Mitesser entfernen mit Skin Gritting – Beauty Geheimtipp

Mit Skin Gritting Mitesser loswerden – der neueste Beauty Hype aus der Skincare Community

Mitesser entfernen nimmt eine neue Dimension an – mit Skin Gritting. Entsprungen aus dem Hautpflege Forum Skincare Addiction auf Reddit ist der neueste Beauty Hype gegen Mitesser und Unreinheiten. Skin Gritting nennt er sich. Wer einmal Bilder der Prozedur gesehen hat, will sie garantiert sofort ausprobieren. Denn es sieht einfach zu befriedigend – für manche sicher auch etwas ekelhaft – aus.

©instagram/beautifullyyoursmetro

Ekelhaft und doch so befriedigend – Mitesser entfernen mit Skin Gritting

User im Skincare Addiction Forum auf Reddit posten mit Vergnügen die Bilder einer der wohl effektivsten Methoden zum Mitesser entfernen. Genau wie bei jenen viralen Videos, bei denen Mitesser entfernt werden, kann man auch beim Skin Gritting nicht wegschauen, egal ob es vielleicht auch ein wenig Ekel erregend aussieht. Die Fotos vom Skin Gritting beinhalten meist Handrücken mit kleinen schwarzen Punkten – der ganze Schmutz, der eben noch in den erweiterten Poren im Gesicht gesteckt hat. Was hat es damit auf sich? Wir mussten mehr erfahren.

Mitesser – wo kommen sie her?

Noch mal zum Mitschreiben die Infos über die nie endenden Nerventöter namens Mitesser: Dabei handelt es sich um offene Komedonen – also verstopfte Poren, die zur Oberfläche der Haut hin geöffnet sind. Der Schmutz, der in den Poren steckt, oxidiert durch den Kontakt mit Sauerstoff und wird Schwarz. Laut dem Skincare Addiction Subreddit wird der ganze schwarze Schmutz aus den Poren durch das Skin Gritting zu Tage gefördert.

So funktioniert das Mitesser entfernen mit Skin Gritting

Dabei massieren die Ladys ihr Gesicht mit Gesichtsölen und Ölreinigern, lassen dann eine Tonerde-Maske folgen, bevor die Prozedur mit einer weiteren Runde Ölmassage abgeschlossen wird. Fragt man Dermatologen, wie das funktionieren kann, stimmen sie zu. Die Experten bestätigen, dass die Tonerde-Maske den ganzen Schmutz an die Oberfläche zieht, der durch die mechanische Massage danach tatsächlich aus den verstopften Poren gelöst werden kann. Das Öl löst die Keratinbindungen und die Tonerde hilft, sie an die Oberfläche zu ziehen. Manche unterstützen diesen Prozess noch mit einem exfolierenden BHA-Peeling, das zusätzlich den Inhalt der Poren löst.

Step by Step zum Skin Gritting

Auf Deutsch übersetzt klingt Skin Gritting ganz schön brutal: die Haut abschleifen. Vorsicht ist also geboten bei dieser Methode zum Mitesser entfernen. Wer es richtig macht, den erwarten am Ende allerdings angeblich verfeinerte Poren ganz frei von Mitessern.

Schritt 1: Das Gesicht mit Öl reinigen

Das Gesicht wird als erstes mit einem milden, hautfreundlichen Öl gereinigt. Das Öl wird sanft in die Haut massiert und mit warmem Wasser abgespült. Statt einem Reinigungsöl bevorzugen einige auch ein ganz einfaches Mandelöl oder Mineralöl, etwa in Form von Vaseline. Da besonders letzteres nicht von der Haut absorbiert wird, eignet es sich besonders gut für die Skin Gritting Methode.

Tipp: Panpuri Reinigungsöl Huile Purifying

Um die Methode noch effektiver zu machen, setzen viele nach dem ersten Schritt der Reinigung auf ein chemisch peelendes Produkt mit BHA – Salicylsäure. Diese exfoliert nämlich die Poren von innen und lockert zusätzlich den Inhalt der Poren.

Schritt 2: Die Tonerde Gesichtsmaske

Auf die eben gereinigte Haut wird nun eine Tonerde Gesichtsmaske aufgetragen. Wie gewohnt Mund- und Augenpartie aussparen. Die meisten Mitesser sind ohnehin oft auf der Nase, der Stirn und am Kinn.

Tipp: Susanne Kaufmann – Heilerdemaske

Während die Tonerde trocknet, passiert die eigentliche Magie dieser Skin Gritting Methode: Denn beim Trocknen entsteht eine Art Sog, der den ganzen Dreck und die Verstopfungen, die in den Poren sitzen, nach oben zieht. Deswegen gelten Tonerde- und Heilerde-Masken als so reinigend und sind besonders bei unreiner Haut empfohlen. Nach etwa einer Viertelstunde sollte die Maske getrocknet sein. Die kommt jetzt ebenfalls mit warmem Wasser Richtung Abfluss. Gründlich abwaschen, bis keine Reste mehr auf dem Gesicht zu sehen sind!

Schritt 3: Ölmassage die Zweite

Nun kommt nochmal das Öl an die Reihe. Der Auftrag: Mit sanften kreisenden Bewegungen und ohne starkes Aufdrücken jetzt das Gesicht noch mal mit dem Öl massieren. Durch diese Ölmassage werden die gelockerten Mitesser von der Haut entfernt. Für diesen Schritt kann man einen Konjac Sponge benutzen, die Hände tun es aber auch.

Wichtig: Nicht zu enthusiastisch die Haut massieren

Beim Skin Gritting solltet ihr allerdings unbedingt darauf achten, bei der Massage der Gesichtshaut nicht zu rabiat vorzugehen. Sonst schadet ihr eurer Haut unter Umständen mehr als ihr sie pflegt. Denn zu viel Druckbei der Massage, besonders in Kombination mit der Tonerde-Maske, kann die Haut langfristig schädigen. Kapillaren werden womöglich beschädigt und kleinste Micro-Verletzungen entstehen. Diese wiederum können sich entzünden und Hyperpigmentierungen hervorrufen.

Nach dem Skin Gritting: Die Haut gut pflegen

Durch die vielen Schritte und das doppelte Reinigen kann die Haut zudem irritiert reagieren – zumal eine Heil- oder Tonerde-Maske ohnehin der Haut ganz schön zusetzt. Denn die Tonerde trocknet die Haut extrem aus, da der Ton alle Feuchtigkeit absorbiert. Tonerde-Masken allein sollten deshalb sparsam verwendet werden und auch das Skin Gritting sollte ein- maximal zweimal im Monat durchgeführt werden. Wichtig nach der Prozedur: eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege. Am besten ein extrem feuchtigkeitsspendendes Serum auftragen und eine Creme mit entzündungshemmenden, beruhigenden Inhaltsstoffen folgen lassen.

Author: Ida Neuberger

Share This Post On

Pin It on Pinterest