Das sind die perfekten Schal-Frisuren

Die kalte Jahreszeit ist endgültig da. In den nächsten drei bis vier Monaten werden Mantel, Stiefel und Handschuhe uns überall und ständig begleiten. Auch der Schal darf nicht fehlen. Doch obwohl dieser uns vor den Minusgraden schützt, ist er auch für alle mit einer langen, wallenden Mähne doch ziemlich nervig. So warm uns der Schal auch hält, er ruiniert einfach auch (fast) jede Frisur. Entweder verheddern sich einzelne Strähnen schmerzhaft in ihr oder sie drückt hübsche Wellen wieder platt oder sie sorgt für unschönen Frizz.

Doch wie bleibt man gleichzeitig warm und kommt mit einer ordentlichen (und vielleicht sogar schönen)Frisur im Büro oder zur Verabredung an?

Mit diesen einfachen und schnell-gezauberten Frisuren!

Ihr braucht für alle Frisuren nur einen Kamm, ein paar Bobby Pins, Haargummis (am besten dünne, transparente Gummis) und Haarspray.

Dutt-Frisur


Die wohl einfachste Frisur ist wohl der Dutt. Ob Sleek oder Messy- er ist schnell kreiert und man hat die Haare nicht nur aus dem Gesicht, sondern hält sie auch vom Nacken und sie sind auch weit vom Schal entfernt.

Um den Sleek-Dutt zu bekommen, kämmt ihr einfach alle Haare zum Kopf zusammen, dreht diesen dann ein und fixiert ihn dann mit Haargummi oder Bobby Pins.  Ein wenig Haarspray sorgt für eine extra Portion Sicherung. Der Dutt kann sowohl tief am Nacken, als auch mittig am Kopf platziert werden.

Zum Messy Bun wird der Dutt indem ihr die Haare, statt mit einen Kamm, mit den Fingern hoch am Kopfkranz zusammenfasst. Dieser wird dann auch eingedreht oder gezwirbelt und entsprechend fixiert. Einzelne Haarsträhnen vorsichtig auch dem Dutt ziehen und schon hat man die perfekte ‚unperfekte‘ Frisur, die sich nicht im Schal verheddert.

Kleiner Tipp: Besonders Messy sieht dieser Dutt aus, wenn die Haare zuvor etwas wellig sind.

Pferdeschwanz


Ob hoch am Kopf oder tief im Nacken, der Pferdeschwanz ist und bleibt immer und zu jeder Jahreszeit ein Klassiker. Muss (oder will) man allerdings einen Schal tragen, dann wird dieser Look auch noch viel praktischer als er ohnehin schon ist. Wie ihr einen Pferdeschwanz bekommt, muss ich Euch bestimmt nicht erklärenJ, allerdings will ich Euch verraten, wie Ihr ihn ein wenig aufpeppen könnt.

Glamourous

Richtig elegant-für Büro oder Weihnachtsparty-wird der einfache Pferdeschwanz, wenn ihr ein wenig mehr Aufwand in die Frisur steckt.

So wird der Look zum richtigen Hingucker, wenn Ihr auf einer oder beiden Kopfseiten eine Strähne einzwirbelt und dann nach hinten fixiert.

Ihr könnt die Strähnen auch flechten-diese kommen bei gefärbten  oder gesträhnten Haaren besonders zur Geltung.

Wenn Ihr vorher das Haar ein wenig toupiert habt, wirkt die Frisur voluminöser.

Ein einfacher, mittig am Kopf platzierter Pferdeschwanz wirkt schnell elegant indem ihr die Haare sorgfältig zusammenkämmt, mit einem transparenten Haargummi fixiert und anschließend eine Strähne um den Zopf wickelt. Der Haargummi sollte unter der Strähne verschwinden. Anschließend alles mit Haarspray versiegeln.

Undone

Selbstverständlich kann ein Pferdeschwanz auch richtig cool aussehen-besonders wenn er undone-ist. Die Haare sollten für diese Frisur nicht mit einer Bürste oder einem Kamm zusammengezogen werden, sondern am besten lässig mit den Fingern. Um den Messy-Undone-Look zu verstärken können vorher, mit dem Lockenstab, ungleichmäßige Locken eingedreht werden. Die Haare anschließend mit einem Haargummi mittig am Kopf fixieren und einzelne Strähnen sorgfältig rausziehen. Im Laufe des Tages wird der Look noch lockerer und somit noch lässiger.

Besonders gut sieht diese Frisur zum dicken Wollschal aus.

Seitlicher Fischgrätenzopf


Ja, schon wieder ein Zopf. Doch dieser ist besonders, denn er ist kein gewöhnlich geflochtener Zopf. Wie der Name es schon erahnen lässt, ähnelt diese Frisur einer Fischgräte und sieht dadurch aus, als hättet ihr lange gebraucht um die Frisur zu zaubern. Dabei ist es gar nicht so aufwendig, denn ein Fischgrätenzopf ist schnell kreiert. Man muss nur alle Haare seitlich am Nacken zusammenfassen und diesen Zopf dort in zwei gleich dicke Hälften teilen. Dann nimmt man eine sehr dünne Strähne von einer Seite und legt sie um die andere Hälfte. Das gleiche macht man mit der anderen Hälfte auch: wieder eine dünne Strähne nehmen und um die andere Hälfte legen. Das wiederholt man im Wechsel. Anschließend die letzten Zentimeter mit einem Haargummi fixieren.

Besonders praktisch ist bei dieser Frisur auch, dass man sehr gut noch eine Mütze tragen kann, ohne die Frisur komplett zu ruinieren.

Fake Bob


Das ist die Frisur für alle langhaarigen, die sich eine Kurzhaarfrisur wünschen, sich aber dann doch nicht ganz zum Frisuer trauen, oder alle die einfach Lust auf eine neue Haarlänge haben. Aber auch für die, die ihre Haare nicht im Schal verheddern wollen J Also eigentlich für alle!

Am einfachsten und schnellsten könnt ihr den Kurzhaarlook mogeln, wenn ihr einen Rollkragenpulli über den Kopf zieht und sorgfältig die Haare so weit aus dem Pulli zieht bis sich ein Bob gebildet hat.

Allerdings kriegt man den Look auch ohne Rollkragen Pulli hin. Ihr müsst dafür nur die Haare tief am Nacken zum Zopf zusammenbinden und anschließend dort eindrehen und mit Bobby Pins fixieren. Am natürlichsten sieht diese Frisur aus, wenn ihr Euch vorher, mit einem Lockenstab, Locken gedreht habt.

Bei beiden Varianten sollten einige Strähnen locker rund um das Gesicht fallen, damit es natürlicher und lässiger aussieht.

Geknotete Haare

Besonders wenn es regnet oder schneit, lässt es sich einfach nicht vermeiden, dass die Haare  durch den Schal zerzaust wird. Bei diesen fiesen Wetterlagen ist es am besten, wenn man eine Frisur wählt, die besser aussieht, je zerzauster sie wird. Das ist bei geknoteten Haaren der Fall.

Für diesen Look müsst ihr nur die Haare im Nacken locker zusammenfassen und hier in zwei Hälfte teilen, kurz jede Seite zwirbeln und anschließenden doppelt miteinander verknoten. Mit Bobby Pins wird das ganze zum Schluss fixiert. Lässiger wird der Look, wenn vorne am Gesicht einzelne Strähnen raushängen. Wenn der Schal dann, im Laufe des Tages, den geknoteten Zopf verstrubbelt, sieht die Frisur dann noch besser aus.

Zopfkranz

Wer die Haare komplett aus dem Gesicht und vom Nacken halten möchte kann den Zopfkranz zur Schau tragen. Dieser sieht nicht nur süß aus, sondern ist auch praktisch und vor allem auch schnell gezaubert. Hierfür müsst ihr Euch nur einen Mittelscheitel ziehen und die Haare anschließend in zwei Hälfte teilen. Dann werden die Haare jeweils auf jeder Seite oberhalb des Ohres geflochten und mit einem transparenten Gummiband fixiert. Nun wird der rechte Zopf um den Kopf gelegt und das Zopfende wird mit Bobby Pins am Hinterkopf fixiert. Der linke Zopf wird auch, der Stirn entlang, über den Kopf gelegt. Das Ende wird hinter dem rechten Zopf am Nacken festgesteckt. Anschließend noch mit Haarspray in Form halten und schon habt ihr die entzückende und Schal-sichere Frisur.

Hoher ‚Bubble‘ Pferdeschwanz

Wer es ein wenig ausgefallener mag und auch ein wenig mehr Zeit hat, probiert den hohen ‚Bubble‘ Pferdeschwanz. Diese Frisur interpretiert den klassisch, hohen Pferdeschwanz neu. Dabei erinnern die einzelnen Partien an kleine Kugeln und steht denen mit besonders langen Haaren sehr gut.

Um diesen Look zu kreieren müsst Ihr nur die Haare hoch am Kopf zu einem Zopf zusammenbinden. Anschließend wird der Pferdeschwanz in gleichmäßigen Abständen mit dünnen Haargummis abgebunden. Am besten sieht die Frisur aus, wenn ihr hierfür transparente Gummis verwendet. Den Bubble- oder Blasen Look bekommt der Zopf, wenn Ihr die einzelnen Partien mit den Fingern auflockert. Mit Haarspray fixieren und schon seid ihr fertig!

Wie ihr seht gibt es eine Vielzahl an Frisuren, die nicht durch Euren Schal zerstört oder zerzaust wird! Mit jeder Frisur seht ihr nicht nur super aus, ihr könnt auch gelassen Euren liebsten und dicksten Schal tragen und Euch gleichzeitig vor der Kälte schützen! Eine super Sache, oder?

Wie verhindert ihr, dass sich Eure Haare in Eurem Schal verheddern? Ist es ausschließlich der Pferdeschwanz oder trägt ihr im Winter auch mal den Zopfkranz? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Eure Cheryl da Silva

Author: Cheryl de Santo

Share This Post On

Pin It on Pinterest