Das ist die beste Augenbrauenform für dein Gesicht

©STEPHJRAYNER/INSTAGRAM

Make-Up Artisten wissen es schon längst: die Augenbrauen sind eines der wichtigsten Elemente im Gesicht. Mit der richtigen Form kann man gleich Jahre jünger und viel frischer aussehen. Seit einigen Jahren wissen auch Stars und andere Beautyliebhaber ebenso Bescheid. Denn seit geraumer Zeit ist es sehr angesagt volle und dichte Augenbrauen zu haben.

Wo man in den 90er Jahren gefühlt alle Härchen, bis auf eine sehr schmale Augenbrauenlinie, weggezupft hat, kämpft man heutzutage um jedes einzelne Brauenhaar. Sie sollen so voluminös wie nur möglich aussehen und wenn man diese von Natur nicht hat, dann werden sie mit diversen Make-Up Artikel wie Augenbrauenstift oder Augenbrauenpuder nachgezeichnet. In diesem Jahr sind zwar Augenbrauen weiterhin ein besonders wichtiger Bestandteil des Gesichts, allerdings geht der Trend mehr zu den natürlicheren Brauen. Sie sind zwar um einiges dichter als die Brauen, die in den 90er Trend waren, aber schon lange nicht mehr so voll und buschig wie wir sie in den letzten Jahren vermehrt auf unseren Straßen und auf dem Laufsteg gesehen haben. Ihr könnt also ruhig wieder zu Pinzette und Wachs greifen und eure Augenbrauen wieder ein wenig schmaler formen.

Doch eben, weil Augenbrauen so wichtig für das Gesamtbild des Gesichts sind, kann man bei der Formung- ob mit Pinzette oder Augenbrauenstift-so einiges falsch machen. So kann man sie zu dünn, zu breit oder gar schräg aufzeichnen oder zupfen. Dies kann das Gesicht gleich unharmonisch wirken lassen. Denn die Form der Augenbrauen sollte auf die Form des Gesichts angepasst werden. Augenbrauen dienen nämlich nicht nur als Schutz für die Augen, sie bringen Symmetrie und balancieren die Gesichtszüge aus.

Ich zeige euch hier welche Augenbrauenform am geeignetsten für eure Gesichtsformen ist und wie ihr diese bekommt.

Das sind die besten Formen für eure Augenbrauen

Grundsätzlich gilt, dass die Natur schon weiß was sie da tut und was eurem Gesicht steht. Also, solltet ihr euch an eurer natürlichen Form orientieren, wenn ihr die perfekte Augenbrauenform für euer Gesicht sucht. Aber, wenn man in der Vergangenheit zu eifrig gezupft hat oder sehr helle Haare hat kann es sein, dass von eurer natürlichen Form nicht mehr so viel zu sehen ist. In diesem Fall könnt ihr euch an diesen Augenbrauen Tipps und Tricks orientieren und für euch die beste Form wiederzufinden.

 

Flache Brauen für ein rechteckiges Gesicht

Ein rechteckiges Gesicht zeichnet sich durch ein ausgeprägtes Kinn und Kieferpartie aus. Meist ist die Stirn breit, die Seiten des Gesichts verlaufen in einer geraden Linie vom Kinn bis zur Stirn. Der Unterkiefer ist auch relativ eckig. Diese Gesichtsform wirkt energisch, viele wünschen sich aber, dass das Kinn nicht so markant erscheint. Dies kann man mit Augenbrauen, die auf der flachen Seite sind und keinen auffälligen Bogen haben. Das Gesicht wirkt so um einiges weicher und wird auch optisch verkürzt. Das Gesicht erscheint auch voller. Wenn man die Augenbrauen in diese flache, bogenlose Form gezupft hat, dann kann man mit einem Augenbrauenpuder oder Augenbrauenstift die Brauen leicht nachzeichnen. Bei dieser Gesichts-und Augenbrauenform sollte man darauf achten, dass die Linien weich und nicht zu stark eingezeichnet werden. Denn das würde die eckigen Gesichtskonturen nur betonen.

 

Schwungvolle Augenbrauen für ein ovales Gesicht

©REFECTOCIL

Ein ovales Gesicht ist für viele die beneidenswerteste Gesichtsform. Denn viele der schönsten Frauen der Welt haben diese Form. Hier nehmen die Wangenknochen die breiteste Stelle ein und liegen auch in der Mitte des Gesichts. Von hier aus verschmälert sich das Gesicht nach oben und unten gleichmäßig. Die Kinn-und Wangenpartie sind abgerundet, die untere Gesichtshälfte ist grundsätzlich länger als die obere. Die komplette Gesichtsform ist ausgeglichen. Augenbrauen, die dicht und definiert sind und einen Schwung haben, unterstreichen diese Form optimal und lenken die Aufmerksamkeit auf die Augen. Je weniger weggezupft wird, desto besser. Wenn man eher lichte Augenbrauen hat, dann kann man die kargen Stellen mit Puder oder einem Stift auffüllen und so voller und definierter wirken lassen. Wichtig bei dieser Gesichtsform ist allerdings, dass die Augenbrauenform nicht zu dünn ausfällt, denn zu schmale Brauen kann das Gesicht rundlich wirken lassen.

 

Hohe Brauen für ein quadratisches Gesicht

© REFECTOCIL

Ein quadratisches Gesicht ähnelt sehr der rechteckigen Gesichtsform. Bei dieser Form ist die Stirn nämlich auch relativ breit und die rechteckigen Wangenknochen sind ziemlich kantig. Allerdings ist diese Gesichtsform, anders als die rechteckige Gesichtsform, mehr gestaucht. Dadurch wirkt das Gesicht kürzen. Mit der richtigen Augenbrauenform kann es aber länglicher aussehen. Hierfür sollte man nur die untere Partie die Augenbrauen zupfen. Das lässt die Augenbrauen höher wirken. Die Brauen sollten des Weiteren eine geschwungene Form haben und möglichst voll sein. So werden die Partien des Gesichts zumindest optisch auseinandergezogen. So wirkt das Gesicht nicht mehr so gestaucht. Nachdem die Augenbrauen in die richtige Form gebracht wurde, kann man sie mit einem Augenbrauenpuder auffüllen und so dichter erscheinen lassen.

 

Gerade Brauen für ein längliches Gesicht

©REFECTOCIL

Ein längliches Gesicht bildet das Gegenstück zur quadratischen Gesichtsform. Hier ist die Gesamtform höher als breit. Das Kinn wirkt lang und die Stirn Hoch. Meist ist die Wangenpartie relativ flach. Optisch ausgeglichen werden solche Gesichtsformen durch gerade und flache Brauen, ohne extravagante Bögen. Durch die horizontale Linie wirkt das Gesicht kürzer. Wenn die Brauen viele karge Stellen aufweisen sollten diese mit einem Augenbrauenstift aufgefüllt werden. Anschließend kann ein Brauengel aufgetragen werden. Dieser macht sie nicht nur optisch dichter, sondern versichert auch, dass sie möglich flach anliegen und auch nicht abstehen.

 

Breite Augenbrauen für ein rundes Gesicht

Ein rundes Gesicht zeichnet sich durch einen breiten und vollen Wangenbereich aus. Die äußeren Konturen sind ebenfalls relativ ausgefüllt und insgesamt erscheint das Gesicht breiter als höher. Viele Frauen beschweren sich, wenn sie diese Gesichtsform haben. Allerding meist zu Unrecht, denn oftmals wirken rundere Gesichter jünger und frischer als andere Formen. Wenn man aber dennoch ein schmaleres Gesicht haben möchte, dann sollte man seine Augenbrauen gezielt formen. Mit Augenbrauen, die breiter sind und am Ende einen angewinkelten, strukturierten Schwung haben wird das Gesicht gestreckt. Wenn man eher dünnere Augenbrauen hat, dann kann man sie mit einem Brauenpuder und einem Augenbrauenstift breiter nachzeichnen und auch dichter und voluminöser schummeln. So balanciert man am besten ein breiteres Gesicht aus.

©REFECTOCIL

 

Abgerundete Brauen für ein herzförmiges Gesicht

Wer ein herzförmiges Gesicht hat, der hat meist ein spitzer zulaufendes Kinn und ein eine breitere Stirn, die dominant wirkt. Der Haaransatz hat deutliche Ecken und die Wangenknochen sitzen höher als bei einer ovalen Gesichtsform. Um das kantige an dieser Gesichtsform zu sänftigen sollten die Augenbrauen eine abgerundete Form haben. Um diese zu bekommen sollte die Haare auf der oberen Seite der Augenbrauen gezupft werden. Dadurch erhält man einen leicht rundlichen Bogen. Insgesamt sollten die Brauen natürlich und weich erscheinen. Die Gesichtszüge wirken dadurch femininer und ein markantes Kinn erscheint auch feiner. Mit Brauenpuder sollte eher sparsam umgegangen sein, dennoch kann man diesen benutzen, um lichte Augenbrauen aufzufüllen.

©REFECTOCIL

Nahsitzende Augenbrauen für ein dreieckförmiges Gesicht

Das Pendant zum herzförmigen Gesicht ist eine Gesichtsform, die dreiecksförmig ist. Hierbei ist die obere Gesichtshälfte weniger ausgeprägt als die obere. Die Kieferknochen sind breit während die Stirn eher schmal ausfällt. Um diesen breiter zu schummeln sollten die Augenbrauen möglichst nah an den Augen liegen. Sie sollten auch über den äußeren Augenwinkel hinausragen. Am besten zupft man die Härchen über den Augenbrauen um, so die Stirn optisch zu verlängern. Auch hier kann ein Brauenstift oder Augenbrauenpuder angewendet werden, wenn die Augenbrauen von Natur aus nicht sonderlich voll sind. Allerdings sollte das Produkt auf der unteren Seite der Augenbrauen aufgetragen werden, um, so zu vermeiden, dass man die Stirn noch weiter verkleinert.

©REFECTOCIL

Nahbeieinanderliegende Brauen für ein umgekehrtes Dreiecks Gesicht

Diese Gesichtsform ähnelt sehr dem herzförmigen Gesicht. Auch hier ist die Stirn die breiteste Stelle im Gesicht. Von den Wangen aus wird das Gesicht immer schmaler, das Kinn bildet die schmalste Partie. Um Balance zu schaffen sollten die Augenbrauen möglichst nahbeieinander liegen. Denn das macht die Stirn optisch schmaler. Mit einem Augenbrauenstift, das am besten eine Nuance heller ist als die Haarfarbe, kann man die vordere Partie der Augenbraue auffüllen. Besonders natürlich wirkt die Braue, wenn sie vorne leicht abgerundet und nicht zu kantig aufgezeichnet werden. Ideal für solche Gesichtsformen sind auch Augenbrauen mit einem klaren Bogen.

© REFECTOCIL

Rundliche Augenbrauen für diamantförmige Gesichter

Die Augen-und Brauenpartie sind bei dieser Gesichtsform besonders stark ausgeprägt. Sie wirken markanter als der Rest des Gesichts. Das Kinn und die Stirnpartie sind schmaler. Um dem Gesicht mehr Harmonie zu schenken sollten die Augenbrauen runder gezupft werden. Anschließend kann man sie mit einem Augenbrauengel fixieren und auch dichter wirken lassen.

©REFECTOCIL

Die Augenbrauen sind für das Gesamterscheinungsbild des Gesichts viel wichtiger als man denken mag. Wählt man die richtige Form für die eigene Gesichtsform, dann können sie markante Gesichtspartien wieder ausbalancieren und das Gesicht harmonischer wirken lassen. Da volle und dichte Augenbrauen ein Gesicht frischer und jünger wirken lassen kann sollten Augenbrauenstift und Augenbrauenpuder in der täglichen Make-Up Routine nicht fehlen, wenn man diese von Natur nicht hat. Weil der Trend aber wieder zum natürlichen geht sollte man sparsamer mit diesen Produkten umgehen.

Sind Euch eure Augenbrauen auch so wichtig? Greift ihr selbst zu Wachs und zu der Pinzette oder lasst ihr lieber den Profi ran? Was sind eure Lieblingsprodukte für die Augenbrauen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Author: Cheryl de Santo

Share This Post On