Bleeching: Strahlen wie die Stars

Rauchen, Rotwein, Tee, Kaffee oder einfach eine genetische Veranlagung: Es gibt viele Gründe, mit den eigenen Beißerchen nicht an die strahlende Weiße von Hollywood-Stars heranzureichen. Dabei sind weiße Zähne durchaus ein wichtiges Kriterium in der Frage, ob wir jemanden schön finden oder eben nicht. Das liegt vor allem daran, dass sich der Ausdruck eines Gesichts stark durch die Augen und die Zähne bestimmt. Sind die Zähne schief oder verfärbt, so trägt das selten zu einem positiven Gesamtbild bei.

Doch was wäre die Schönheitsindustrie…
hätte sie noch nichts dagegen erfunden? Bleeching wird seit vielen Jahren erfolgreich in europäischen Breitengraden betrieben, hat aber leider keinerlei therapeutischen oder prophylaktischen Nutzen. Eine reine Schönheitsbehandlung also.

Welche Art der Verfärbung liegt vor?
Die Form des professionellen Bleeching hängt in erster Linie von der Art der Zahnverfärbung ab. Ist sie altersbedingt oder genetisch, oder rührt sie von färbenden Ablagerungen her, wie sie durch Speisen und Getränke hervorgerufen werden können? Wer den Grund weiß, kann zunächst versuchen, die lästigen Verfärbungen mit Hausmitteln in den Griff zu bekommen. Neben bestimmten Zahnpastas, die durch aggressive Putzmittel die Verfärbung von den Zähnen scheuern, können auch Gelprodukte verwendet werden. Sie enthalten so wie die Zahnpastas Wasserstoff-Peroxyd in einer niedrigen Dosierung und lösen die Verfärbungen aus dem Zahnschmelz. Das Zahnfleisch darf mit diesen Mitteln keinesfalls in Berührung kommen. Ebenso wenig Kunststoffkronen oder –füllungen. Die aufhellenden Substanzen eines Bleeching halten ihre Wirkung nicht ewig. Nach einem Jahr ist ihr Effekt in der Regel im wahrsten Sinne des Wortes vergilbt.

Für den Anfang: Einfach mal zum Zahnarzt!
Manchmal leistet aber auch schon eine professionelle Zahnreinigung gute Dienste. Sie sollte sowieso einmal im Jahr beim Zahnarzt durchgeführt werden. Mit dem Pulverstrahlgerät oder anderen routierenden Instrumenten können oberflächliche Verfärbungen gut gelöst werden. Und: Die Zähne sind auch noch richtig sauber!

Wer auf der sicheren Seite sein will, der geht zu einem professionellen Bleaching Studio, das die Behandlung garantiert schonend und risikofrei durchführt. Vorher sollte zur Sicherheit der Zahnarzt aufgesucht werden, um Schäden an den Zähnen, Kariesbefall und ähnliches auszuschließen.

Wer seine schöne Mundpartie dann noch ein bisschen mehr betonen möchte, der sucht sich in unserer Parfümerie in Mainz den richtigen Lippenstift aus. Wir helfen gerne bei der Beratung!

Eure Jenny

Author: Karolin Fischer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest