Fashionweek: Modetrend Herbst 2015

Modetrend Herbst 2015

Obwohl wir in Deutschland noch mitten im Hochsommer stecken, ereilen uns von den Laufstegen der Modemetropolen schon die großen Trends für den Herbst. Die Top fünf der Modetrends und wie ihr diese leicht nachstylen könnt, lest ihr hier.

Neue Saison, neuer Modetrend: Die Fashionweek ist Dreh und Angel der Trendschau und gibt und Mal für Mal eine Vorschau auf die Must Haves der neuen Kollektionen. Fünf Trends haben uns diesen Herbst besonders gefreut. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten! Von Sixties bis Pastell, von auffällig bis zurückhaltend – diese Saison ist für jede Geschmack etwas dabei. Was ist dein Favorit?

Back to the Sixties: Modetrend Big Prints & Co

Modetrend Herbst 2015Die 60er Jahre waren ein aufregendes Mode-Jahrzehnt. Denn nicht nur der berühmt-berüchtigte Mini-Rock wurde damals populär und revolutionierte die Modewelt, auch die ersten großen Modeikonen traten auf die große Bühne: Die Rede ist natürlich von Größen wie Twiggy oder Brigitte Bardot, die beide ein unglaublich feines Gespür für Mode hatten und trotzdem ihrer eigenen Linie treu blieben. Auch im Herbst 2015 geht es zur Kombi aus Trend und eigenem Stil. Key-Pieces im Sixties Look werden mit legeren Accessoires zu einem alltagstauglichen Hingucker. Auch die Stars von heute stehen auf den Modestil der Sechziger: Lana Del Rey verkörpert die Modeepoche wie keine andere.

So geht’s: Kurze Röcke, ausgestellte Kleider und hochgeschlossene, ärmellose Tops in Verbindung mit großen Prints sind die Key-Pieces von dem Sixties-Modetrend. Gerne dürfen Prints auch wild kombiniert werden – wer es gemäßigter mag, setzt auf einen Blickfang, zum Beispiel ein Rock mit auffälligem Print in Verbindung mit zurückhaltenden Farben wie Erd- oder Nudetönen im restlichen Look. Besonders schick wird es mit zurückgesteckten Haaren, Accessoires wie große Ohrstecker oder Armreifen im PVC-Look runden das Outfit ab. Natürlich darf beim Sixties Look der typische Cat-eye-Lidstrich nicht fehlen. Bei der Schuhwahl passen ideal Lederschnürer im Oxford-Stil oder trendige Keilabsätze – bequem und chic!

Alles andere als eintönig: Modetrend Nude on Nude

Mode in Nude-Tönen hält sich schon viele Jahre ganz oben in den Modetrends. Auch dieses Jahr dürfen die aufregenden Klamotten in den dezenten, hautfarbenen Tönen nicht fehlen. Eine Neuerung gibt es allerdings doch: Die Designer kombinieren verschiedene Nuancen aus der Nude-Farbpalette zu einem völlig anderen Look. Besonders Designergrößen wie Michael Kors, Philipp Plein und im Hause DKNY sah man auf den Laufstegen der Fashion Week sehr viele unterschiedliche Kombinationen aus Nude- und Erdtönen. Perfekt, denn so können wir die Teile aus der vergangenen Saison ideal recyceln: der nudefarbene Kuschelpullover ergibt zusammen mit einem schwingenden Rock in Pfirsich ein perfektes Outfit für die kühleren Tage. Besonders gut eignet sich dieser Trend auch für Büromode, denn die klassisch-schlichten Farbtöne wirken edel.

So geht’s: Keine Angst vorm Probieren! Verschiedene Nudetöne ergeben in Kombination ein stimmiges Gesamtbild. Um Fehltritte zu vermeiden, sollte man jedoch in einer Farbfamilie bleiben: Kühl auf Kühl, Warm auf Warm – so ist der perfekte Nude on Nude Look garantiert ein echter Hingucker.

Macarons und Zuckerwatte: Modetrend Pastell

Modetrend Herbst 2015Die sanften Nuancen wirken weich und feminin – ideal also für ein kuscheliges Herbst-Outfit. Pastelltöne kommen dieses Jahr aber nicht nur in den Textilien, wie Pullovern, Hosen oder Cardigans: Auch die Accessoires schmücken sich diese Saison mit den schicken Pastelltönen. Gesehen zum Beispiel bei Barre Noire: Hier wurden hochgeschlossene Pullover mit leichten Schals in sanften Rosa und Blautönen kombiniert. Damit ist man nicht nur gut für kühle Abende gerüstet, sondern macht dabei auch noch eine tolle Figur!

So geht’s: Auch hier können wir Sommerklamotten in Pastell für den Herbst aufwerten: Pastellshorts mit Strumpfhose und Stulpen schützen vor Wind und Wetter. Weibliche Eleganz finden wir in tailliert geschnittenen Blazern in Pastelltönen. Auch langärmlige Kleider, kombiniert mit Strumpfhosen und Ankle Boots sind warm, bequem und schick!

Taille zeigen: Taillierte Röcke und hohe Schnitte

Der Modetrend Herbst 2015 geht vor allem in Richtung neue Weiblichkeit. Passend dazu sind in dieser Saison taillierte Schnitte besonders angesagt. Super, um Kurven zu betonen oder sich welche zu zaubern. Gerne wird die Grundform noch weiter durch einen Taillen-Gürtel verstärkt. Besonders lässig: Gucci zierte die Taillen seiner Models mit leger geknoteten Hüftgürteln – so wirkt der Look nicht overdressed. Aber auch hoch geschnittene Hosen und Röcke haben ihre Daseinsberechtigung auf den Laufstegen. Diese eignen sich ideal, um kleine Pölsterchen zu verstecken und wirken wunderbar feminin. Hoch geschnittene, locker fallende Röcke in Erdtönen waren fester Bestandteil der Kollektion fast jeden Designers – aber auch hoch sitzende, weite Hosen durften auf keinem Laufsteg fehlen.

So geht’s: Um die Taille perfekt zu betonen, sollte das Oberteil in die Hose, beziehungsweise in den Rock gesteckt werden. Oben herum darf es bei diesem Modetrend gern etwas enger sein! Blusen mit auffälliger Knopfreihe eignen sich super als Kombinationsstücke. Scheinbar endlos lange Beine zaubern die hohen Schnitte in Verbindung mit Blockabsätzen. Lässige Trenchcoats und wallende Kleider werden mit Hilfe eines Taillen-Gürtels weiblicher gestaltet.

Capes: Warm und leger

Modetrend Herbst 2015Wer bei Capes an Superhelden denkt, liegt weit daneben: die großen Mäntel sind die It-Pieces der Saison. Wer sich bereits letztes Jahr ein solches Cape, einen Poncho oder XXL-Schals zugelegt hat, darf diesen auch dieses Jahr wieder zur Schau stellen. Wir freuen uns, denn diese Kandidaten sehen nicht nur superstylish aus, sondern halten uns auch warm. Auch die großen Designer feiern das Revival der Capes und Ponchos, gerade in Mailand und Paris fehlten sie bei kaum einer Kollektion. Verständlich, denn viel bequemer wird es nicht mehr! Die wallenden Stoffe umschmeicheln die Haut und machen jeden Spaziergang zum Runway. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: von großen, auffälligen Prints, gesehen bei Riani, oder schlichten unifarbenen Capes ist alles möglich und gewollt.

So geht’s: Die lässigen Capes wirken in Kombination mit eng geschnittenen Hosen besonders pompös und voluminös. Hierbei sollte man sich allerdings bei den Accessoires zurückhalten! Auch die Schuhe sollten, gerade bei Capes mit auffälligem, großflächigem Print bei diesem Modetrend dezent gehalten werden. Super machen sich Lederschuhe zum schnüren oder schlichte Stiefel ohne Schnürung und Schnick Schnack.

Das waren sie also, unsere 5 Lieblinge aus der Herbstsaison 2015. Welcher Modetrend gefällt euch am besten, welcher überhaupt nicht? Ich freue mich auf euer Feedback in den Kommentaren.

Liebe Grüße aus Mainz,

Ida

Author: Ida Neuberger

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest