5 neue Damendüfte, die Lust auf Herbst machen

5 neue Herbstparfums für Sie aus der Online Parfümerie meinduftLangsam, aber sicher wandern unsere kurzen Shorts, luftige Kleider und bequeme Sandalen wieder in die dunkleren Gefilde unserer Kleider- und Schuhschränke, um Platz zu machen für die ersten samtweichen Kaschmirpullis, schicke Longsleeve-Kleider und unsere liebsten Ankle Boots. Doch nicht nur unsere Sommergarderobe wird nun erstmal in den Winterschlaf geschickt, auch die Parfümgarderobe wird umorganisiert. Der perfekte Herbstduft riecht nicht mehr federleicht nach Zitrusnoten oder blumig-pudrig nach Blumen und Früchten. Stattdessen wünschen wir uns einen Duft, der uns Komfort spendet und doch „den goldenen Herbst“ mit seinen Duftnoten untermalt. Wir wollen das olfaktorische Äquivalent zu unserem liebsten Flausch-Pulli, in den wir uns nach den wärmsten Wochen des Jahres jetzt wieder gern einkuscheln, um herbstliche Gemütlichkeit zu zelebrieren. Wir zeigen euch die 5 neuen Damenparfums für den Herbst 2016, mit denen die kürzer werdenden Tage alles andere als trüb werden!

Gib dem Stimmungstief keine Chance 

Gehörst du auch zu den Sommer-Liebhaberinnen, die jeden Sonnenstrahl begierig aufsaugen und gar nicht genug von Freibad, Eisdiele und dem Duft frisch gebräunter Haut bekommen können? Dann ist der September kein leichter Monat für dich. Das warme Wetter zieht sich mehr und mehr zurück. Die Tage haben sich endgültig entschieden, wieder kürzer zu werden. Du (und mit dir wir alle) musst dir eingestehen, dass der Sommer nun endgültig vorbei ist. Um dem Trübsal-Geblase entgegenzuwirken, verschreibe ich uns allen deswegen nun eine kleine Aromatherapie mit den duftenden Highlights des Herbstes. Die sinnlichen, warmen und belebenden Duftnoten von Sandelholz bis Vanille und von Damaszener Rose bis Orangenblüte versprechen auch an den trübsten Herbsttagen eine gemütliche Zeit.

Evody – Ambre Intense

evody ambre intense parfum jetzt online bestellenMystik pur verspricht nicht nur die Optik des Flakons: Komplett in Schwarz gehalten präsentiert sich Evodys Ambre Intense uns als gläserner Quader mit einem Deckel aus echtem Holz. Er liegt genau so schwer in der Hand wie auch die im Titel angekündigte Duftnote Ambra, die im Zentrum dieses Eau de Parfum steht. Die eröffnende Kopfnote wird bestritten von Lorbeerblättern; Weihrauch, betörender Patschuli und balsamisches Sandelholz verschmelzen zur samtigen Herznote, die sich wie ein Mantel aus feinster Alpaka-Wolle an uns schmiegt. Die namensgebende Ambranote erwartet uns zusammen mit Opoponax in der Basis des Ambre Intense Parfum von Evody. Ein weicher Duft, deren balsamische Noten perfekt in den Herbst passen, der das Grün in der Natur langsam in gelb bis goldene bis rote Nuancen verwandelt. Die maskulin angehauchte Lorbeernote weicht mehr und mehr der sich durchsetzenden balsamischen Süße des Herzens, angeführt durch Patschuli und Sandelholz. Dieser Duft ist so balsamisch und warm, dass er fast schon cremig ist.

Duftnoten von Evody – Ambre Intense

Kopfnote: Lorbeerblätter

Herznote: Weihrauch, Patchouli, Sandelholz

Basisnote: Opoponax, Ambra

Micallef – Automne

Für alle, die zu jeder Jahreszeit das passende Parfum im Set präsentiert bekommen wollen, hat Micallef seine Duftkollektion Les 4 Saisons ins Leben gerufen. Die Herbstausgabe namens Automne (Herbst) ist ein sinnlicher und warmer Damenduft mit pudrigen Nuancen. Parfümeure Jean Claude Astier und Geoffrey Nejman haben hier womöglich den ultimativen Herbstduft kreiert – zumindest für jene, die ihr Parfum süß mögen. Warme und frische Gewürznoten bieten sich hier ein amüsantes Stelldichein, während eine dunkel eingefärbte Süße sich durch den gesamten Duft hangelt. Berauschende Patschuli-Aromen strahlen schon zu Beginn von der Basis aus nach oben; Safran und die perfekte Mischung aus erdigen und belebenden Gewürz-Aromen halten die Hitze und Energie heißer Sommertage noch am Leben, während der Herbst sich zwar nach und nach, aber doch unaufhaltsam einschleicht.

Duftnoten von Micallef – Automne

Kopfnote: Bergamotte, rote Beeren

Herznote: Muskat, Safran, Kümmel

Basisnote: Vanille, Sandelholz, Patschuli

Memo Paris – Quartier Latin

Mamo Quartier Latin PArfum online kaufen bei meinduftRomantisch und feurig geht es zu im Flakon von Memo Paris: Quartier Latin. Auf dem Papier wirkt die Komposition minimalistisch. Nur fünf Duftnoten leisten hier allerdings ganze Arbeit. Die verführerische Melange aus Zedern- und Sandelholz sowie Tonkabohne, Nelkenblättern und Benzoeharz ergibt ein unfassbar weiches und warmes Eau de Parfum – genau das Richtige für besonders trübe, nebelverhangene Herbsttage. Der balsamische und holzige Zauber mit pudrigen Noten, der von Quartier Latin allein ausgeht, ist schon für sich genommen ein eleganter und schicker Duft. Die starke holzige Basis macht aus Quartier Latin allerdings auch die perfekte Option fürs Layern. Ob in Kombination mit einem anderen Parfum oder allein aufgesprüht: Quartier Latin ist in keiner Jahreszeit besser aufgehoben als im Herbst.

Duftnoten von Memo Paris – Quartier Latin

Kopfnote: Nelkenblätter

Herznote: Sandelholz, Zedernholz

Basisnote: Benzoeharz, Tonkabohne

Atelier Cologne – Santal Carmin 

Die 18 % Duftkonzentration, mit denen das Santal Carmin Eau de Parfum von Atelier Cologne auffährt, machen uns schon vor dem ersten Schnuppern unmissverständlich klar, dass wir hier keinen leichten Frühjahrsduft erwischt haben. Auch die rot-goldene Farbkombination und der weiche Deckel aus echtem Leder vermitteln schon ein sinnliches Feeling an Optik und Haptik. Wir verraten nicht zu viel, wenn wir euch versichern: Dieser Trend setzt sich in der Duftkomposition von Santal Carmin fort. Könnte man das samtig-weiche Gefühl von neuem Leder in einen Duft verwandeln, dann wäre Santal Carmin von Atelier Cologne dieser Duft. Dieses Parfum ist die Duft gewordene Couch inklusive kuschliger Decke und selbst gestrickten Wollsocken, auf die wir uns ab jetzt für die nötige Herbst-Gemütlichkeit ab und an zurückziehen müssen.

Duftnoten von Atelier Cologne – Santal Carmin

Kopfnote: Limette, Bergamotte und Safran

Herznote: Sandelholz, Guajakholz und weißer Moschus

Basisnote: Papyrus, Texas-Zeder und Vanille aus Madagaskar

Juliette Has A Gun – Oil Fiction

Juliette Has a Gun Oil Fiction Parfum online kaufen in der Online Parfümerie meinduftWer sich im Herbst gern in ein paar Sprühstöße luxuriöser Opulenz hüllen mag, greift zu Oil Fiction von Juliette Has A Gun. Im Rahmen der Luxury Collection hat Parfümeur Romano Ricci für Oil Fiction ohne Blick auf Preisschilder eine Vielzahl an kostbaren Duftnoten zu einem üppigen Damenparfum zusammenfließen lassen. Das Ergebnis ist ein eleganter und intensiver Duft, der seine prachtvollen Noten nach und nach auf der Haut entfaltet. Würzige und mysteriöse Momente spielen sich zwischen Patschuli, Iris und Ambroxan ab, Absolues aus Ambra, Vanille und Ylang Ylang sorgen für balsamische Süße und sanfte Würze. Oil Fiction von Juliette Has A Gun ist ein üppiger Duft, in dem man es sich bequem machen kann.

Duftnoten von Juliette Has A Gun – Oil Fiction

Kopfnote: kalabrische Bergamotte

Herznote: Amber-Absolue, Iris-Absolue, Iris-Concrete, Labdanum, Papyrus, Patschuli, Safran,

Tuberose-Absolue, Ylang-Ylang-Absolue

Basisnote: Ambroxan, Madagaskar-Vanille-Absolue, Sandelholz

Starke Basisnoten mit intensiven Aromen – sinnliche Herbstparfums 2016

Während im Sommer eher kopfnotenlastige Parfums das Sagen haben, dominieren im Herbst starke Herz- und vor allem Basisnoten. Die besonders langanhaltenden Duftnoten holziger und orientalischer Noten passen viel mehr in die kalten Jahreszeiten als die pudrigen, blumigen, frischen und fruchtigen Eau de Toilette-Kreationen, die im Sommer ihren Bestseller-Status in den Parfümerien zementiert haben. Im Herbst setzen sich Parfums mit starken Basisnoten durch. Die Noten in der Basis eines Parfums sind die langanhaltendsten Aromen, die am längsten auf der Haut haften. Auch viele Stunden nach dem Aufsprühen, wenn Kopf- und Herznote schon verflogen sind, bleiben die Noten der Basis noch deutlich wahrnehmbar und verankern das Parfum auf der Haut. In der Basis haben wir es daher meist mit so genannten orientalischen Duftnoten zu tun: Gewürznoten, Ambra, Vanille und Harziges, aber auch Moschus, Weihrauch und die verschiedensten Hölzer beduften uns hier mit ihren langanhaltenden Aromen.

Author: Karolin Fischer

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest