Istock

Der Hochzeitstag ist für viele Frauen der wohl schönste Tag in ihrem Leben. Endlich dürfen sie ihrem Traumprinzen das Ja geben. Doch bis es so weit ist, steht für Braut und Bräutigam zunächst eine ziemlich stressige Zeit bevor. So muss das Ehepaar nicht nur die perfekte Location für ihre Hochzeit finden, sondern auch das Menü aussuchen. Hinzu kommen auch noch kleinere Details wie etwa die dekorativen Elemente, die Blumen, die Musik und der Sitzplan, die alle von dem zu heiratenden Paar geplant und bestimmt werden müssen. Ja, die Monate vor der Hochzeit sind weniger mit Liebe und Freude und mehr mit der Planung und der Organisation von diversen Details gefüllt. Für die Braut kommt obendrauf auch noch die Auswahl des perfekten Brautkleides, die passenden Accessoires und Schuhe und selbstverständlich auch das schönste Styling.

Für die Braut muss an ihrem Hochzeitstag nämlich alles perfekt sein. So natürlich auch die Frisur, die den krönenden Abschluss des romantischen Outfits bildet. Deshalb gibt es jedes Jahr neue Frisurentrends für Hochzeiten. Ob hochgesteckt oder offen, für jedes Brautkleid und für jede Braut gibt es die passende Frisur. In diesem Jahr sind altbewerte Frisuren weiterhin Trend, bekommen allerdings ein modernes und frisches Update.

Rechtzeitig zu Beginn der Hochzeitssaison will ich euch zeigen welche Frisuren in diesem Jahr Bräute tragen werden. So können sich alle, die im diesen Jahr selbst vor dem Traualtar schon mal Inspiration holen und werden auch, sofern ihnen eines der Frisuren gefällt, auch ein to-do von ihrer langen Liste streichen können.

 

Lange Haare, offen getragen

Lange, wallende Haare sind oftmals ein Zeichen der Schönheit und der Weiblichkeit. Somit gehören diese Frisuren nicht zu Unrecht zu den Klassikern unter den Brautfrisuren. Besonders zu einem Brautkleid mit einem tiefen Ausschnitt oder als Bustier kommt dieses Haarstyling bestens zur Geltung und strahlt dabei Femininität und Glamour aus. In diesem Jahr gibt es zwei verschiedene Variation des langen, offene Haare Trends, aus dem die Braut ihr liebstes auswählen kann.

 

Der Sleek-Look

Das ist der perfekte Look für starke, selbstbewusste Bräute, die wissen was sie wollen. Denn keine Frisur strahlt dieses mehr aus als der Sleek-Look. Bei diesem werden die langen, glatten Haare akkurat zum Mittelscheitel gekämmt und streng hinter die Ohren frisiert. Wer von Natur aus keine glatten Haare hat, der kann sich einfach die Strähnen mit einem Stylingtool Glatt ziehen. Frizz muss bei diesem Look absolut verbannt werden, also dürfen Haargel und Haarspray definitiv nicht beim Styling fehlen. Ansonsten gebrauch es keine weiteren Tools, also lässt sich diese Brautfrisur auch ganz einfach selbst kreieren.

Zum romantischen Brautkleid mit langer Schärpe oder aus viel Spitze, ist dieser strenge Look der perfekte Gegenpol. Auch zum Brautkleid mit einem tief, sexy Ausschnitt ist der Sleek Look ein aufregender Ausgleich. Noch glamouröser wird der Look durch Statement Ohrringe.

Mit dieser Frisur zeigt jede moderne Braut, dass sie stark und selbstsicher ist und dass sie weiß was sie will und sich auch nicht davor scheut es sich zu holen.

 

Der Beach Waves Look

Für alle Frauen, die den Sleek Look zu streng finden, kommt der Beach Waves Look wie gerufen. Diese Frisur ist frisch und modern und wirkt auch zum Brautkleid verspielt und romantisch. Diese versatile Frisur strahlt auch eine gewisse Lässigkeit und Unvollkommenheit aus. Somit passt sie sehr gut zu gelassenen Frauen oder auch zu Brautkleidern, die ein Boho-oder Hippiegefühl erwecken. Das sind beispielsweise weite oder locker sitzende Kleider oder Exemplare aus Spitze.

Um diesen Look zu bekommen gebrauch es ein wenig mehr Aufwand als der Sleek Look. Diese Mühe lohnt sich aber allemal. Zunächst sollten die Haare zum Mittelscheitel gekämmt werden und dann Strähne für Strähne um einen Lockenstab gedreht werden. Der Look wirkt besonders trendy und modern, wenn die Haare nur kurz im Lockenstab bleiben, So bekommt man nämlich große Wellen anstatt enge Ringellocken. Auch hier ist Frizz fehl am Platz, also sollten die Haare noch mit einem Haaröl behandelt werden. So bekommt die Frisur noch einen zusätzlichen Glanz.

Besonders zu Bräuten, die in den Sommermonaten ihrem Liebsten das ‚Ja’ geben, ist diese Frisur eine immer-passende Wahl, die Gelassenheit und Unvollkommenheit ausstrahlt.

 

Flechtfrisuren

Flechtfrisuren oder einzelne, geflochtene Strähnen verleihen dem Brautlook einen mädchenhaften Charm. Sie bilden die perfekte Krönung zu verspielten Kleidern, die Rüschen, weite Röcke oder viel Spitze aufweisen. In diesem Jahr sind verschiedene Flechtvarianten im Trend. Wenn ihr erfahrene Flechtprofis seid, dann könnt ihr euch diese Trends auch einfach selbst ins Haar zaubern, wenn ihr in diesem Jahr eure Hochzeit feiert. Ansonsten sollten diese Frisurenarten am besten den Haarprofis überlassen. Denn die können sicherstellen, dass die Flechtelemente auch am Hinterkopf super aussehen.

 

Geflochtener Dutt

Eine Flechtfrisur muss nicht immer im offenen Haar oder als Zopf daherkommen. Auch dem Dutt verleihen geflochtene Elemente ein interessantes Augenmerk. Besonders ein seitlich liegender Dutt bekommt durch einen seitlich verlaufenden Zopf, wie ihn die Designerin Sassi Holford ihren Models auf dem Laufsteg gab, ein nostalgisches Feeling, das sehr an die 20er Jahre erinnert. Am besten kommt diese Frisur zur Geltung, wenn er zu einem schlichten Kleid gestylt wird. So wird er nämlich zum Highlight des Brautoutfits.

 

Geflochtener Zopf

Auch der Klassiker unter den Flechtfrisuren, der geflochtener Zopf, gehört in diesem Jahr zu den angesagtesten Haartrends der Hochzeitssaison 2018. Diese Frisuren passen sehr gut zu romantischen Kleider oder Brautkleidern mit Elementen aus Spitze. Am besten sieht ein geflochtener Zopf aus, wenn dieser besonders voluminös und dicht aussieht. Dünne Haare können durch Extensions oder Volumenpuder aufgeplustert werden. Ebenfalls kann ein Perlenstrang oder gar echte Blumen mit in die Haare verflochten werden. So wird der einfache Zopf auf ein neues Level gehoben und wird so zur perfekten Brautfrisur für gelassene, romantische Bräute.

 

Geflochtene Half-Up Styles

Bräute, die gerne die Haare offen tragen, sie aber dennoch nicht im Gesicht hängen haben wollen, können sich für diesen neuen Trend entscheiden. Bei den geflochtenen Half-Up Styles werden die Haare über den Ohren in zwei geteilt. Die obere Hälfte wird geflochten, während die untere Hälfte sich um die Schultern legt. Diese Frisur versinnbildlicht Unschuld und sieht somit am besten zum verträumten oder romantischen Kleid aus Spitze, aus.

 

Die Hochsteckfrisur

Der absolute Klassiker unter den Brautfrisuren ist und bleibt einfach die Hochsteckfrisur. Diese wirkt nämlich in allen Varianten elegant, glamourös und feminin. Er sieht zu hochgeschlossenem und auch zum tiefausgeschnittenem Brautkleid wunderschön aus. In diesem Jahr sind zwei Varianten besonders im Kommen.

Auch diese Frisuren können von Bräuten mit einem Talent für das Haarstyling selbst gemacht werden. Alle anderen Bräute sollten lieber den Friseur an die Mähne lassen, da dieser die Haare auch fest genug hochstecken kann, dass sie auch am Abend gut aussehen und nicht bereits am Nachmittag sich gelöst haben.

 

Der Dutt

Die beliebteste Version der Hochsteckfrisur ist wohl der Dutt. Dieser ist nämlich so versatil, dass er sich nicht nur zum Brautkleid tragen lässt. Er passt auch im Alltag, im Büro oder in der Schule. Aber bei Bräuten strahlt er Eleganz aus. In diesem Jahr sitzt der Dutt tief im Nacken und wird auch zum Mittelscheitel getragen. Der Dutt passt perfekt zum trägerlosen Kleid oder auch zu Kleidern, die hochgeschlossen sind.

 

Die Banane

Für die Hochzeitsaison 2018 ist auch die Banane voll im Trend. Hierbei werden die Haare in Form einer Banane am Hinterkopf hochgesteckt. Diese Retrofrisur versprüht eine Menge Glamour. Frisch und modern wirkt die Frisur, wenn er ohne Haarpolster oder Bananenrolle gestylt wird. Da der Sleek Look auch hier zum Einsatz kommt sollten die Haare am besten am Vortag gewaschen werden. Somit sind sie nicht so weich, sondern eher etwas griffiger. Die Haare halten so länger in der Frisur und die Babyhaare stehen auch weniger ab.

Auch diese Hochsteckfrisur sieht sowohl zu hochgeschlossenen Kleidern, als auch zu trägerlosen Kleidern. Die Frisur kann nämlich verträumt, romantisch und auch elegant wirken.

 

Der Bob

Bräute müssen nicht gezwungenermaßen eine lange, wallende Mähne haben, um an ihrem Hochzeitstag elegant und atemberaubend auszusehen. Auch mit einem frechen Bob wird der Brautkleid perfekt in Szene gesetzt. Da die Haare die Sicht auf das Kleid nicht verdecken, kann dieser seine atemberaubende Wirkung entfalten.

Ähnlich wie bei der langen, offengetragenen Frisur ist der Sleek-Look auch bei Bobs sehr im Trend. Hierfür müssen die Haare auch streng nach hinten frisiert werden. So werden besonders romantische Hochzeitskleider wunderschön untermalt. Wer es ein wenig verspielter mag, der kann sich von Friseur Wasserwellen ins Haar zaubern lassen. Diese sind äußerst glamourös und stehen schlichten Bustierkleidern besonders gut.

 

Brautfrisuren mal anders

In diesem Jahr sind nicht nur lange, hochgesteckte oder kurze Frisuren im Trend. 2018 bietet nämlich eine ganze Reihe von neuen It-Frisuren für Bräute an. So lässt in dieser Hochzeitssaison ein glatter Pferdeschwanz, bei dem eine Strähne der eigenen Haare um das Haargummi gewickelt wurde, Bräute besonders elegant aussehen. Insbesondere wenn, die Frisur durch ein Haarreif ergänzt wurde. Für rockige Bräute eignet sich hingegen der Side Kick. Hier werden die Haare auf einer Seite mit einer romantischen Haarspange festgesteckt. Wer gerne einen Schleier tragen möchte, der kann diesen noch mit einem Diadem oder einem Haarband ergänzen. Auch Haarschmuck wie Schleife oder Haarreif sind in diesem Jahr Trend.

In diesem Jahr sind die Trendfrisuren für Bräute so umfangreich wie schon lange nicht mehr. Ob lange und offen, hochgesteckt oder kurz, mit Schleier oder Haarreif verziert. Für jeden Geschmack und passend zu jedem Brautkleid findet sich eine schöne Frisur.

Heiratet ihr auch in diesem Jahr? Steht eure Frisur schon fest? Sagt es mir doch in den Kommentaren.

Grüße aus Mainz Cheryl