Hautpflege im Frühling: Die Must-haves

Hautpflege im Frühling: Die Haut ist nach dem Winter oft schlapp und strapaziert. Kälte und trockene Luft sowie die Temperaturschwankungen, denen sie beim ständigen Hin und Her zwischen Heizungsluft und Winterkälte ausgesetzt ist. Die Haut braucht viel Pflege, aber auch die Sonne ist jetzt wieder zu bedenken, wenn es um die gesunde Gesichtspflege geht. Jetzt wird es Zeit, die Haut aus ihrem Winterschlaf zu erwecken. Wir zeigen wie, und mit dabei sind die besten Produkten für die Hautpflege im Frühling.

Fit für den Frühling: Ein Peeling befreit die Haut vom Winter-Mief

Das Klima im Winter rückt der Haut auf die Pelle, sozusagen. Sie ist deutlich fahler und glanzlos, manchmal wirkt es, als hätte sie einen Grauschleier. Auch Rötungen und Unreinheiten machen sich im Winter gern breit. Im Frühling wird es daher Zeit, die Haut von dem Stress zu befreien, den der Winter ihr verursacht hat.

Wirksam gegen fahles Aussehen und fehlende Vitalität ist ein Fruchtsäurepeeling. Es ist viel milder als ein herkömmliches Peeling und kann auch mehr: Es löst abgestorbene Hautschüppchen, befreit die Haut von Verhornungen, und regt die Mikrozirkulation an. Die Haut ist nicht nur reiner, sie strahlt auch wieder voller Frische und Vitalität. Ein chemisches Peeling kann man sich natürlich bei der Kosmetikerin des Vertrauens zu Gemüte führen. Inzwischen gibt es aber auch tolle Produkte für Zuhause, mit denen man ein mildes chemisches Peeling mit Fruchtsäure durchführen kann.

Unser Tipp: Die GlySkin Lotion von Med Beauty Swiss. Sie wirkt aufhellend und glättend. Die kraftvolle Mischung aus verschiedenen Fruchtsäuren reinigt die Haut, hellt Pigmentflecken deutlich auf und entfernt abgestorbene Hautschüppchen schonend, indem die chemischen Verbindungen zwischen alten und nachwachsenden Hautzellen gelöst werden. Das Resultat: eine frisch strahlende Haut.


Hautpflege im Frühling: eine Ampullenkur gibt Starthilfe ins Frühjahr

Auch eine super Möglichkeit, der Haut schnell auf die Sprünge zu helfen und sie mit allen Nährstoffen und der ausreichenden Feuchtigkeit zu versorgen, die sie braucht, um frisch und vital auszusehen, ist eine Ampullenkur. Bei solchen Kuren, die meist ein bis zwei Wochen täglich durchgeführt werden, bekommt die Haut alles, was sie braucht, und zwar in der konzentriertesten Form. Die Power-Seren einer Ampullenkur sind dabei genau auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt. So bekommen der Teint und das Hautgewebe wirklich das absolute Maximum an Pflege. Eine Wirkung, die schnell sichtbar wird.

Unsere Favoriten: Die MESOESTETIC – AMPULLE ANTI-AGING FLASH und die JEAN D´ARCEL – VÉGÉTALIE CONCENTRÉ FRAÎCHEUR RÉHYDRATANTE. Erstere ist eine kraftvolle Anti Aging Ampulle, die die Haut praller und straffer macht, und das innerhalb von nur 10 Tagen. Zweitere ist eine intensiv Feuchtigkeit spendende einwöchige Kur, die mit kostbaren pflanzlichen Wirkstoffen intensiv pflegt und dabei nachhaltig alle Schichten der Haut befeuchtet.

Gesichtsmasken für die Extraportion Hautpflege im Frühling

Eigentlich sind Gesichtsmasken oft die SOS-Kur für Haut im Winter. Mit ihrer reichhaltigen Pflege bewahren sie die Haut dabei vorm Total-Kollaps mit Nährstoffen, Feuchtigkeit und schätzenden Wirkstoffen. Doch auch jetzt im Frühling können sie die Hautpflege sinnvoll ergänzen. Einmal pro Woche ist eine Gesichtsmaske in der Hautpflege Routine keine schlechte Idee, ganz egal welche Jahreszeit.

Gesichtsmasken sind auch nach dem Winter noch perfekt, um Ihre Haut mit einer Extraportion Pflege zu verwöhnen. Mindestens einmal in der Woche sollte eine Maske auch in der wärmeren Jahreszeit zur Anwendung kommen.

Unser Lieblingsrezept für eine erfrischende Gesichtsmaske zum selber machen:

Ein super Mittel für die Haut, das feuchtigkeitsspendend, kühlend und beruhigend wirkt, haben wir wahrscheinlich fast alle im Kühlschrank: Quark. Gemischt mit einem Löffel Honig und einer halben Banane, gibt der Quark dabei eine kraftvolle Gesichtsmaske her. Die Banane enthält Enzyme, die die Haut reinigen. Honig wirkt dabei antioxidativ und entzündungshemmend. Genau die richtige Beauty Behandlung für die Hautpflege im Frühling! Wenn es mal etwas schneller und ohne DIY Kosmetik gehen soll, dann schwören wir auf die Susanne Kaufmann – Feuchtigkeitsmaske.

Hautpflege im Frühling: Schützt eure Haut vor der Sonne

Auch wenn es sich noch nicht so anfühlt: Die Sonne im Frühling ist mitunter aggressiver, als wir denken. Natürlich freuen wir uns jetzt über jeden Sonnenstrahl, den wir abbekommen. Aber nichtsdestotrotz wird der zuverlässige Sonnenschutz jetzt wieder unverzichtbar. Keine Hautpflege Routine im Frühling sollte auf Sonnenschutz verzichten. Die UVA-Strahlung, die unsere Haut altern lässt, ist ohnehin das ganze Jahr über so gut wie konstant, sie beeinträchtigt uns auch im Winter. Jetzt im Frühjahr kommt wieder die UVB-Strahlung hinzu, die in unseren Breitengraden im Winter Pause macht. Eine Sonnencreme über der Tagespflege ist deshalb dringend empfehlenswert. Das schützt nicht nur vor Sonnenbrand, sondern auch vor vorzeitiger Hautalterung.

Wir empfehlen: Jean d‘Arcel – Arcelmed Dermal Sun Protection mit LSF 50. Schützt zuverlässig mit Breitbandfiltern vor UVA- und UVB-Strahlung.

Weg mit fettigen Cremes, her mit Gels und Fluiden

Die Haut ist jetzt mit der immer wärmer werdenden Luft nicht mehr so vom Austrocknen bedroht. Die kalte Winterluft zieht Feuchtigkeit aus der Haut – jetzt im Frühjahr ist diese Wirkung zunehmend schwächer. Deswegen können wir fettige Cremes zur Okklusion etwas weiter hinten in den Badschrank stellen. Stattdessen pflegen wir die Haut jetzt wieder mit leichteren Texturen. Ein Pflegegel oder Fluid erfüllt diesen Zweck. Inhaltsstoffe wie Urea, Hyaluronsäure und Glyzerin sorgen dafür, dass Feuchtigkeit auch im Hautgewebe gespeichert werden kann.

Unsere Favoriten: Med Beauty Swiss – Hydro Basic Day Protect Cream und Snowberry – Nourishing Lite Day Cream. Beide Cremes haben leichte Texturen, die nicht beschweren und sorgen für tiefgründige Feuchtigkeitspflege. Unschlagbar in der Hautpflege im Frühling.


Handpflege für schöne, straffe Hände

Was die Hautpflege angeht, ist natürlich nicht nur das Gesicht entscheidend. Auch die Hände leiden im Winter oft ganz schön. Genau wie das Gesicht, sind auch sie häufig der klirrenden Kälte ausgesetzt. Die oft dünne Haut am Handrücken, aber auch die oft viel beanspruchten Handflächen werden gleichermaßen in Mitleidenschaft gezogen. Rissige, trockene Hände können jetzt im Frühjahr endlich wieder gesundgepflegt werden. Dabei hilft eine reichhaltig pflegende Handcreme wie die Treat Colection – Hydrating Hand Lotion. Sie spendet intensive Feuchtigkeit und pflegt die Haut wieder gesund. Kräftigend für Hände und Nägel ist auch der luxuriöse Koh – Essential Hand Nourisher, eine reichhaltige Handpflege. Wichtig für gesunde Hände: immer auf eine pH-neutrale Seife setzen. Die greift die Haut nicht an und verhindert dabei das Austrocknen der Hände.

Das sind sie unsere Hautpflege im Frühling Tipps und Empfehlungen. Mehr Beauty Tipps fürs Frühjahr gibt es hier im Blog und auf meinduft.de

Mehr zum Thema Hautpflege

Chemische Peelings – Schöne Haut dank Säure

Chemische Peelings – Schöne Haut dank Säure

Schon seit einigen Jahren lässt sich in Sachen Hautpflege ein scheinbar unaufhaltsamer Trend beobachten. Statt zu den traditionellen „Rubbel“-Peelings greifen Skincare Junkies immer mehr zu chemischen Peelings. Allerorts hört man von den wunderbaren Wirkungen, die die...

Das sind die besten Masken gegen Hautrötungen

Das sind die besten Masken gegen Hautrötungen

©ISTOCK Ich muss es euch bestimmt nicht sagen, denn ihr spürt es bestimmt selbst. Aber: es ist kalt. Sogar sehr kalt. Der Frühling und die wärmeren Temperaturen können sich eigentlich gar nicht früh genug zeigen. Aber so wie sich das Wetter in der letzten Zeit gegeben...

Mit diesen 8 Produkten bekommst du den besten Glow

Mit diesen 8 Produkten bekommst du den besten Glow

©Istock Die eisige Kälte ist nicht nur für alle die morgens Eis von den Autoscheiben kratzen müssen eine besonders nervige Sache. Denn die kalten Temperaturen machen sich nicht nur am Auto bemerkbar,  auch unsere Haut leidet besonders in den Wintermonaten. Denn dank...

Augenringe-so wirst du sie zu Hause endlich los

Augenringe-so wirst du sie zu Hause endlich los

Jeder von uns musste schon mal mit dunklen Augenschatten kämpfen. Denn wer bis spät in die Nacht arbeitet und bis in die frühen Morgenstunden feiert, die Lieblingssendung einfach nicht ausschalten kann oder das Baby nicht zur Ruhe kommen wollte, der hat wohl in der...

Schöne Haut dank zuckerfreier Ernährung

Schöne Haut dank zuckerfreier Ernährung

©Istock Viele Dinge sind ja bekanntlich schlecht für die Haut: UV-Strahlung, Alkohol, ungesunde Ernährung allgemein, Rauchen, falsche Pflege, gar keine Pflege, und und und. Doch einer der schlimmsten Übeltäter, der schlechte Haut verursacht, ist weißer Zucker. Und das...

Author: Ida Neuberger

Share This Post On

Pin It on Pinterest