Eine glattere und ebenmäßigere Haut wünschen sich doch selbst jene von uns, die es noch nicht so auf Anti Aging in ihrer Hautpflege abgesehen haben, oder? Wenn du auch mit einem feineren Hautbild liebäugelst, dann bist du hier richtig. Im Blogpost geht es heute ums Fruchtsäure Peeling. Denn diese Beauty Anwendung kann das Hautbild sichtbar verbessern. Und dabei ist es ganz egal, ob du Akne hast, trockene Haut, Pigmentflecken, erweiterte Poren oder ganz normale Mischhaut. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um dieses milde chemische Peeling. Was darf ein Fruchtsäurepeeling kosten? Welches Fruchtsäurepeeling kaufen für die Anwendung zuhause? Kann ein Fruchtsäurepeeling Akne lindern? Wie oft führe ich das Fruchtsäurepeeling am besten durch, um meine Haut zu verbessern?

Fruchtsäurepeeling Erfahrung: Glatte Haut durch das chemische Peeling?

Bei chemischen Peelings mit Fruchtsäure ist der Name Programm. Die Säuren stammen meist aus Früchten. Aber auch in anderen Pflanzen findet man sie vor. Das bedeutet, sie sind ein natürliches Produkt. Vergessen darfst du dabei allerdings nicht, dass eine Säure deine Haut natürlich trotzdem irritieren kann.


Produkttipp: MSB Glyco Peel Med. Mit 10 % Säureanteil ist es vor allem bei stark verhornter und unreiner Haut ein Retter in der Not. Jetzt das AHA Fruchtsäurepeeling kaufen in der meinduft Online Parfümerie.


Fruchtsäurepeeling Arten: Diese Fruchtsäuren gibt es in der Hautpflege

Unter dem Oberbegriff Fruchtsäure fasst man für gewöhnlich verschiedene Säuren zusammen. Wenn es um das chemische Peeling für die Haut geht, meint man meiste eine bestimmte Sorte Fruchtsäuren, nämlich die so genannten AHA. AHA steht für Alpha Hydroxy Acids, also Alpha Hydroxy Säuren. Davon wiederum gibt es verschiedene. Milchsäure etwa gehört dazu. Aber auch Glycolsäure ist häufig ein Bestandteil von Fruchtsäurepeelings.

Die häufigsten Fruchtsäuren für chemische Peelings

Zitronen- und Apfelsäure sowie Säure aus Zuckerrohr finden ebenfalls in AHA Fruchtsäurepeeling Produkten Verwendung. Entscheidest du dich zum Fruchtsäurepeeling kaufen, wird dir auffallen, dass in kaum einem Produkt nur eine einzige Säure vorkommt. Meistens werden zwei AHAs miteinander vermischt, um ein möglichst effektives Hautpflege Produkt zu erreichen. Da die unterschiedlichen Fruchtsäuren unterschiedlich stark wirken, variiert auch der Anteil an Säuren im Fruchtsäurepeeling. Ein 10-prozentiges Glycolsäurepeeling ist schon sehr sehr stark und nichts für Säure-Anfänger. Bei schwächeren Säuren kann der Gehalt jedoch um einiges höher liegen.


Produkttipp: Das Anti Akne Fruchtsäurepeeling von Med Beauty Swiss:

Gly Clean Gel – niedrige Konzentration von Fruchtsäuren (5%); für Einsteiger, um die Haut an Fruchtsäure zu gewöhnen

Gly Clean Gel Plus – höhere Konzentration der Fruchtsäuren (10%); nur verwenden, wenn die Haut zu starker Akne neigt und bereits an die Pflege mit Fruchtsäuren gewöhnt ist.


Fruchtsäurepeeling Erfahrung: Für wen ist ein Fruchtsäurepeeling geeignet?

Bei den meisten Hautproblemen kann ein Fruchtsäurepeeling Linderung verschaffen. Am meisten bewährt hat sich Fruchtsäurepeeling für zu Hause bei der Behandlung von Akne. Denn es lindert die Symptome und erneuert die Haut. Verhornungsstörungen, die die Poren verstopfen und Pickel verursachen, werden gelöst. Mitunter kann die unreine Haut mit Fruchtsäurepeelings sogar komplett behoben werden. Für diese Hautprobleme ist ein Fruchtsäurepeeling sinnvoll:

• Entzündlichkeiten an der Haut

• Mitesser

• erweiterte und große Poren

• Pigmentflecken; sowohl Sonnenflecken als auch Hyperpigmentierung infolge von Aknenarben

• stumpfer, fahler Teint

• erste Falten und Linien


Darum sind Fruchtsäurepeelings so sinnvoll

Warum hilft eine Fruchtsäurepeeling Anwendung bei so vielen Hautproblemen? Beim chemischen Peeling mit Fruchtsäure wird die oberste Schicht der Haut schonend abgetragen. Die Säuren lösen nämlich die Verbindungen zwischen den abgestorbenen Hautschüppchen an der Oberfläche und den darunter nachwachsenden Hautzellen. Was schmerzhaft klingt, ist in Wirklichkeit weitaus schonender als ein herkömmliches Peeling mit Körnern, die die Haut abreiben und reizen. Gleichzeitig regen bestimmte Fruchtsäuren in der Haut die Bildung von Kollagen an und beschleunigen das Zellwachstum. Die unreine, fahle und pigmentierte Haut wird also einerseits an der Oberfläche zügiger abgetragen. Andererseits wird das Wachstum neuer, gesunder Hautzellen angeregt.


Produkttipp: Das Fruchtsäurepeeling für einen ebenmäßigeren Teint von Med Beauty Swiss:

Gly Skin Lotion – niedrige Konzentration von Fruchtsäuren (5%); für Einsteiger, um die Haut an Fruchtsäure zu gewöhnen

Gly Skin Lotion Plus – höhere Konzentration der Fruchtsäuren (10%); nur verwenden, wenn die bereits an die Pflege mit Fruchtsäuren gewöhnt ist und sie gut verträgt

Die beiden Produkte sind besonders bei grobkörniger und großporiger Haut wirksam und verfeinern sichtbar das Hautbild.


Makellose Haut dank Fruchtsäurepeeling

Um langfristig das Hautbild zu verbessern, ist die regelmäßige Anwendung eines Peelings mit Fruchtsäure sinnvoll. Wie oft sollte das Fruchtsäurepeeling gemacht werden? Zu Beginn kann das Peeling ein- bis zweimal die Woche durchgeführt werden. Wenn die Haut die Wirkstoffe gut verträgt, greifen viele auch gern täglich zum Fruchtsäurepeeling. Eine Verbesserung der Haut sieht man zwar meistens schon nach der ersten Anwendung. Langfristige Verbesserungen stellen sich aber wirklich erst mit der regelmäßigen Anwendung ein. Aussetzen sollten alle, die dazu neigen, schnell Narben zu bilden oder die unter Pigmentstörungen leiden. Für sie sind chemische Peelings ebenso ungeeignet wie für jene, die frische Wundern oder eine Herpesinfektion auf der Haut haben.

Das erwartet Dich bei einem Fruchtsäurepeeling

Ein Fruchtsäurepeeling beim Hautarzt oder bei einer Kosmetikerin wird neben dem Kosmetik Produkt zum chemischen Peeling meist noch ein Gerät beinhalten, mit dem die Haut bearbeitet wird. Zuhause ist die Peeling Creme oder Lotion ausreichend. Auf die gereinigte Haut wird das Fruchtsäure-Produkt aufgetragen. Nach kurzer Einwirkzeit wird die Pflege wie gewohnt fortgesetzt. Bei den ersten Anwendungen kann es zu einem leichten Bitzeln oder Brennen auf der Haut kommen. Das ist normal und den Inhaltsstoffen des sauer formulierten Produktes geschuldet. Klingt das Gefühl nach ein paar Minuten nicht ab oder ist sehr stark, dann unbedingt das Produkt vom Gesicht abwaschen.


Produkttipp: Die Jean d’Arcel Arcelmed Dermal AHA Effect Cream enthält einen speziellen Fruchtsäurekomplex. Die Haut wird aufgehellt, feine Falten werden reduziert und das Hautbild wird sichtbar verfeinert.


Was kann ein Fruchtsäurepeeling kosten?

Die Behandlung mit dem Fruchtsäure Peeling beim Hautarzt, der Hautärztin bzw. der/dem Kosmetiker/-in ist natürlich um einiges kostenintensiver als die Hautpflege mit einem Fruchtsäurepeeling zuhause. Etwa in Form eines Hydrafacials oder einer Mikrodermabrasion. Fruchtsäurepeelings für zu Hause gibt es schon für günstiger, zumal die Produkte in der Regel sehr ergiebig sind und lange halten.

Fruchtsäurepeeling: Das musst du unbedingt beachten

Die sauer formulierten Produkte schälen die oberste Schicht der Haut schonend ab. Deswegen ist die Haut nach der Anwendung um einiges lichtempfindlicher. Wenn du regelmäßig Fruchtsäurepeeling Anwendungen in deiner Hautpflege Routine benutzt, ist es ratsam, nicht auf einen Sonnenschutz zu verzichten – und das täglich. Denn sonst machst du durch die verstärkte Sonneneinstrahlung alle Vorteile wieder zunichte, die du deiner Haut mit dem Fruchtsäurepeeling zuführen wolltest.

Chemisches Peeling – ein Segen für die Haut

Wenn du deine Haut vorsichtig an Fruchtsäurepeelings heranführst und mit einer niedrigen Konzentration beginnst, kann die Behandlung mit dem chemischen Peeling deiner Haut richtig gut tun und das Hautbild wirklich verbessern. Da die Säure dennoch ein Irritationspotential birgt, ist Vorsicht geboten und bei Unverträglichkeit lieber eine Pause einzulegen. Was die Haut gut verträgt, das muss letztlich noch jede und jeder für sich selbst herausfinden.

Liebe Grüße aus Mainz,

eure Tanja

 

MEHR ZUM THEMA GESICHTSPFLEGE