Das sagt das Horoskop über dich aus

Jeder müsste das Wort Horoskop kennen und sich darunter auch was vorstellen können. Bestimmt wissen die meisten auch welches Sternzeichen sie haben. Eventuell liest man sein tägliches Horoskop dann auch noch. Doch nicht immer ist klar, was genau hinter einem Horoskop steckt. Ja klar, es hat irgendwas mit den Sternen und dem Himmel zu tun. Aber warum sind manche Menschen Stiere und warum sind andere Menschen Steinböcke? Was hat das eigentlich mit der Persönlichkeit zu tun? Macht es wirklich so ein riesen Unterschied zu seinem Charakter, wenn man ein oder zwei Tage früher oder später und somit unter einen anderen Sternzeichen, geboren wäre? Das sind alles Fragen, die ich mir selbst gestellt habe, als ich für diesen Artikel recherchiert habe. Bestimmt brennt ihr auch darauf die Antworten zu diesen Fragen zu hören, denn sonst hättet ihr nicht auf diesen Artikel geklickt. Ich will euch auch nicht länger auf die Folter spannen…

 

Was ist eigentlich ein Horoskop

Das Wort Horoskop kommt aus dem Griechischem und bedeutet übersetzt so gut wie ‚ein Blick in die Stunde‘ oder auch ‚Stundenschau‘. Zunächst ist ein Horoskop eine graphische Darstellung der Planetenkonstellation zu einem bestimmen Zeitpunkt. Die Stellung der Sonne, des Mondes und der acht Planeten, die am nächsten zur Erde sind- auch Sonnensystem genannt- aus Sicht des Geburtsortes und zur Geburtszeit ergeben das Geburtshoroskop. Meist wird das Horoskopbild kreisförmig dargestellt und zeigt die bekannten Symbole, wie etwa Stier, Steinbock oder Waage. Diese nennt man meist Sternzeichen.

In der Astrologie, also der Lehre der Sterne, ist man der Meinung, dass die Sterne Einfluss auf unser Leben und unsere Persönlichkeit haben. Grundsätzlich nehmen Astrologen für viele ihrer Theorien und Lehren das Horoskop zur Hilfe. Sie schauen sich die Position der Sonne, dem Mond und der verschiedenen Planeten an. Die Erde bildet den Mittelpunkt des Planetensystems. Ausgehend von diesem und anhand von der Stellung von Saturn, Pluto und den anderen Planeten machen die Astrologen für die einzelnen Sternzeichen Aussagen. Sie ordnen dann den einzelnen Sternzeichen gewisse Charakteristika und Merkmale zu.

Obwohl die Aussagen der Astrologen oder des Horoskops wissenschaftlich nicht nachweisbar sind, glauben viele Menschen an die Bedeutung der Sterne. Auch wenn man Sternzeichen und dem Horoskop eher skeptisch entgegensteht, ist das Lesen des Sternbildes ein netter und unterhaltsamer Zeitvertreib.

 

Sternzeichen- die Bedeutung

Bereits seit der Antike gibt es Sternzeichen. Denn bevor es Kalender gab, mussten Menschen in den Himmel schauen, um die Jahreszeiten zu erkennen. Je nachdem wo die Sterne am Himmel standen, konnten sie erkennen, ob es Winter, Frühling, Sommer oder Herbst war. Zu dieser Zeit ist ihnen auch aufgefallen, dass manche Sterne sich zu bestimmten Zeiten immer an der gleichen Position befanden. Diese wurden dann zu Sternenbildern zusammengefasst und denen wurden dann Namen gegeben. Mittlerweile haben sich Wissenschaftler darauf geeinigt, dass es 88 Sternenbilder gibt. Doch nicht alle sind überall auf der Welt sichtbar. In Deutschland bekommen wir einige gar nicht erst zu Gesicht, sondern sie zeigen sich nur in Afrika oder Australien.

Zu den bekanntesten Sternenbilder gehören definitiv die Sternzeichen. Insgesamt gibt es 12 von ihnen. Diese haben mit dem Tierkreis,  welches es bereits seit der Antike gibt, zu tun. Zu dieser Zeit glaubten die Menschen nämlich, dass die Sonne in einem Kreis um die Erde wandern würde. Dieser Kreis wurde in zwölf Zonen unterteilt und jeweils jeder Zone wurde ein Sternenbild zugeordnet. Die Sonne wanderte demnach im Jahr einmal durch den gesamten Tierkreis. Je nachdem in welcher Zone man geboren wurde, erhielt man dann sein Sternenbild- das hat sich bis heute nicht geändert. Auch wenn die Erdachse sich langsam verändert und die Tierkreiszeichen mittlerweile nicht mehr mit den Sternenbildern übereinstimmen, bleiben die Sternzeichen gleich.

 

Das haben die Elemente mit den Sternzeichen zu tun

Die Sternzeichen müssten jedem bekannt sein, aber zur Erinnerung: Widder, Stier, Zwilling, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische.

Des Weitern werden die Sternzeichen oftmals den vier bekannten Elementen, Feuer, Wasser, Erde und Luft zugeordnet. Diese sollen der Person noch weitere Eigenschaften geben. Grundsätzlich sagt man, dass Löwe, Schütze und Widder dem Element Feuer zugeordnet werden. Als Erdzeichen werden Stier, Steinbock und Jungfrau bezeichnet und Waage, Wasserman und Zwilling sind dahingegen Luftzeichen. Fische, Skorpion und Krebs werden dem Element Wasser zugeschrieben.

Die Elemente sagen viel über die Sternzeichen aus. So wird den Feuerzeichen nachgesagt, dass sie mutig und impulsiv sind. Sie haben oft gute Laune, sind aber auch beherrschend. Unter dem Feuerzeichen findet man auch viele Führungskräfte, denn Willenskraft ist bei ihnen im Übermaß vorhanden.

Die Erdzeichen sind auf dem Boden der Tatsachen und realistisch. Beharrlichkeit, Disziplin und praktisches Handeln zeichnen sie auch aus, wie auch Strenge und Konservatismus. Ordnung ist ihnen sehr wichtig und für Phantastereien haben sie nur wenig Zeit.

Sternzeichen, die unter dem Element Luft zusammengefasst werden sind sehr kommunikationsbegabt, gesellig und reisebegabt. Da sie mental und intellektuell geprägt sind, sind sie gut in sozialen oder künstlerischen Berufen aufgehoben.

Wasserzeichen haben ein großes Einfühlungsvermögen und tiefe Emotionalität. Auch Sensibilität wird mit ihnen in Verbindung gebracht. Des Weiteren handeln und verstehen sie intuitiv, es fehlt ihnen aber an der notwendigen Erdung. Ihnen ist das soziale Miteinander und auch Rückzug gleichermaßen wichtig. Sie interessieren sich für das kulturelle und künstlerische Themen.

Den vier Elementen werden auch Farben zugeordnet. Feuer ist rot, Erde ist grün, Luft ist gelb und Wasser wird blau zugeschrieben. Diese Farben sollen helfen die Sternzeichen weiterhin zu unterteilen und bestimmten Charaktereigenschaften zuzuschreiben.

 

Das sagt dein Sternzeichen über dich aus

Wie oft hört man den Satz-‚Ach das ist doch typisch Skorpion oder ‚Kein Wunder, dass er sich so benimmt, er ist ja auch Widder‘. Das ist kein Wunder, denn den einzelnen Sternzeichen werden bestimmte Charaktereigenschaften zugeschrieben. Diese haben wir uns ein bisschen näher angeschaut.

 

Widder( 21.03-20.04)

Bist zu vom Sternzeichen Widder, dann wirst du, so die Theorie der Astrologen, ausdauernd, abenteuerlustig, belastbar, bestimmt, begeisterungsfähig, leidenschaftlich, offen, extrovertiert, freimütig und willensstark sein. Allerdings kannst du auch mal aufbrausend,  egoistisch und ungeduldig sein. Oftmals wird den Widdern nachgesagt, dass die voller Mut und Energiegeladen sind.

Du hast beruflich und privat viel zu tun, der Spaßfaktor bleibt dabei aber immer hoch.

 

Stier (21.04- 20.05)

Stiere sind aufnahmefähig, bedächtig, beschützend, beständig, bodenständig, geduldig, gelassen, genussvoll, gewissenhaft, großmütig, gründlich, kreativ, loyal, naturverbunden, selbstbewusst, sensibel, sicherheitsorientiert, sinnlich, vorsichtig, zufrieden und zuverlässig. Zu ihren Schwächen gehören allerdings, dass sie eifersüchtig, geizig, intolerant, stur und träge sind.

Ein Stier scheut sich nicht davor Ziele zu erarbeiten und oder auch den Streitschlichter zu spielen.

 

Zwillinge (21.05-21.06)

Ein typischer Zwilling ist anpassungsfähig, charmant, fröhlich, freundlich, gesellig, heiter, immer unterwegs, intelligent, kontaktfreudig, kreativ, objektiv, offen, tolerant, überzeugend, vorurteilslos, wendig und wissbegierig. Doch er ist auch distanziert, flatterhaft, ruhelos, zerstreut, ungeduldig und unzuverlässig.

Das Zauberwort für Zwillinge heißt oft Selbstliebe, doch nicht jeder kommt damit klar.

 

Krebs (22.06-22.07)

Menschen, die vom Sternzeichen Krebs sind, sind oftmals anschmiegsam, bescheiden, beständig, einfühlend, empfindsam, fürsorglich, gefühlvoll, , hilfsbereit, intuitiv, klug, liebenswürdig, phantasievoll, planvoll, sanftmütig, sensibel, sparsam, verträglich, verträumt, widerstandsfähig und zielbewusst.

Zu ihren Schwächen gehören allerdings auch folgende Charakterzüge:  ängstlich, beeinflussbar, launenhaft, stimmungsabhängig, unselbständig, überbeschützend, übersensibel und verletzlich.

Sie haben oft mehr Power, Durchhaltevermögen und Disziplin als sie selbst glauben.

 

Löwe (23.07- 23.08)

Über Löwen sagt man, dass sie begeisterungsfähig, beschützend, charmant, entschlossen, extrovertiert, feurig, führungsstark, gerecht, kraftvoll, kreativ, lebensfreudig, leidenschaftlich, liebenswürdig, mutig, , risikofreudig, selbstbewusst, stolz, tatkräftig, treu, unerschrocken, verspielt, wettbewerbsfreudig, willensstark und würdevoll sind. Doch sie sind auch arrogant, dominant, großspurig, intolerant, selbstherrlich, stur, überheblich, unberechenbar, verschwenderisch und verletzend.

Sie haben den Ehrgeiz alles zu meistern.

 

Jungfrau (24.08-23.09)

Jungfrauen sind typischerweise analytisch, bescheiden, ehrlich, flexibel, fürsorglich, geschickt, klug, lernbegierig, logisch, ordnungsliebend, pflichtbewusst, , realistisch, sachbezogen, sorgfältig, überlegt, vernünftig, vielseitig, zielstrebig, zurückhaltend und zuverlässig. Sie können aber auch ängstlich, kleinlich, kritisch, perfektionistisch, rechthaberisch, unzufrieden und verklemmt sein.

Sie stecken voller Energie und haben einen starken Willen.

 

Waage (24.09-23.10)

Über das Sternzeichen Waage sagt man, dass sie, ausgewogen, ausgleichend, charmant, diplomatisch, Du-orientiert, ehrlich, friedliebend, fröhlich, gerecht, gesellig, harmoniebedürftig, höflich, intelligent, kontaktfähig, kultiviert, mitfühlend, optimistisch, rücksichtsvoll, sensibel, sinnlich, taktvoll, umgänglich, verbindungsfähig, vermittelnd, verständnisvoll und warmherzig. Zu ihren Schwächen zählen, dass sie arrogant, eitel, empfindlich, konfliktscheu, leichtgläubig, oberflächlich, unentschlossen, und wechselhaft sind.

Sie sind aber auch sinnlich und haben eine unwiderstehliche Ausstrahlung.

 

Skorpion (24.10-23.11)

Der Skorpion ist analysierend, ehrgeizig, entschlossen, fleißig, , geheimnisvoll, intelligent, , leidenschaftlich, mutig, unergründlich, unerschrocken, widerstandsfähig, willensstark, zäh, zielstrebig und zuverlässig. Seine Schwächen sind, dass er häufig eifersüchtig, gerissen, machtgierig, manipulierend, misstrauisch, nachtragend, , rechthaberisch, sarkastisch, skrupellos und verbissen ist.

Selbsterkenntnis ist ein hohes Ziel für Skorpione.

 

Schütze (24.11- 21.12)

Der Schütze ist aktiv, direkt, ehrlich, energisch, extrovertiert, , freizügig, fröhlich, idealistisch, offen, optimistisch, philosophisch, schlagfertig, selbstbewusst, überzeugend, unterhaltsam, vielseitig, wahrheitsliebend und zielstrebig. Sie sind aber auch angeberisch, belehrend, egoistisch, eigensinnig, realitätsfremd, reizbar und scheinheilig.

Sie nehmen sich viel Zeit für andere Menschen.

 

Steinbock (22.12-20.1.)

Steinböcken wird nachgesagt, dass sie ausdauernd, diszipliniert, ehrgeizig, ernst, geduldig, gradlinig, klug, konservativ, konzentriert, selbstkritisch, strategisch, traditionsbewusst, treu, verantwortungsbewusst, vernünftig und vorsichtig, aber auch  pedantisch, pessimistisch, starrköpfig, steif, trocken, überstrukturiert, unerbittlich, ungesellig und unnahbar sind.

Sie stecken andere Menschen mit ihrer guten Laune an.

 

Wassermann (21.01-19.02)

Wassermänner sind erfinderisch, exzentrisch, freundlich, gesellig, hilfsbereit, ideenreich, individualistisch, unterhaltsam, vielseitig, visionär, vorurteilslos, willensstark und zukunftsorientiert. Zu ihren Schwächen gehören aber, dass sie distanziert, revolutionär, snobistisch, stur, ungeduldig, unnahbar, unverbindlich, utopisch und wechselhaft sind.

Sie haben ständig eine Menge Spaß.

 

Fische (20.02-20.03)

Der typische Fisch ist charmant, einfühlsam, geduldig, gesellig, großzügig, hilfsbereit, hingabefähig, , mitleidend, mystisch, seelenvoll, selbstlos, sensibel, sentimental, verständnisvoll und verträumt. Allerding ist er auch ängstlich, beeinflussbar, chaotisch, disziplinlos, entscheidungsschwach, überempfindlich, umständlich, unfassbar und unzuverlässig. Sie sind auch sehr gründlich.

 

Erzählt mir doch in den Kommentaren, ob ihr an Horoskope glaubt und welches Sternzeichen ihr seid!

Author: Cheryl de Santo

Share This Post On

Pin It on Pinterest