Göttliche Aromen: Mirko Buffini – Gods

Die tollen Parfums, die uns aus der Duftwerkstatt von Mirko Buffini im schönen Florenz erreichen, begeistern uns nicht nur mit ihren unwiderstehlichen Kompositionen und Aromenspielereien, sondern verwirren uns manchmal auch mit ihren rätselhaften Namen. Ganz im Einklang mit der Firmenphilosophie, die gleichsam mit modern-minimalistischem Chic und sorgfältig orchestrierter Mysteriosität und Kryptik aufzuwarten weiß, sind wir uns selbst dabei überlassen, die Titel zu interpretieren, die jene in so unschuldiger Geradlinigkeit designten Flakons zieren. Ganz anders das Eau de Parfum Gods, dessen Name eher nach menschlicher Hybris klingt, oder nicht? Im Blogpost widmen wir dem Duft, der ganz neu in das meinduft-Sortiment eingezogen ist, einen genaueren Riecher und prüfen ihn auf Herz und Nieren.

Foto: Instagram/jonesarnhem

Foto: Instagram/jonesarnhem

Rätselhaft und vielschichtig – die undefinierbare Seele von Mirko Buffini Gods

Viele Erklärungen gibt die offizielle Beschreibung des Duftes, die Mirko Buffini uns in Form einer aufwendig gefertigten Broschüre zur Hand gibt, nicht her. Als divine – göttlich – wird Gods wenig verwunderlich beschrieben. Mit einem olfaktivem Absolut haben wir es zu tun, wenn wir uns in den undurchdringlichen Basisnoten aus Moschus, Zeder und Weihrauch einhüllen und verlieren. Und wenn in der Theologie und Philosophie vom Absoluten die Rede ist, dann bezeichnet man damit einen Zustand des Enthobenseins.

Jenseits von Kategorien – absolut und transzendent

Absolut: Enthoben von allem, was einschränkend und bedingend auf die Dinge einwirkt. Das Absolute ist insofern eng verwandt mit dem Unbedingten. Frei von Schranken und Kategorien bewegt es sich über den Schubladen, in die wir geneigt sind, Dinge und Menschen einzuordnen, um die Komplexität der Wirklichkeit und unsere Umwelt zu verstehen und mit ihr zu agieren. Und insofern ist Gods göttlich – es transzendiert gängige Beschreibungen und Einordnungen.

Widersprüchliche Aromen 

Mit seinem Mix aus bitterer Frische (Bergamotte), weicher Würze (Muskat) und kantiger Schärfe (schwarzer Pfeffer) bringt Gods von Beginn an Ambivalenzen und Widersprüche aus dem Flakon in unsere Nasen. Die mysteriöse wie wertvolle Irisnote im Herzen, umgeben von Wildleder und Vetiver, demonstriert weiter die undurchdringliche Mystik und Tanszendenz des Duftes. Kühl und warm zugleich, weich und doch rauh umspielen uns die Aromen der Herznote. Wundersam, erstaunlich und voller Zauber entfalten sich die Phasen des Duftes vor unseren Sinnen.

Verrucht und undurchdringlich – die Götter in Mirko Buffinis Gods

Die Götter, die Mirko Buffini mit Gods heraufbeschwört, sind verführerisch, betörend und verrucht. Gods will dabei nicht anmaßend sein, den Parfümeur neben Gott stellen wie der Erzähler einer Geschichte, der seine Figuren mit Allmacht kontrolliert und sie allein nach seinem Willen agieren und sprechen lässt. Vielmehr bemüht Mirko Buffini sich mit Gods, Kategorien zu übersteigen, jenseits von Einordnungen und Einschränkungen zu stehen – Gods ist eben nicht ein holziger Duft für Herren oder ein Moschusduft für die kalte Jahreszeit. Wer dieses vielschichtige Eau de Parfum nur im Rahmen dieser Kategorisierungen zu denken vermag, missversteht sein ganzes Wesen.

Für jede Nase ein anderer Duft – mysteriös und spannend

Gods, in all seiner mystischen Fülle und seinem verruchten Aromennebel voller Widerspüche und Uneindeutigkeit, will für jede Nase etwas anderes sein; mutig und vollblütig entzieht sich Gods gängigen Beschreibungen und Schubladen und stellt sich vorurteilsfrei unserer Sinneswahrnehmung. Gemäß Panacea, der griechischen Göttin der Heilung, ist Gods ein „Panazee“ – ein mythisches Universalheilmittel, mit dem man jede Krankheit, jedes Gebrechen heilen kann.

mirko-buffiniselfieIronische Selbstreflektion – postmoderne Parfümkreation von Mirko Buffini

So ein Zauber-Medikament ist natürlich in der Realität genauso utopisch wie das Suchen und Finden des Stein der Weisen und andere aberwitzige alchemische Experimente. Daher muss der Titel von Mirko Buffinis Gods auch ironisch verstanden werden. Ein Duft, der für jeden genau das ist, was man in ihm finden möchte. Er fügt sich den Sinnen und Vorstellungen derer, die ihn tragen wollen und in seinem Spiegelkabinett der Mystik schaffen, etwas Einmaliges und Persönliches zu erkennen. Gods will erstaunen und überraschen, will eingefahrene Wahrnehmungsprozesse aufmischen und für frischen Wind sorgen. Dynamisch, kompakt und sperrig zugleich sprengt er unsere Erwartungen an ein herkömmliches Parfüm und zwingt uns, jenseits unserer schon vorgefertigten Vorstellungen und Meinungen zu denken und wahrzunehmen. Eine neue Dufterfahrung für jeden, der sich traut, diesen mutigen Duft auszuprobieren. Unbedingt proberiechen!

Jung und ungestüm: Mirko Buffini Firenze

Die noch sehr frische Duftmanufaktur des gewieften Jung-Parfümeurs Mirko Buffini passt vielleicht wie kein anderes Dufthaus ins 21. Jahrhundert und die charakteristische Ungewissheit und Ironie der Postmoderne, die sich jeder Zuschreibung zu entziehen versucht und Konventionen ironisch bricht. Selbstreflexiv und doch tiefgründig und komplex erzählen die Düfte von Mirko Buffini uns Geschichten und Geschichte. Doch verlieren sie dabei nicht den kritischen und reflexiven Blick auf sich selbst. Trotz aller modernen Geradlinigkeit und minimalistischem Design mit augenzwinkernd kryptischen Beschreibungen verschreibt sich die Buffinische Duftwerkstatt mit Leib und Seele den Jahrhunderte alten Traditionen der florentinischen Handwerkskunst der Parfümherstellung.

Qualität, Hingabe und Kreativität pur!

Natürliche Aromen und kostbarste Essenzen ergeben in leidenschaftlicher und minutiöser Handarbeit, angetrieben von der Kreativität und dem Perfektionismus Buffinis, die unverwechselbaren und hochwertigen Düfte des Hauses. Verführerisch und mitunter provokativ locken die Parfums uns in ihre Falle, in der wir sie nicht mehr aus unseren Köpfen bekommen und uns ihnen ganz hingeben in der Hoffnung, ihr rätselhaftes Wesen entschlüsseln zu können. Die wundersamen Fragranzen von Mirko Buffini Firenze warten im meinduft Onlineshop darauf, entdeckt zu werden und Nasen in ihren Bann zu ziehen.

mirko-buffini-gods

Author: Natascha Bauer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest