir doch selbst so dringend brauchen, einfach.

Pflanzenöle und -fette schützen und regenerieren die Haut

Am besten unterstützen wir den hauteigenen Fettfilm im Winter mit Pflanzenölen wir Jojoba, Shea Butter oder Traubenkernöl. Sie bilden einen okklusiven Film auf der Haut, der Feuchtigkeit in der Haut hält. Zusätzlich kann ein feuchtigkeitsspendendes Serum unter der Tagescreme die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder aufladen. Hyaluron, Urea oder Aloe Vera sind die Inhaltsstoffe, nach denen es Ausschau zu halten gilt. Sie binden Feuchtigkeit im Gewebe der Haut, die auch langfristig dort gespeichert werden kann.

Extrapflege mit Feuchtigkeit und Vitaminen – von Gesichtsöl bis zur Lippenpflege

Für noch mehr Pflege trockener Haut sorgt ein Gesichtsöl. Ein paar Tropfen in die Tagescreme gemischt pimpen die Feuchtigkeitscreme mit schützenden und antioxidativen Eigenschaften des Gesichtsöls. Hierzu greift man entweder zu einem reinen Pflanzenöl wie Jojoba-, Mandel- oder Hagebuttenöl oder zu einem Naturkosmetik Gesichtsöl, das die hautfreundlichsten und pflegendsten Öle bereits in einem Flakon bereithält.

Außerdem ein Must-have im Herbst: Lippenpflege, in jeder Handtasche, im Auto, in der Jackentasche und auf dem Schreibtisch. Überall braucht man die praktische Lippenpflege, die bei rauem Wetter spröde Lippen bekämpft.

Unsere Gesichtspflege-Favoriten aus der Naturkosmetik:

Jean d’Arcel Végétalie 24h Crème Réhydratante – die samtweiche vegane Tagescreme für trockene und empfindliche Haut mit Mandel- Jojoba-, Oliven- und Sonnenblumen-Öl spendet intensiv Feuchtigkeit und schützt vor freien Radikalen. Hyaluronsäure, Arganöl und Mafura-Butter sorgen für eine geschmeidige Haut. Frei von Parabenen und Silikonen.

Panpuri Antioxidant Lip Balm – der 100 % natürliche Lippenbalsam mit Marula-Öl, Shea Butter, Bienenwachs und ätherischen Ölen pflegt und schützt empfindliche Lippen und bietet starken antioxidativen Schutz.

Susanne Kaufmann Gesichtsöl Linie F – vollkommen natürlich ist dieser Mix aus kostbaren Ölen von Argan-, über Aprikosenkern- bis hin zum Granatapfelöl. Das natürliche Gesichtsöl spendet nicht nur im Winter bitter nötige Feuchtigkeit, sondern verjüngt die Haut auch dank einem hohen Anteil an Vitamin A.

Snowberry New Radiance Face Serum – ein reichhaltiges Gesichtsserum, das die Haut samtweich pflegt und mit Hyaluronsäure und pflanzlichem Glyzerin reichlich Feuchtigkeit in die Haut liefert. Der Kupfer-Peptid-Komplex spendet nicht nur Feuchtigkeit. Auch die Anti-Aging-Wirkung des New Radiance Face Serums ist beachtlich.


Winterzeit ist Badezeit. Wie gern legen wir uns nach einem anstrengenden Tag in die heiße Wanne, um einfach nur zu entspannen und Wärme zu tanken? Man kann sich im Winter kaum etwas Entspannenderes vorstellen. Doch unsere Haut freut sich nicht unbedingt darüber, wenn wir allzu lange im warmen Nass abtauchen. Zu heißes und langes Baden und Duschen trocknen die Haut nämlich aus. Vor allem dann, wenn wir uns nicht direkt danach mit einer reichhaltigen Body Lotion eincremen, die die Feuchtigkeit in der Haut einschließt. Ansonsten verdunstet die Feuchtigkeit in unserer Haut einfach mit dem Badewasser. Denn unser Säure-Lipid-Schutzmantel wird durch langes Baden aufgelöst und die Haut kann die Feuchtigkeit nicht mehr einfach so selbst speichern. Deswegen setzt man lieber auf einen Badezusatz auf Öl-Basis. Dieser entfettet die Haut nicht so stark und spendet stattdessen Feuchtigkeit, indem er einen schützenden Film auf der Haut hinterlässt.

Zwei Mal im Monat ist auch im Winter ein Body Peeling nicht verkehrt. Dabei werden alte Hautschüppchen entfernt und die Haut ist auch für Pflegecremes und -öle wieder viel aufnahmefähiger. Danach ist allerdings eincremen angesagt, denn sonst droht die Haut auszutrocknen und zu spannen. Das fühlt sich nicht nur unangenehm an, sondern sieht auch unschön aus.

Unsere Körperpflege-Favoriten aus der Naturkosmetik:

Susanne Kaufmann Ölbad Winter – für die kalten Wintermonate mit Ölen von Zimt, Orange und Nelke. Der betörende Duft ätherischer Öle sorgt für Entspannung und eine Extraportion Pflege. Die wertvollen ätherischen Öle des Badezusatzes pflegen die Haut dabei intensiv und reichhaltig.

Panpuri Indochine Body Polish – ein anregendes Körperpeeling, das vitalisiert und erfrischt. Speziell unreine Haut wird erneuert und regeneriert. Moringa sowie Aloe Vera wirken wundheilend, entzündungshemmend, ausgleichend und beruhigend für Haut und Sinne. Besonders der Extrakt des Moringa Baumes ist reich an Vitamin A, C, E und enthält Antioxidantien mit starker Anti-Aging Wirkung.

Susanne Kaufmann Körperöl – ein reichhaltiges Pflegeöl für den Körper. Besonders nach der Dusche oder dem Bad auf die feuchte Haut aufgetragen, schließt es Feuchtigkeit in der Haut ein. Dabei sorgt es für samtweiche Haut. Ringelblumen- und Hagebuttenkernöl sowie Johanniskrautextrakt pflegen den Körper und sorgen für ein seidenes Hautgefühl. Die Haut wird gestrafft, geglättet und fühlt sich angenehm geschmeidig an.

Acca Kappa – White Moss Karité Body Butter – eine pflegende Body Lotion, die alle Sinne verwöhnt. Die Kombination aus samtigem Pflanzenöl und natürlichen Extrakten wirkt antioxidativ. Außerdem spendet und speichert sie Feuchtigkeit. Zudem wird die Haut mit zellstärkendem Vitamin E versorgt.

Mit diesen rundum natürlichen Pflegestars sind Körper und Gesicht auch in Winter sicher vor Austrocknung und fahlem Erscheinungsbild geschützt. Denn gerade im Winter sind die natürlichen Pflanzenöle und -extrakte der Naturkosmetik eine nährende Wohltat für die Haut.

Liebe Grüße aus Mainz,

eure Karolin