Dufte Mode, modische Düfte – Costume National

Catwalk frei für Costume National: Das Premium-Label aus Mailand steht für Underground Chic und Minimalismus. Ob Mode, Autos oder Düfte, der Chefdesigner Ennio Capasa macht vor nichts halt. Ich habe mich hier über den Designer, die Mode und die Parfüms schlau gemacht.

Der Modedesigner

Ennio-Capasa-costume-nationEnnio Capasa gründete die italienische Manufaktur in den Achtzigern, genau genommen 1986, gemeinsam mit seinem Bruder. Heute ist seine Mailänder Mode einer der bekanntesten weltweit. Kein Wunder, denn mit Mode ist er schon groß geworden. Die Eltern hatten einen Luxusladen, wo Ennio beobachtete, lernte und mit anpackte. Jedoch entstand die Leidenschaft für die „mit der Muttermilch aufgesaugten“ Mode erst später, weil die betuchte Kundschaft aufgrund der Vornehmheit und Zurückhaltung das Kind immer abschreckte. Das Studium absolvierte Capasa in Mailand selbst, auf der Academia di Belle Arti di Brera. Nur drei Jahre lang blieb er Mailand fern und machte seine Erfahrungen in Japan, bei dem Modeguru Yohji Yamamoto, welcher wiederum zur eigenen Firmengründung riet.

Bis heute inspiriert die asiatische Mode und Kultur den Italiener. Der eigentliche Erfolg der eigenen Marke mit dem Namen „CoSTUME NATIONAL“, der an ein antikes Buch aus Frankreich über Uniformen angelehnt ist, stellte sich erst einige Jahre später ein. Die erste Kollektion, die Damenkollektion, wurde krass verkannt. Erst in Paris ging es richtig steil bergauf: Für internationale Furore sorgten die Herrenkollektion und die Schuhkollektion zu Beginn der 1990er. Besonders die Herrenkollektion ist heute legendär. Der avantgardistische Ansatz und die Durchschlagskraft wurden also erst im Nachhinein so richtig erkannt. Wie gesagt, heute ist der Designer Kult und firmiert auch unter dem Namen „Armani der Neunziger“. Zu seinen Kunden gehören Weltstars wie Nicole Kidman oder Tom Cruise. Na, wenn das kein Gütesiegel ist?!

Der Style

Der Style des Modelabels ist seit Jahrzehnten unverwechselbar. Es ist ein Mix aus Underground Chic, so lautet die Bezeichnung des Modemachers in persona, Minimal und Streetstyle. Die Auffassung des Designers beinhaltet eben, dass Mode kein abstraktes Kunstprojekt ist, sondern tragbar sein soll. Darin spiegeln sich die Einflüsse aus Japan wieder, die von Yamamoto, Kawakubo und Miyake. Dennoch steckt in dem Stil immer ein Quäntchen Zukunft, die mit italienischer traditioneller Mode in Einklang gebracht wird. Wegweisend heißt ja nicht „noch nicht tragbar“. Die Kreationen made in Italy versprechen stets höchste Qualität, Eleganz und Kreativität. Kaum eine Modemetropole der Welt verbindet Tradition und Innovation besser und genau darauf ist Capasa stolz. Selbst wenn man sich ihn selbst so ansieht, wird das glasklar; trägt er doch seine eigene Mode und gibt ein cooles Bild ab. Die Grenze zwischen dem Schaffen und dem Mensch dahinter verschwimmt nahezu, das sagt auch Capasa selber. Was ich übrigens interessant fand, war das Thema Autos. Denn Capasa macht mit seinen stylischen Kreationen nicht vor anderen Branchen, wie der Automobilbranche oder der Parfumbranche (dazu gleich mehr), halt. So entstanden in Zusammenarbeit mit großen Autoherstellern ein Renault Clio und ein Alfa Romeo à la Costume National.

LOOK_INTENSE_PARF_WOM LOOK_INTENSE LOOK_HOMME

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Modekollektion 2015/16

Um einen tieferen Einblick in die Welt von Costume National zu bekommen, bietet sich natürlich auch ein Blick in die neueste Modekollektion an. Wie immer ist die Saison, für die bereits fleißig produziert wurde, noch weit weg. Der Winter ist Gott sei Dank jetzt rum, aber der nächste kommt ganz sicher, wofür die entsprechenden Klamotten schon in den Startlöchern stehen. Quell der Inspiration ist nun die Dunkelheit, die über schwarze, dunkelblaue und dunkelgraue Farben zum Ausdruck kommt. Die neuen Trend-Teile sind, wie üblich, auch zu einem großen Teil zeitlos. Dennoch zeichnet sich der Trend ab, dass sich Weiblichkeit und Männlichkeit nicht mehr klar voneinander trennen lassen, was man zum Beispiel an den trendigen Boyfriend-Blazern sieht, die zu kurzen Röcken getragen werden können. Männlich kommen vor allem Blockabsätze rüber. Insgesamt bleibt sich Capasa treu und repräsentiert mit seiner Mode mit viel Liebe genau das, was er so mag und was er will. Der Style ist auch dieses Mal underground, minimalistisch und zukunftsweisend.

LOOK_POP_T

LOOK_POP_R LOOK_POP_O

 

 

 

 

 

 

 

Die olfaktorische Essenz von Costume National

… So könnte man die Parfüms von Costume Nationale nennen. Dazu sagte Capasa einmal, dass man als Modedesigner ein ganzes Universum kreiert und das Parfüm der Duft dieses Universums darstellt. So, als ob diese Welt vervollständigt würde. Insofern wird die Philosophie des Designs in den Parfumkreationen umgesetzt. Es sind Düfte für den Catwalk und Düfte für nach dem Catwalk. Genau wie die Mode sollen die Düfte immer noch tragbar sein, aber eben für ein ausgewähltes Publikum. Für Capasa wäre es wahrscheinlich ideal, seine Mode zu tragen und mit einem seiner Düfte abzurunden. Das ergibt ein einheitliches Bild, vom Stil, vom Typ, von der Denke her. Das heißt, in einem Duft ist die Idee der Mode konzentriert. So kann man die Parfums als „olfaktorische Essenz“ des Labels bezeichnen.

costume-national-Pop-Collec

Seit 2002 gibt es die Düfte, darunter Eau de Parfums und Eau de Toilettes. Sie sind modern wie zeitlos. Die Flakons sind edel und abwechslungsreich, mal sind die Glasflakons bunt, milchig oder transparent, oft sind sie unifarben und klassisch und immer minimalistisch. Es ist auch mal ein orangener oder ein türkisfarbener Flakon dabei, was jeweils Idee und Inhalt unterstreicht. An Duftrichtungen ist alles dabei, von poppig bis männlich bis warm, holzig oder grün. Es gibt sie hier in unserem Onlineshop Meinduft, wo ihr auch Proben bestellen könnt. Oder ihr kommt im Day Spa Mainz von Heike Ackermann vorbei. Schnuppert doch einfach mal rein!

Wie findet ihr die Manufaktur? Kanntet ihr die Mode oder das Parfum schon? Was gefällt euch am besten?

Liebe Grüße aus Mainz,

eure Lucy!

Fotos: Costume National

Author: Karolin Fischer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest